Übungs Amp

von Squeebles, 25.02.08.

  1. Squeebles

    Squeebles Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.06
    Zuletzt hier:
    2.09.12
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  2. Götterfunke

    Götterfunke Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    29.11.11
    Beiträge:
    1.352
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.608
    Erstellt: 25.02.08   #2
    Also die ersten zwei links sind Bass Verstärker, wenn mich nicht alles täuscht. Der dritte ist ein Gitarren-Amp, kenn ich leider nicht.
     
  3. Squeebles

    Squeebles Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.06
    Zuletzt hier:
    2.09.12
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  4. xanthine

    xanthine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.08
    Zuletzt hier:
    7.07.12
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    364
    Erstellt: 26.02.08   #4
    und du bist sicher, dass du unbedingt 60 w zuhause haben musst?
     
  5. Lum

    Lum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    2.695
    Zustimmungen:
    1.055
    Kekse:
    17.788
    Erstellt: 26.02.08   #5
    Wenn es nur Clean/Crunch sein "muss" würde ich einen "guten" 5-Wattcombo Epiphone Valve Junior oder etwas größer Fender SuperChamp XD empfehlen.

    Wenn es auchnoch mehr Zerre sein soll und im gleichen Preissegment: Roland Cube 15, oder für unterwegs Roland Microcube.

    Keiner dieser Amps zaubern deinen Sound wunderschön oder komprimieren viel, daher sehr gute ÜBUNGS-Amps ;)

    (Seit ich nämlich auf meinem 5-Watt Brüllwürfel (Badcat) spiele, wird mein Spiel und der Tone immer sauberer und besser, dadurch setht man natürlich dann bei einem etwas "großzügigerem" Amp noch besser da :-) )
     
  6. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.120
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 26.02.08   #6
    = Champions-Liga für 1150 Euro. Höllengeile Amps. UNd da der Threadsteller keinen Preisrahmen genannt hat :D
     
  7. Hamster17

    Hamster17 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.08
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 27.02.08   #7
    Ebenfalls empfehlenswert ist der Vox DA5. Ist in der gleichen Klasse wie der MicroCube von Roland. Besonders gefällt mir die Möglichkeit die Leistung des Verstärkers runter regeln zu können. So kann man auch wenns mal nicht so laut sein darf noch mit vernünftigem Sound spielen.:great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping