Röhrencombo bis zu 1000 Euronen

von Dan_The_Man, 29.01.07.

  1. Dan_The_Man

    Dan_The_Man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    29.01.12
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Vienna, Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.07   #1
    hallo an alle!
    also bevor jetzt gleich mal jeder daher kommt mit "suchfunktion benutzen", ich hab mir viele threads durchgelesen, wollte nun halt mal schaun, ob ich auch eine persönliche beratung haben könnte.

    Also ich bin auf der Suche nach nem Röhrencombo.
    Ich spiele hauptsächlich Metal, also es sollte schon möglich sein sounds zu bekommen die nach Rammstein, Godsmack, Papa Roach, Metallica, Megadeath, Trivium, Bullet For my Valentine, Slipknot/Stone Sour, Static-X, SOAD usw klingen.
    also der high gain sound ist mir mal das wichtigste. es sollte aber auch möglich sein softere sachen wie zb AC/DC oder guns'n'roses zu spielen. clean ist mir nicht so wichtig, wär aber schon ein pluspunkt wenn der clean kanal auch nicht schlecht wär.
    Also ich hätt am liebesten 3 kanäle, aber wenn man aus einem zweikanaler auch vielseitige sounds rausbekommen kann is es auch ok.
    mein preislimit ist so ca 1000€, kann ein bisschen drüber sein, aber drunter wär spitzenklasse.

    achja noch was: der combo sollte für für zuhause und für proben und konzerte mit band geeignet sein also 50 Watt währen da denk ich schon notwendig.

    achja und nochwas, bitte nur neue amps, ich hasse es gebrauchte sachen zu kaufen, ich weiß nicht, ich tu mir dann immer irgendwie schwer mich damit zu identifizieren.

    also vielen dank und ich hoffe ich bekomm ein paar gute vorschläge
     
  2. Rampage

    Rampage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    3.658
    Erstellt: 29.01.07   #2
    Engl Screamer!!!! unbedingt antesten!!

    Ich selber hab 6 Jahre lang nen Thunder Combo gespielt, der war schon gut, aber der Screamer hat noch n Tick mehr Gain... :great:
     
  3. zwiebel777

    zwiebel777 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.07
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    62
    Erstellt: 29.01.07   #3
    h§k switschblade einfach mal testen finde ich sehr vielseitig :)
    ;) eventuel auch mal was von fame testen einige stehen drauf:twisted:
     
  4. brown sugar

    brown sugar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.07
    Zuletzt hier:
    6.07.11
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    214
    Erstellt: 29.01.07   #4
    Ich würde mir auch mal den Screamer anhören. Jedoch den TSL 601 gleich dazunehmen. Das Teil kannst Du halt auf Grund seiner 3 Kanäle und dem getrennten EQ flexibel einsetzen. Mit dem Crunch Kanal kannst Du auf alle Fälle Sounds a la GN'R oder AC/DC hinbekommen. Im Lead Kanal hast Du dann genug Gain, um auch härte Sachen spielen zu können. Preislich liegen die beiden bei ca. 1000 Euro.
     
  5. Mörty

    Mörty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.07
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    14
    Erstellt: 29.01.07   #5
    Ahoi,

    wenns unbedingt n Combo sein soll, würde ich dir vom Screamer eher abraten. Hab selber mit meinem auch inner Band gespielt, der hat mehr als genug Power sowohl für Proben als auch Auftritte und Gain sowieso mehr als genug, aber das offene Gehäuse finde ich nicht so prall für Metal. Da müsste am besten noch ne Box her. Dann könnte man auch gleich das Top nehmen, das sprengt dann zusammen aber deinen Rahmen. Ansonsten ist der schon super.

    Also antesten würde ich den auf jeden Fall. Vielleicht gefällt er dir ja so gut, dass du noch auf ne Box sparst ;)
     
  6. Dan_The_Man

    Dan_The_Man Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    29.01.12
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Vienna, Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.07   #6
    ja also vom scream hab ich bis jetzt auch schon öfters gehört, dass er für metal nicht so der bringer ist
     
  7. Mörty

    Mörty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.07
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    14
    Erstellt: 29.01.07   #7
    Hier gibts n paar Clips. Dass der Screamer für Metal nix taugt würde ich so nicht sagen, liegt wie gesagt eher am Gehäuse...
     
  8. Dan_The_Man

    Dan_The_Man Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    29.01.12
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Vienna, Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.07   #8
    hört sich ja nicht so schlecht an, bin aber trotzdem noch skeptisch.
    wie siehts mit den randall röhren combos aus? die sind ja sogar recht günstig
     
  9. bobZombie

    bobZombie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Beiträge:
    1.113
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    5.550
    Erstellt: 30.01.07   #9
    lol, finger weg! diese 50TC combo kiste is allemal für gemütlichen rock ganz gut- hört sich aber auch da imho sehr bescheiden an; dazu kannst du dir aber auch mal die user reviews auf Harmony Central® - The #1 Online Community For Musicians durchlesen.

    was soll der blötzinn mit screamer nicht metal tauglich? ich muss es hier einafch mal unterstellen: da kann jemand den amp nich richtig einstellen... der hat auch als combo genügend druck.
    den marshall DSL hab ich auch schon ma gespielt- ich war davon nich so arg begeistert.
    btw die meisten combos haben ein offenes gehäuse, aber auch das kann man ja ändern.
    zudem braucht mab auch nich gleich eine 4x12er kaufen, oft tut es auch eine 2x12 ganz gut!
     
  10. Dan_The_Man

    Dan_The_Man Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    29.01.12
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Vienna, Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.01.07   #10
    der marshall sound is auch nicht so meins....
    gibts da irgendwas anderes, außer dem engl screamer?
    antesten werd ich natürlich
     
  11. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 31.01.07   #11
    in meiner letzten band hatte der 2. gitarrist auch nen screamer aber er konnte einfach nicht mit ihm umgehen. dann hab ich selbst mal dran rumgespielt und siehe da, das teil bringt wirklich geile sounds ausm speaker. egal ob classic rock oder nu-metal, mit dem teil kannst du alles spielen, und das mit offenen gehäuse würde ich auch mal nicht überbewerten. engl liefert qualitätsmäßig schon obere mittelklasse. wenns schxxe klingen würde, wäre der screamer-combo hinten geschlossen.
    ich sag immer wenn du beim amp müll einstellst, kommt auch müll raus
    wenn du dich damit auseinandersetzt und deinen sound findest haste mit dem engl einen sehr vielseitigen vierkanal-amp den du mit effekten etc. beliebig ausbauen kannst
     
  12. Hida

    Hida Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.07
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    394
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.057
    Erstellt: 01.02.07   #12
    ich kann dir nur den H&K Switchblade empfehlen....

    Das Teil hat echt für seine Klasse power ohne Ende und nen wirklich klasse sound. Kombiniert mit nem netten Verzerrer dürftest du die fettesten Sachen aus dem Teil rauskitzeln.

    Gut... is halt auch etwas teurer als 1000 eier...
     
  13. Mörty

    Mörty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.07
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    14
    Erstellt: 01.02.07   #13
    Mir persönlich hat einfach die Bassansprache bei geschlossenen Boxen besser gefallen, das macht sich einfach bemerkbar bei Metalrhythmusgitarre, weil offen das letzte bisschen Punch einfach fehlt, z.B. bei Palmmuting. Nochmal: Das hat nix mit Gain oder Lautstärke zu tun. Die tiefen Frequenzen gehen einfach verloren, weil kein geschlossenes Volumen da ist. Schonmal nen Basslautsprecher so in der Hand gehabt? Das ist das gleiche Prinzip. Vielleicht ist dir beim Einstellen für deinen Kollegen auch aufgefallen, dass der Bassregler bei weitem nicht so reagiert wie z.B. der Mittenregler.

    Das klingt jetzt wahrscheinlich alles dramatischer, als es ist. Es ist einfach das letzte bisschen Schub, was mir persönlich fehlt. Wenn du damit leben kannst dann würde ich sagen, dass der Screamer ne gute Wahl ist, vielseitig ist er auf jeden Fall und klingen tut der definitiv geil. Um den bes%&/%$ klingen zu lassen muss man sich schon echt anstrengen :D

    Achso und das hier

    würde ich tunlichst sein lassen. Wer sich den Screamer mal von hinten anschaut, sieht schnell, dass er damit die Röhren komplett abdeckt. Da die Konstruktion nunmal eine große Öffnung hinten vorsieht, kann man sich wohl denken, was das für deren Wärmehaushalt bedeutet...
     
  14. turbo-d

    turbo-d Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.05
    Zuletzt hier:
    6.11.16
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    800
    Erstellt: 01.02.07   #14
    ich werf hier mal den mesa dual caliber (dc3,dc5,dc10) in die runde..gibts für 700-850€, sehr flexibel, den clean kanal des mark IV und der lead kanal ist die vorversion der rectifier vorstufe..
     
  15. kevin_frustrato

    kevin_frustrato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 01.02.07   #15
    hey dan_the_man,


    überlege dir nochmal ob du dir nicht doch einen gebraucht kauf vorstellen kannst, du tust dir damit echt einen gefallen. noch dazu bekommst du ja echt auch richtig gut erhaltene gebrauchte geräte. selbst auf den geräten im geschäfft haben schon leute gespielt, und selbst auf den geräten aus dem werk haben zumindest schon die tester einige male drauf gespielt. gibt ja auch tolle frauen die keine jungfrau mehr sind.

    es ist ja nicht so das du dich wenn du ausschließlich neue amps kaufen willst, nur die gebrauchten amps ausschließt die es noch im laden gibt. sondern du schließt 95% aller amps aus, da es diese eben nichtmehr neu zu kaufen gibt! da kannste dir mal ausrechnen wie hoch die wahrscheinlichkeit ist, das du deinen traumsound auf diese weiße findest.

    außerdem erweiterst du so deine möglichkeiten immerhin schon auf richtig hochwertige serien amps und musst dich nicht an die "billigen" (im sinne von günstig) modelle beschränken.

    zum beispiel wäre dann schon sachen wie ne mark III combo von mesa boogie drin, welche ziemlich genau auf deine beschreibung passt: 3-kanäle, nen schönen clean channel (als zugabe) nen richtig ordnentlicher crunch channel und nen fetten lead channel der dir genau die von dir gesuchten sounds liefert welche du für den metal bereich suchst (musst dann allerdings die version mit dem 5-band grafischen eq nehmen!!)

    außerdem könnteste bei gebrauchtkauf auch gleich ein topteil + geschlossene 2*12er kaufen, was für hauptsächlich metal sicher nicht das verkehrteste ist.

    überlegs dir nochmal und lass uns deine entscheidung wissen, dann helfen wir dir gerne noch wesentlich ausgiebiger weiter, und du wirst dann mit sicherheit!! einen amp für 1000 euro finden, der dich glücklich macht.

    grüße

    kev
     
  16. Dan_The_Man

    Dan_The_Man Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    29.01.12
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Vienna, Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.02.07   #16
    danke, kevin_frustrato, deine argumente sind wirklich sehr interessant...
    Das problem ist nur, dass ich noch nie einen Röhrenamp hatte und auch überhaupt nicht wüsste, wenn ich ihn anspiele, ob der jetz nicht doch irgendwelche beschädigungen hat...
    da hab ich halt immer das problem, dass ich dann nicht umtauschen kann
     
  17. kevin_frustrato

    kevin_frustrato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 02.02.07   #17
    klar,

    ich kann deine bedenken schon nachvollziehen. du kannst ja auf jedenfall mal alle amp anspielen die dich interessieren. auch ruhig mal die teureren.. du kannst dir ja schonmal einen überblick verschaffen wie die teile klingen und was dir zusagen würde.

    wenn du dich dann doch für einen gebrauchten entscheiden würdest (kann ja auch immer sein das dir sowas wie der screamer einfach 100% zusagt) gibt es sicher genug leute die dir dann weiterhelfen, dir sagen auf was du achten musst. zum teil kann man ja auch vom fachmann durchgecheckte gebraucht amps in läden kaufen (halt nicht ganz so billig wie bei ebay etc..)

    wenn du dich für einen aus ebay entscheidest, kannste ja warten bis einer in deiner nähe dabei ist, das du den amp vorort antesten kannst, und ihn nur mitnimmst wenn er wirklich ok ist. es gibt ja einige sachen auf die man auch als leihe achten kann, außerdem hast du ja auch eine gewisse sicherheit wenn du ihn selbst abholst und weißt wo der verkäufer wohnt etc.. vll findest du auch einfach jemanden der sich besser auskennt und dann einfach mal mitkommt, und dir sagt ob er sich das ding holen würde.

    ich habe bisher fast alle meine sachen gebraucht gekauft und wurde noch nie enttäuscht (meinen triple rectifier sowie meine ebmm petrucci gitarre hab ich mir sogar aus den usa bei ebay.cocm gekauft und dabei insgesamt ca 2500 euro(!) gespart) es geht also nicht nur um kleine beträge die man bei so sachen sparen kann, daher bekommste für 1000 euro gebraucht auch wirklich schon tolle teile.

    höre dir am besten einfach mal alle tips von uns an, sei es gebraucht oder neu, und wenn der kauf dann wirklich soweit ist, und du meinst dir könnte was gebrauchtes zusagen, helfen wir dir sehr gerne weiter,

    viele grüße und viel spass beim testen

    kev
     
  18. Dan_The_Man

    Dan_The_Man Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    29.01.12
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Vienna, Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.07   #18
    also ich hab mich jetzt dazu durchgerungen auch gebrauchte amps in betracht zu ziehen...
    gibts da irgendwelche vorschläge, von amps, die gebraucht in dieser preisklasse liegen, die ich anspielen sollte oder nach denen ich ausschau halten sollte auf dem gebrachtmarkt?
     
  19. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 13.02.07   #19
    naja

    schon mal alle die hier genannt wurden. wenn du nen screamer oder switchblade für 200 euro oder mehr unterm ladenpreis bekommen kannst, hey why not...

    ansonsten der TSL 212er combo, der rockt die bude
    mein bandcompadre spielt das topteil und der bekommt mit der kiste wirklich jeden erdenklichen sound hin, auch böse nu-metal-scoop sounds

    ansonsten mal nach laney TT, mesa-boogie, brunetti, rivera,oder peavey XXX/5150 oder 6505 ausschau halten
    ist auf dem gebrauchtmarkt zwar eher selten gesiedelt, aber wenn man was findet kann man da ruhig zuschlagen...
    wenn du beim gebrauchtkauf eher bedenken hast, würde ich dir raten nur gebrauchte amps aus deiner gegend zu suchen und die vorher anzuspielen. evtl. nimmste dir noch jemanden mit der ahnung davon hat, 1000 euro sind ja kein pappenstiel ;)
     
  20. akustikandy

    akustikandy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.07
    Zuletzt hier:
    29.04.08
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
Die Seite wird geladen...

mapping