Röhren Amp bis 600

von -x-valane, 01.04.08.

  1. -x-valane

    -x-valane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    10.04.13
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 01.04.08   #1
    den theard gibts wahrscheinlich schon aber ich hab mit der suchfunktion nicht den richtigen für mich gefunden...
    spiele seit ca 4 3/4 jahren und wollt mir nen röhren amp zulegen.spiel ne epiphone les paul ( http://www.musicstore.de/is-bin/INT...GIT0002826-003&ProductUUID=0&JumpTo=OfferList ) und hab bis jetzt so nen kleinen miniamp. ich brauch den für den probe raum (sollte also durchsetzungstark sein).
    hauptgenre : rock / punk
    effektgerät : ax3000g
    ich weiß nicht ob ich mir nen combo teil zulegen soll oder ein topteil+box.... usw...
    hoffe ihr könnt mir tipps geben aus eigener erfahrung.
    danke schonmal
     
  2. klönta

    klönta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.029
    Ort:
    Wien 21
    Zustimmungen:
    61
    Kekse:
    5.729
    Erstellt: 01.04.08   #2
    hm...naja, da gibts ja einiges an auswahl...

    mein Vorschlag: Epiphone SoCal

    bald: der Blackheart 100 Watt amp

    ansonsten Bugeras 6260 und 6262, fette amps

    zu guter letzt: der Valveking

    evtl der Peavey Windsor wäre noch was für dich!



    jow...viel mehr große röhrenamps in dem preissektor gibts ja nicht. die Fames kannst du antesten. Der Studioreverb dürfte gut zu deiner Musik passen. Bei dem amp passt auch die qualität!
     
  3. Knister

    Knister Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    7.10.11
    Beiträge:
    218
    Ort:
    Borgholz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    188
    Erstellt: 01.04.08   #3
    Hey!

    Wenn du noch ca. 100€ drauflegst bekommst du nen Line6 Spider Valve. Damit bist du mehr als flexibel. Habe ihn am Samstag mal angespielt und muss sagen, dass der ziemlich gut klingt. Die 40 Watt sind auch brutal laut....
     
  4. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 01.04.08   #4
    Die 100Euro mehr sind gut angelegt - der Spider Valve spielt naemlich in ner qualitativ VIEL hoeheren Klasse als die Bugeras oder der Valveking (ja ok, beim Vergleich zum Valveking ist's eher der Sound, der ne hoehere Qualitaet aufweist als die Bauqualitaet...).

    Die Bugeras klingen wirklich OK (der 333 war fuer meinen Geschmack anstaendig, aber ueberall viel zu viel Gain... weder Crunchkanal noch Zerrkanal konnte ich ueber 9 uhr Gain fahren, heheh)... aber der 6260 den ich im Guitar Center ausprobiert hab hat ganz komisch geknackt und gebrutzelt... klang nach irgend nem Wackelkontakt, aber er hat sogar weiter gemacht, als ich das Gitarrenkabel aus dem Amp rausgezogen hab... :|
     
  5. -x-valane

    -x-valane Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    10.04.13
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 01.04.08   #5
    der spider valve sieht ja schon gut aus. weiß einer wie das mit dem speichern von presets und dem abrufen /draufladen/umschalten funkitoniert?

    lohnt sich das überhaupt? ich besitze ja schon nen effekboard
     
  6. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 01.04.08   #6
    Ach ****! Ich vergesse immer, dass man beim Spider-Valve ja noch die Fussleiste dazu braucht, und das Teil Dein Budget von 600 Euro locker um 200 uebersteigt...

    Bei dem Preis kann ich ehrlich gesagt keinen neuen Roehrenamp guten Gewissens empfehlen. Da wuerde ich eher zu nem Hybrid-, Modelling- oder Transistoramp raten.

    Fuer Rock und Punk bietet sich z.B. ein Vox AD50VT/AD100VT anbieten - lass Dich nicht von der Optik taeuschen, die Teile rocken wie Sau ;)...

    Fuer 650 gaeb's auch schon nen Tech21 Trademark 60 Combo - absolutes Profigeraet, erstklassige Klaenge bei geringem Gewicht. Hiermit koenntest Du auch die Effekte Deines AX3000G gut ausnutzen...
     
  7. HerrZufrieden

    HerrZufrieden Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.07
    Zuletzt hier:
    12.10.08
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.04.08   #7
    du solltest mal den fame studio reverb oder den fame studio 84 (comboversion vom studio reverb) anspielen....die dürften ideal für deine musikrichtung sein, sind durchsetzungsfähig und mit 50 watt auch locker laut genug.
     
  8. -x-valane

    -x-valane Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    10.04.13
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 02.04.08   #8
    wie siehts mit der idee aus nen topteil zu holen und ne box billig bei ebay oder so zuerwerben?

    irgendwie hab ich das gefühl das für nen "ordentlich" röhren amp man viel viel mehr bezhalen muss als 600^^
     
  9. klönta

    klönta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.029
    Ort:
    Wien 21
    Zustimmungen:
    61
    Kekse:
    5.729
    Erstellt: 02.04.08   #9
    nun ja...schwierig :D

    ich würde mir keinen von den billigröhrenheads kaufen. Ich kenne den SoCal leider nicht, aber den würde ich noch am ehesten kaufen :D macht den solidesten fern-eindruck.

    Da musst du dir selbst ein bild machen!

    Was wirklich gehen würde, wäre eben der schon 2 mal genannte Fame Stufio reverb. der hat aber auch so seine Nachteile...Den solltest du vl auch testen.

    Ansonsten könntest du natürlich gebraucht kaufen, was ich empfehlen würde!
    Vl wäre ein JCM 900 was für dich, is zwar kein wirklicher Vollröhrenamp und manche mögen den amp nciht :D aber der wäre ein potentielles opfer. Gute QUalität, netter sound und seeeeehr günstig zu haben.

    immer durch den flohmarkt gucken!

    Billig eine Box über Ebay....hmm...naja wenn du ein top und eine box haben willst, kommt man da schon mal auf 1000 €. Nujaaaa...vl sparst du noch ein wenig länger, dass du was echt feines kreigst? Ich würde es dir schon raten, bevor du dir so einen mittelmäßigen-solala verstärker kaufst! Aber entscheiode selbst, entscheide weise :D
     
  10. -x-valane

    -x-valane Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    10.04.13
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 02.04.08   #10
    ich werd mal den studio reverb testen...wenn es liebe auf den ersten chord ist ist es ne klare sache glaube ich....

    ansonsten sparen...^^
     
  11. klönta

    klönta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.029
    Ort:
    Wien 21
    Zustimmungen:
    61
    Kekse:
    5.729
    Erstellt: 02.04.08   #11
    das is schon mal gut, teste ihn auf jeden fall :)

    ansonsten, beinahe hätte ichs vergessen :eek:

    einen 6100er marshall...der gibts unter 600 € und das is WIRKLICH ein feines gerät, ein echter allrounder! wäre vl auch eine alternative, da brauchst du halt eine box, sofern du nciht den 6101 combo bekommst!


    gut...guck dich um :)
     
  12. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 02.04.08   #12
    Neben dem Fame-Combo würde ich an Deiner Stelle, wie klönta schon erwähnte, die Peavey Valveking 112 bzw. 212 ins Auge fassen. Anders als der Fame Studio Reverb-Combo kann der Peavey nämlich auch richtig laut "clean", was einer umfassenden Weiterverwendung des AX 3000G eher zuträglich wäre.
     
  13. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 03.04.08   #13
    Jaaaaa, aber dafuer nicht wirklich verzerrt... wuerde's eher "kratzig" nennen ;)


    Mal im Ernst - der ValveKing ist schon in Ordnung... er ist laut und durchsetzungsfaehig, als Probeamp schon OK, auf jeden Fall. Aber SCHOEN finde ich den Klang jetzt nicht wirklich... da ist ein Bandit 112 schon um einiges angenehmer (und kostet 200 Euro weniger). Fuer den Preis gibt's Besseres, auch wenn man dann nicht behaupten kann, dass man nen ach so tollen Vollroehrenamp spielt :p
     
  14. Morbo

    Morbo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.06
    Zuletzt hier:
    9.04.12
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    876
    Erstellt: 03.04.08   #14
    Da ich ihn aus eigener Erfahrung nur weiterempfehlen kann: Peavey Classic 30 - laut, guter Sound, zuverlässig. Mit 600 Euro sitzt auch ein gebrauchter Peavey Classic 50 drin, auf dem Gebrauchtmarkt bekommt man in dem Preisrahmen eh schon sehr feine Teile. Machen auch bis in Punk-Bereiche alles mit.

    Ahja, Soundclip: http://www.youtube.com/watch?v=FQNo3w0sdHg
     
  15. Rampage

    Rampage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    3.658
    Erstellt: 03.04.08   #15
    Jau, Peavey Classic ist ne gute Adresse, oder gebraucht kriegt man für um die 500 auch nen Engl Thunder Combo! Toller Amp, guter Klang, kein unnötiger Schnickschnack!
     
  16. -x-valane

    -x-valane Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    10.04.13
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 03.04.08   #16
  17. Wikim

    Wikim Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.07
    Zuletzt hier:
    31.07.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.04.08   #17
    ich könnte dir noch den laney gh 50 l wärmstens empfehlen. der kostet neu 615,- und ist ein puristischer ein-kanal röhrenamp. und passt gut in deine musikrichtung
    https://www.thomann.de/de/laney_gh50l.htm
     
  18. -x-valane

    -x-valane Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    10.04.13
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 04.04.08   #18
  19. Dee Dee

    Dee Dee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.08
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    87
    Ort:
    Ballin-Zitty
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
    Erstellt: 04.04.08   #19
    das mit dem "preissturz" kannst du gleich wieder vergessen. die teile waren früher sogar 50 teuros günstiger. da fame die musicstore hausmarke ist, können die ihre uvps ganz allein gestalten und zu marketingzwecken permanent deutlich "unterschreiten".

    trotzdem ein toller amp - mal ganz abgesehen vom preis.
     
  20. -x-valane

    -x-valane Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    10.04.13
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 05.04.08   #20
    wie scheisse ist das denn? danke für den tipp
     
Die Seite wird geladen...

mapping