Röhren Top an Combo anschließen, weil kein Cabinet zur Verfügung steht?

  • Ersteller TommyBubu
  • Erstellt am
T
TommyBubu
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.11
Registriert
29.05.04
Beiträge
242
Kekse
15
Ort
Berlin
Hallo ihr Besserwisser (positiv gemeint ;) ),

ich würde gern wissen, ob ich ein Vollröhren Top an den Speaker eines TransenCombos anschließen kann. Die Sache ist nämlich die, dass die Combo ein extra Kabel zum Speaker hat, das ich ja mit dem Top Teil verbinden könnte.

Gibt es da irgendwelche Konflikte? Müsste doch gehen, oder?

PS: Ich würd mir gern dieses Jahr noch nen ENGL kaufen und den dann immer mit in den Proberaum nehmen (Jugendzentrum). Da ich aber 5 verschiedene Cabinets getestet hab, würde ich lieber noch ein bisschen sparen und mir dann ne ENGL Box kaufen...vielleicht auch die 2x12 mit Vintage Speakern :D
Nochwas: Marshall klingt meiner Meinung nach sowas von dünn und billig...sehr enttäuscht von dieser Firma... :cool:
 
Eigenschaft
 
H
Heimwerkerkönig
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.11.19
Registriert
22.06.04
Beiträge
58
Kekse
65
Also,

auch wenn ich Deine Abneigung gegen Marshall nicht verstehen kann, mir gefällt der Ton, zum Thema:
wenn der Speaker die Leistung des Tops aushält, ist das überhaupt kein Problem!

Hab das damals genauso gemacht, bei mir wars, weil ich meine Box nicht in das Jugendzentrum stellen wollte, so viele andere wie da spielten, hätte ich immer Angst um meine Box gehabt.

Die hatten da einen HK Attax Combo, ich hab mein 900er Head draufgestellt und es ging problemlos.

Natürlich musst Du die Impedanz richtig einstellen, aber das ist ja eh klar.

Schöne Grüsse, Björn
 
T
TommyBubu
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.11
Registriert
29.05.04
Beiträge
242
Kekse
15
Ort
Berlin
Heimwerkerkönig schrieb:
Also,

auch wenn ich Deine Abneigung gegen Marshall nicht verstehen kann, mir gefällt der Ton

Ich find einige Tops von Marshall auch geil. Ich meinte aber eigentlich nur, dass die Cabinets furchtbar klingen...wollt das nur klarstellen ;)

so, aber jetzt zurück zum Thema...
 
H
Hans_3
High Competence Award
HCA
Zuletzt hier
06.12.21
Registriert
09.11.03
Beiträge
16.584
Kekse
59.443
Nochwas: Marshall klingt meiner Meinung nach sowas von dünn und billig...sehr enttäuscht von dieser Firma...

Kann man so pauschal nicht sagen. Die bauen von Klangschrott für den Einsteiger-Taschengeldmarkt bis 1A für den dicken Geldbeutel eben alles.
 
KlausP
KlausP
HCA Gitarre
HCA
Zuletzt hier
14.07.11
Registriert
25.01.04
Beiträge
6.089
Kekse
13.236
Ort
Franken
also wie schon oben gesagt ist das Anschließen kein Problem.
Wenn du wegen der Anpassung ganz sicher gehen willst dann stelle am Röhrentop die niedrigstmögliche Impedanz ein.
 
Zyngath
Zyngath
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.03.08
Registriert
15.06.04
Beiträge
104
Kekse
0
Du solltest auch darauf achten, dass du den Combo-Speaker nicht mit dem Röhren-Top in Stücke bläst. So weit ich weiss, sind 50W SS und 50W Röhre nicht das Selbe, was die Laustärke angeht....also je nach Leistung der Lautsprecher, den Amp nicht zu weit aufdrehen. :)

P.S. Hallo, ich bin übrigens der Neue ;) Nettes Forum habt ihr hier :)
 
T
TommyBubu
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.11
Registriert
29.05.04
Beiträge
242
Kekse
15
Ort
Berlin
Zyngath schrieb:
Du solltest auch darauf achten, dass du den Combo-Speaker nicht mit dem Röhren-Top in Stücke bläst. So weit ich weiss, sind 50W SS und 50W Röhre nicht das Selbe, was die Laustärke angeht....also je nach Leistung der Lautsprecher, den Amp nicht zu weit aufdrehen. :)

P.S. Hallo, ich bin übrigens der Neue ;) Nettes Forum habt ihr hier :)

Das ist ne 100W Combo mit einem 15" Speaker. Das Röhren-Top hat 50W. Ich glaub, das wird beides zusammen ganz gut klingen.

P.S. Herzlich Willkommen im Forum, hoffe, dir gefällts hier weiterhin ;)
 
R
Riff Recycler
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.05
Registriert
19.08.03
Beiträge
137
Kekse
0
TommyBubu schrieb:
Ich find einige Tops von Marshall auch geil. Ich meinte aber eigentlich nur, dass die Cabinets furchtbar klingen...wollt das nur klarstellen ;)

Das kommt auf die Speaker an. Viele finden die normalen G12-T75 nicht gerade prickelnd, aber es gibt auch Cabs mit Vintage30 oder Greenback's. ;)
 
HamerMarshall
HamerMarshall
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.04.17
Registriert
03.06.04
Beiträge
1.355
Kekse
900
Ort
Wallerstädten
TommyBubu schrieb:
Ich find einige Tops von Marshall auch geil. Ich meinte aber eigentlich nur, dass die Cabinets furchtbar klingen...wollt das nur klarstellen ;)

so, aber jetzt zurück zum Thema...

guude,

also nuja, das isn bissie pauschal würd ich sagen, das marshall net immer der letzte weisheit schluß ist ist mir auch klar, das die auch nen haufen müll bauen wie avt, mg und weiß ich wie die alle heissen ist auch klar, nur du solltest die mal die Vintage 1960B mit den Celestion 25W Greenbacks Vintage anhören, wenn es ne referenzbox gibt dann ist es diese .....

greetz
Andreas
 
S
Silberchip
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.09.06
Registriert
19.08.03
Beiträge
34
Kekse
0
Ort
Vilsbiburg
Zyngath schrieb:
Du solltest auch darauf achten, dass du den Combo-Speaker nicht mit dem Röhren-Top in Stücke bläst. So weit ich weiss, sind 50W SS und 50W Röhre nicht das Selbe, was die Laustärke angeht....also je nach Leistung der Lautsprecher, den Amp nicht zu weit aufdrehen. :)


Das hatte wir hier schon mal, 50W sind 50W, kann sich einfach nicht ändern.
1 Kilo Federn ist ja auch genauso schwer wie 1 Kilo Blei. :)
Der Unterschied sind nur dir Obertonschwingungen, die bei Röhre einfach besser mitkommen, das nimmt das Ohr einfach lauter wahr.

Greetz
Silberchip
 
dumdidum
dumdidum
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.08.13
Registriert
10.10.03
Beiträge
906
Kekse
16
Ort
Hamburg
50W aus einer Röhre sind in der Tat so laut wie 50 Transenwatt.
Nur ist es so, dass ein 50 Transenwattverstärker bei 50 Watt ende gelände hat, während die 50W Röhre noch ein ganzes Stück weiter mitmacht.
 
Zyngath
Zyngath
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.03.08
Registriert
15.06.04
Beiträge
104
Kekse
0
50w sind natürlich 50w, egal wo die raus kommen. Da hab ich mich falsch ausgedrückt. Aber soweit ich weiss sind die Lautsprecher bei Röhrenverstärkern immer ein bissl stärker ausgelegt, weil bei denen mit voller Verzerrung eben die Lautsprecher mehr beansprucht werden als bei nem SolidState Amp.
Das hab ich zumindest aus verschiedenen Quellen so gehört. Wenn das falsch sein sollte, tuts mir leid... :redface:
 
H
Heimwerkerkönig
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.11.19
Registriert
22.06.04
Beiträge
58
Kekse
65
Der Unterschied zwischen Transen- und Röhrenwatt liegt darin, dass die Transe nur die angegebene RMS- Leistung bringen sollte, weil Transistorendtufenzerre etwas ist, was nun wirklich keiner hören will, während bei der Röhre bei steigendem Klirrfaktor der Endstufe die RMS- Leistung immer weiter ansteigt. Marshall gibt bei den 100W- JCM800ern 10W RMS@1%THD und 105W RMS@4%THD an, und 4%THD ist noch lange nicht das, was bei ausgefahrener Endstufenzerre dann vorliegt.
Aus einem Röhrentop können also mal locker so 200W rauskommen, die angegebene Leistung gilt nur für einen bestimmten Klirrfaktor!

Wenn man das jetzt mit ner Transe bei gleichem Klirrfaktor vergleicht, (Transen werden bei maximal 0,1%THD angegeben), sind unsere 100W- Röhris richtig leistungsarm! :cool:

Gut, dass Röhrenverzerrung (und die Kompression im Cleanbetrieb ist ja auch schon eine Verzerrung, die in den Klirrfaktor mit reinzählt!) so schön klingt und die Röhre damit lauter ist :rolleyes:
 
T
TommyBubu
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.11
Registriert
29.05.04
Beiträge
242
Kekse
15
Ort
Berlin
zum Thema:
Wieviel Watt die Transe hat, die ich da benutzen will, ist ja eigentlich egal. Ich benutz ja nur den Speaker davon und der müsste ne 50W Röhre aushalten, auch wenn ich den Amp aufreiße oder (jedenfalls soweit, dass er nicht anfängt zu matschen etc.) oder?
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben