röhrenamp bis 300 euro alternativen?

von schokomilch, 08.02.06.

  1. schokomilch

    schokomilch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    15.10.11
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 08.02.06   #1
    hi. ich habe mich schon durch unzälige threads gelesen, leider, bis jetzt, erfolglos. was ich suche ist eine vollröhre, und ich brauch ihn nicht für metal oder sonstiges hartes, ich spiele eher alternative/indie a la nada surf/jet/mando diao/etc pp.

    der valbee gefällt mir, sieht jedoch nicht besonders aus. gibt es in dem preissegment alternativen?

    den hier: epiphone Valve Special finde ich nirgends(zu kaufen), wie siehts zb mit dem Peavey Classic 20 als alternative aus?
    Jemand erfahrung mit den beiden letzteren kandiaten? Preislich maximal 300 euro.
    achso:

    was haltet ihr von diesen:
    laney HC 50 R, 12" bzw
    peavey pro 112, 12"

    sind das röhren? hab leider nicht allzu viel darüber gefunden, habe aber recht gute angebote diesebezüglich.

    danke!
     
  2. dave1

    dave1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    257
    Erstellt: 08.02.06   #2
    pro 112 klingt nich schlecht.. ^^
    obwohl mit 300 euro vollröhre *kopfschüttel* aber weiss nid.. hatte noch nie nen bandit..
     
  3. riff

    riff Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    2.413
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.324
    Erstellt: 09.02.06   #3
    Hmm , also mir gefällt er eigendlich , hat irgendwie was und das Panel ist auch cool , kannst ihn ja auch umlackieren wenn dir blau nicht gefällt , in beige könnte ich ihn mir auch gut vorstellen :rolleyes:

    wie wäre es hier ........
    http://www.musikland-online.de/onlineshop/epbyg420318/Epiphone-Valve-Special-Combo.html

    den Classic 20 bekommst wohl nur noch sehr selten bei e-bay ......und der Peavey ist keine Vollröhre er simuliert nur...
     
  4. rockon4ever

    rockon4ever Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    17.07.06
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 09.02.06   #4
    Fame baut kleine Vollröhrenamps ab 222€. Ansonsten wird es schwer - bei dem begrenzten Budget würde ich mir die Vox Valvetronix anschauen und nicht nach Vollröhren Amps suchen...
     
  5. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 09.02.06   #5
    der Pro 112 ist keine Röhre ... schau dir mal einen rath retro an.. sollte super passen ist aber auch keine röhre .. gibt es oft relativ günstig bei ebay.. wenn du unbedingt röhrenamps haben willst ... naja dann selbst schuld der angesprochene rath taugt mehr als jede röhrenalternative für das doppelte von seinem preis.. da wirst du mit 300 euro für röhrenamps nicht so weit kommen wie du dir es vielleicht erhoffst.
     
  6. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 09.02.06   #6
    und was trägt die optik zum sound bei ? oder willste ne vollröhre, die scheisse klingt aber gut aussieht zum angeben ? :rolleyes:
    die neuen fame amps werden in der nächsten gitarre&bass ausgabe vorgestellt. könnte interessant sein.
     
  7. schokomilch

    schokomilch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    15.10.11
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 09.02.06   #7
    gibts die fame's schon zu kaufen? bzw gibts schon tests darüber? weitere infos? preise etc?
    danke
     
  8. LostLover

    LostLover Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.210
    Ort:
    Hoch im Norden, hinter den Deichen....
    Zustimmungen:
    908
    Kekse:
    51.783
    Erstellt: 09.02.06   #8
    Bitteschön: Laney AOR 30

    Ist zwar hässlich, aber unkaputtbar. 30 Watt Voll-Röhre, konzert-tauglich, zwei Kanäle, klingt fett bei Zimmerlautstärke wg. Bass-Boost und geschlossener Rückwand. Bei Bedarf Bass-Schub ohne Ende, man glaubt es nicht, wenn man das Ding sieht.

    Laut genug für Konzerte, von Blues-Clean über 70's -Crunch bis Highgain mit oder ohne Mitten kriegt man tatsächlich fast jeden Sound hin. Dauert aber eine Weile - die Bedienung ist nicht ohne. Und normalerweise muss ein besserer Speaker rein.

    Meinen hab ich seit ca. einem Jahr - ist inzwischen die absolute Allzweckwaffe geworden. Über 300 Euro gehen die nie weg - der letzte hat für 220 den Besitzer gewechselt. Unglaublich!!
     
  9. PietB

    PietB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 09.02.06   #9
    @Lostlover
    Hab den AOR5012 series II vor kurzem gebraucht gekauft.
    Bin weniger zufrieden . Hab ihn für nen spottpreis gekauft , daher ärgere ich mich nicht , aber als dauerlösung für die kellerband scheint er mir nicht tauglich .
    Meiner wurde so wies aussieht nicht gewartet , hat vllt sogar noch die urröhren drin . Daher kann es sein , dass meine eindrücke auf ein überholtes modell nicht zutreffen . Gehe aber davon aus , das sich die amps ähneln , sind ja von den selben serie.

    Du sprichst riesige bassreserven an , dem würde ich nicht widersprechen , blos ist mir das ding schon zu basslastig. Mit settings die halbwegs normal scheinen geh ich in der band zwischen schlagzeug und bass unter . Dann halt mehr höhen und mitten rein , dann komm ich durch , blos is der sound dann weniger legendär :)

    Die Zerre im AOR channel gefällt mir nicht wirklich allzu gut , ist so knurrig grob bis unklar. Mit zerrpedal vor dem ""clean"" - Kanal klangs aber schon deutlich besser.

    Da wär ich dann beim größten Kritikpunkt : Der Cleankanal. Der Kanal zerrt bei mir dermaßen früh, dass er auf bandlautstärke alles andere als clean ist.
    cleane intros wie bei she hates me , wake me up when september ends oder hier kommt alex kann ich auf bandlautstärke nicht clean spielen . Das ist schon ziemlich crunchig. Hab mich gefragt obs an den alten röhren liegen kann , aber im Manual von der laney seite ist ein warmer Clean ton mit einem preamp volume von 3 (maximal 4 ) angegeben . Und das ist bei meinem amp deutlich zu leise/verzerrt für den bandbetrieb.

    Suche schon lange nach nem amp und habe auch den peavey valveking gespielt (die 50 watt version) . Da ging der clean kanal wesentlich lauter clean und die zerre war klarer. War im allgemeinen sehr angetan . Hab mir den valveking gestern bestellt , und werde den und den laney mal nebeneinander im Proberaum spielen und mal nen direkten vergleich spielen.

    Wenn man für den laney bei ebay nochn bisschen geld krieg find ich das erfreulich , kann mir das dann mal überlegen :D

    Dabei will ich hier nochmal klar sagen , dass mein amp wohl nicht überholt wurde , vllt würde so ne 150euro-wieder fitmachaktion das ding etwas besser aussehen lassen .

    Zuletzt @Lostlover sagst du selber dass der amp schwer einzustellen ist , vllt bin ich echt einfach nicht clever genug um das ding klasse klingen lassen .

    Wär nett wenn du mir ein paar Settings schreiben könntest, wo du klasse sounds hast.


    z.b. nen clean sound (achja mein reverb klappt nicht :D) , nen sound für amerikanischen billigpunk ala greenday oder blink , dann noch was led zep mäßiges ^^ haltn paar sounds. würde das dann mal probiern und gucken wie mein amp da klingt.

    Piet

    Achja was ich vergessen hab ist , dass bei meinem die rückwand nicht geschlossen ist.


     
  10. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 09.02.06   #10
    jaja eigeninitiative is was schönes :rolleyes: www.musicstorekoeln.de
     
  11. LostLover

    LostLover Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.210
    Ort:
    Hoch im Norden, hinter den Deichen....
    Zustimmungen:
    908
    Kekse:
    51.783
    Erstellt: 10.02.06   #11
    Moin, pietB!

    Oha, schwierig. Ein paar Sachen in Kürze:
    - Meine Empfehlung war klar vor dem Hintergrund: "Combo für Zuhause" - obwohl ich schon diverse Gigs mit meinem gemacht habe, immer mit der Rückmeldung aus dem Publikum: "klingt geil"
    - der 5012 ist ein anderer Amp: die Endstufenröhren sind EL34, afaik. Beim 30-Watter sind's 6V6: da liegen Welten dazwischen!
    - Ich hab in meinen Amp ein wenig Arbeit und ca. 100 Euro in Röhren und Speaker investiert. Die Einzelheiten kriegst Du per Mail, ist OT ;)

    Gruß
    LL
     
Die Seite wird geladen...

mapping