Röhre defekt...oder gar der AMP??? *kreisch*

von palinski, 11.03.06.

  1. palinski

    palinski Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.04
    Zuletzt hier:
    7.03.11
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 11.03.06   #1
    Oh man, ich hab auch einfach kein Glück...

    Ich war gerade einen Amp + Box abholen, den ich bei Ebay ersteigert habe. Wir hatten beim Verkäufer zuhause alles kurz angetestet, schien tiptop in Ordnung zu sein.

    Nun bin ich damit nach hause und hab den Amp getestet. Nach gerade mal 5 Min. wird plötzlich eine Endstufenröhre (die dicken sind doch die Endstufenröhren, oder?:confused: ) immer heller und bevor ich dazu komme auszuschalten, knallts und wirds still um mich.

    Ich hab nicht viel Ahnung von der Röhrentechnik, hat bisher immer alles mein Gitarrenshop erledigt (der jetzt nicht mehr existiert). Deshalb 2 Fragen:

    1. Ist es normal, dass nachdem eine Röhre abgeraucht ist, der Amp keinen Ton mehr von sich gibt und die anderen Röhren auch nicht mehr glühen, wenn man anschaltet?

    2. Ich muss jetzt recht zügig wissen, ob es vielleicht vorher schon ein technisches Problem mit dem Amp gab, oder ob es wirklich einfach an der Röhre liegt, die eventuell durch den Transport, Verschleiss o.ä. einen abbekommen hat. Ich mecker nicht gerne rum bei Ebay, aber ich muss ja wissen, ob der Kerl mich nun verarscht hat oder nicht...


    Ich weiss, dass sich das so per Ferndiagnose schwer sagen lässt, aber vielleicht ist jemandem schonmal etwas ähnliches passiert oder so.

    Achso, es handelt sich um den Amp:
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=116970

    Und um diese Auktion:
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=7392449218&rd=1&sspagename=STRK%3AMEWA%3AIT&rd=1
     
  2. chaosbringer

    chaosbringer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    28.01.14
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    188
    Erstellt: 11.03.06   #2
    Hi,
    normalerweise passiert so etwas nicht, solange du die Box richtig angeschloßen hast. Hast du den Verstärker auch mit Box betrieben, an den richtigen Anschluß angeschloßen?

    Ansonsten gilt, wenn der Amp komisch reagiert, sprich keinen ton mehr von sich gibt, oder knallt, oder eine Röhre hell aufleuchtet, den Amp unbedingt aus lassen und vom Fachmann checken lassen, sonstgeht unter Umständen mehr kaputt als vorher schon war. Amp mit defekten Röhren betreiben ist gar nicht gut.
     
  3. fangorn

    fangorn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.03
    Zuletzt hier:
    19.01.08
    Beiträge:
    475
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    293
    Erstellt: 11.03.06   #3
    hast du die box beim einschalten angeschlossen?

    zieh dire röhre mal raus und schau nach ob am sockel irgendwas verkohlt is, und sonst ( bitte spannungsfrei) schraub dem amp mal auf und kuck rein, ob da was "nicht normal" aussieht
    hats danach gestunken nachdem die röhre getötet wurde?
     
  4. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 11.03.06   #4
    Normalerweise hat die sterbende Endstufenröhre die HT Sicherung oder auch die Netzsicherung mitgenommen.
     
  5. palinski

    palinski Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.04
    Zuletzt hier:
    7.03.11
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 11.03.06   #5
    Die Box war angeschlossen, hab ja gespielt, als es passiert ist.
    War auf 8 Ohm...könnte höchstens sein, dass die Box nur 4 hat, is aber eher unwahrscheinlich, oder? Sie hat nur eine Buchse und es steht nix dran. Is ne 4/12er.

    Gestunken hat es auch...

    ohweh ohwei...
     
  6. palinski

    palinski Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.04
    Zuletzt hier:
    7.03.11
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 11.03.06   #6
    Strom ist noch drauf, also die Lämpchen und der Lüfter laufen.
     
  7. chaosbringer

    chaosbringer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    28.01.14
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    188
    Erstellt: 11.03.06   #7
    Hi,
    4x12 haben normalerweise keine 8 ohm, sondern meistens 4 oder 16, je nachdem ob parallel oder seriell Verdrahtet.
     
  8. palinski

    palinski Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.04
    Zuletzt hier:
    7.03.11
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 11.03.06   #8
    Nein, die Box hat nur einen Eingang, nicht der Amp.
    Aber selbst wenn die nur auf 4 läuft, dürften ja nicht nach 5 Min. die Röhren durchballern...
     
  9. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 11.03.06   #9
    Richtig, das Missmatching dürfte dem Amp nicht in dem Maße schaden.

    Check doch mal die Anodensicherung. (Amp vom Netz trennen und nichts anfassen im Amp!)
     
  10. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 11.03.06   #10
    Das tun sie, wenn die HT Sicherung geflogen ist.
     
  11. palinski

    palinski Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.04
    Zuletzt hier:
    7.03.11
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 11.03.06   #11
    Also sehe ich das richtig, bisher könnte es auch einfach ein Satz neuer Rühren richten?
    Hab gerade nochmal mit dem Typ telefoniert. Er hat mir glaubwürdig versichert, dass der Amp jetzt 10 Jahre lang einwandfrei gelaufen ist. Die Röhren hat er in der Zeit nicht gewechselt...vielleicht liegts ja echt nur daran.
     
  12. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 11.03.06   #12
    Wenn die Netzsicherung nicht geflogen ist sondern nur die HTsicherung, dann siehts so aus als hätten die Röhren den Geist aufgegeben.

    Schau mal bei www.tubetown.de rein.
     
  13. palinski

    palinski Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.04
    Zuletzt hier:
    7.03.11
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 11.03.06   #13
    Anscheinend doch nicht!

    Ich hab mir nämlich die Box mal genauer angeschaut.
    Meine Beobachtungen hab ich in den Fotos und einem fachmännischen Schaltplan festgehalten.
    Dazu hab ich schon wieder 2 Fragen (sorry):

    1. Meine Speaker haben nicht 4 oder 16, sondern 8 Ohm. Sagt das irgendwas über die Qualität bzw. die "greenback'sche Echtheit" aus? Sind das überhaupt echte Greenbacks?
    2. Ist die Schaltung nun parallel oder seriell? Wieviel Ohm hat das ganze am Ende?

    Gucksu:

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    @ Bierschinken:
    Danke, da bin ich erstmal beruhigt...
    Schöner Links *zufavoritenleg*
     
  14. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 11.03.06   #14
    Gucksu mal mein FAQ.

    Das ist eine Serial/Parallel Verkabelung und damit haben vier Speaker à 8 Ohm zusammen 8 Ohm.

    Leider ist das Speakerbild schlecht. Obwohl die Beschriftung für Greenbacks stimmt, schaut das Plastik nicht grün aus.

    Greenback: http://professional.celestion.com/guitar/media/hires/large/G12MGreenback.jpg

    Gib mal den Code, der auf den Speakerrahmen aufgedruckt ist. Ich glaube Du hast da ziemlich alte Greenbacks aus den 70er Jahren
     
  15. palinski

    palinski Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.04
    Zuletzt hier:
    7.03.11
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 11.03.06   #15
    Der Plastikrand ist auch nicht grün, sondern schwarz. Deshalb bin ich mir auch nicht socher, was ich da habe. Danke für die Info, jetzt guck ich mir erstmal die FAQs an :o
     
  16. palinski

    palinski Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.04
    Zuletzt hier:
    7.03.11
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 11.03.06   #16
  17. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 11.03.06   #17
    Die T Nummer finde ich nicht, aber gebaut 22. November 1976

    EDIT: Habe verifiziert, es gab den Greenback AUCH mit SCHWARZ! Selber Speaker, anderes Plastik.
     
  18. palinski

    palinski Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.04
    Zuletzt hier:
    7.03.11
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 11.03.06   #18
    Also hab ich nen Blackback :D
    Jedenfalls danke für die Mühe!!!
    Jetzt heisst es Abwarten, was aus dem Amp wird...

    *bibber*
     
  19. palinski

    palinski Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.04
    Zuletzt hier:
    7.03.11
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 12.03.06   #19
    Hab mir den Thread nochmal durchgelesen und eine Sache beunruhigt mich jetzt doch noch:

    Der Amp hat ein wenig gemüffelt, aber was bedeutet das jetzt?
    Muss ich mit schlimmerem rechnen?
    Sorry wenns nervt, aber ich bin halt nach wie vor etwas nervös wegen dem Schaden...
     
Die Seite wird geladen...

mapping