RöhrenAmp setzt aus

von Christof, 08.07.07.

  1. Christof

    Christof Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    479
    Ort:
    Berlin 12***
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    253
    Erstellt: 08.07.07   #1
    Schönen guten tach ihr Saitenhexer!
    Ich hab seit langem mal wieder ein problem mit meinem Set-up.
    undzwar erstmal kurz um wen es geht: mein kleiner Süßer Laney AOR50 Series II. Ich hab ihn jetzt seit einiger zeit, glaube 1-2 Jahre, und hatte eigentlich anfangs nie probleme. aber seit einiger zeit hatte ich bei Bandproben das Problem, dass der Sound mal aussetzt, mal lauter ist, mal leiser ist, und halt nicht wirklich permanent. und das sehe ich inzwischen als echtes problem an, verständlich, oder ?
    Ich persönlich tippe ja auf die Röhren. sind seit 1994 nicht gewechselt wurden, leuchten allerdings alle noch gleichmäßig. ich weiß echt nicht woran das liegen kann? am weg zur Gitarre nicht, auch nicht an der Gitarre, auch nicht an dem was dahinter kommt (mit 2 Boxen ausprobiert). hat jemand von euch tips? Röhren werde ich eh bald wechseln, aber das geld hab ich leider derzeit nicht :(
    LG Chriss.
     
  2. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.194
    Kekse:
    32.554
    Erstellt: 08.07.07   #2
    Das müssten doch imho die Endstufenröhren und nicht die Vorstufen sein, wenn ich das richtig verstanden habe.
    Eine EL34 kostet unter 10€ und der Austausch ist nicht allzuschwer.
     
  3. Christof

    Christof Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    479
    Ort:
    Berlin 12***
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    253
    Erstellt: 08.07.07   #3
    von der vorstufe hab ich doch auch garnicht gesprochen, oder ?:confused:
    mh. ja, dass der austausch nicht schwer ist, weiß ich, aber auch dieses unter 10 Euro liegt derzeit leider über meinem preissigment. klingt blöd, aber ich brauch derzeit jeden cent... aber wenns nur das ist muss ich das wohl machen lassen... hab nur angst dass es am schluss noch andre gründe hat.
     
  4. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 08.07.07   #4
    klingt für mich auch nach Endstufenröhren...
    Nur weil die Heizungen der Röhren leuchten heisst das nicht das die Röhren noch in Ordnung sind, das ist kein Indiez für einwandfreien Betrieb einer Röhre (wobei ein nicht leuchten der Heitzung natürlich ein Indiez dafür ist, das die Röhre nun im Himmel weiter glüht wenn mit dem Amp selbst alles in Ordnung ist)

    Enstufenröhren immer als gematchtes Paar kaufen ! (oder Quartet bei 100W amps)
    wenn du keinen Plan hast wie man Endstufenröhren einmisst, geh zu nem Tech,
    mit dem Bias einstellen steht und fällt ein Sound enorm (nur weils funktioniert heist das ja net das es richtig funzt) schau dabei zu und lass es dir erklären und das nächste mal machste des alleine.

    gute EL34 Endstufenröhren gibs von SED und TAD ich persönlich mag die TAD´s sehr


    Robi
     
  5. Christof

    Christof Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    479
    Ort:
    Berlin 12***
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    253
    Erstellt: 08.07.07   #5
    jup, also wechseln und Bias einstellen und co. hab ich schonmal bei nen paar andren amps gemacht. daran scheiterts nicht. aber ihr meint wirklich die Röhren? also ganz sicher? :p :p
    okay, also ic hdenke ich werde sie wechseln müssen. was mir aufgefallen ist, ein Sockel bei den Vorstufen (der 2te von links) darin ist jede Röhre ziemlich Mikrophonisch. ist der sockel besonders beansprucht?
     
  6. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.194
    Kekse:
    32.554
    Erstellt: 08.07.07   #6
    Ich bezog mich dabei auf meine Unsicherheit ^^
    Welcher Sockel ist es denn? V2?
     
  7. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 08.07.07   #7
    Das kann jedes andere Bauteil auch sein, außer der Röhren...
    Dass die Röhren an einer Stelle mikrofonisch sind kann an suboptimalem Schaltungsdesign oder Layout liegen, das muss aber nichts heißen. Es kann auch sein, dass die Röhre schwingt...

    Naja egal, auf jeden Fall KANN ein Röhrenwechsel helfen, muss aber nicht. Die selben Effekte hast du auch bei einem defekten Widerstand, Koppelkondensator oder Poti...

    MfG OneStone
     
  8. Christof

    Christof Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    479
    Ort:
    Berlin 12***
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    253
    Erstellt: 08.07.07   #8
    das is die antwort die ich hören wollte :D
    ne, alles klar, ich wechseldie röhren, und sag euch dann mal, ob sies waren oder nicht.
    aber danke auf jeden fall mal schon für euren einsatz!
    LG CHriss
     
  9. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 09.07.07   #9
    Röhren altern nicht und selbst wenn sies nicht waren, du hast dein Geld dann nur angelegt, aber nicht weggeworfen. Von daher denk ich mal das ist die beste Lösung so.
     
  10. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 09.07.07   #10
    also wenn die Röhren wirklich seid 94 drinn sind (die Endstufenröhren) dann werden die ihr Zenit erreicht haben, denn der Amp hat ja sicher nicht seit 13 Jahren in der Ecke gestanden und gut ausgesehen, sondern wurde gespielt und selbst wenn selten gespielt wurde ist es höchstwarscheinlich so, das die Outputtubes eben zwar noch hübsch leuchten, aber eben am ende sind.

    herauszufinden was die ausfälle usw verursacht, würde ein durchschauen/messen des Amps benötigen, aber da wir hier ne Ferndiagnose machen müssen/wollen, wird uns nix anderes einfallen als schritt für schritt, nach warscheinlichkeiten abzuklappern und selbst wenn es n anderes Bauteil ist, hilfts sicher nicht besonders wenn die alten Röhren drinne sind, deswegen und auch weils nach 13 Jahren echt mal Zeit wird ist der Wechsel sowiso unumgänglich.

    zu der Mikrophonie, hast du neue Vorstufenröhren versucht in der V2,
    oder die einfach mit einer aus dem Amp getauscht ?

    Robi
     
Die Seite wird geladen...

mapping