Röhrenwechsel bei ENGL SE

von RG2620, 05.09.07.

  1. RG2620

    RG2620 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.07
    Zuletzt hier:
    17.05.10
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.07   #1
    Hi! Hab mir heut nen gebrauchten ENGL SE zugelegt. Bei Lead 2 und zusätzlich aktiviertem High Gain Taster rauscht er ziemlich laut...schon bei niedrigen Lautstärken. Ich denke, das liegt an den Röhren, oder? Nur an den End- oder Vorstufenröhren? Vorstufe? hab da noch nicht so große Ahnung.

    Kann man den Biasstrom der Endstufenröhren eigentlich selber nachstellen? Der se hat ja Testknöpfe und LED-Anzeigen, für den passenden Biasstrom.

    Und wie ist das bei der Vorstufe. Kann man hier die Röhren einfach selber austauschen. Gegen selektierte Sätze z.b..Und muss man bei Vorstufenröhren auch das Bias Einstellen?

    Greets, Josh
     
  2. Cronos_Beyond

    Cronos_Beyond Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.05
    Zuletzt hier:
    26.08.12
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.07   #2
    Der Engl SE ist ein Hi-Gain Amp. Hi-Gain Amps rauschen. Es hat schon seinen Grund, dass Noise-Gates mit verbaut sind (und wieso es sich nur für die beiden HiGain-Kanäle aktivieren lässt).

    Mit den Röhren hat das nichts zu tun. Das wäre nur rausgeschmissenes Geld, wenn Du die jetzt schon wechseln würdest.
     
  3. RG2620

    RG2620 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.07
    Zuletzt hier:
    17.05.10
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.07   #3
    ja....dass er rauscht ist normal...aber so arg?...deshalb dachte ich, dass die röhren vielleicht einen kleinen schuss haben...ich mein...ich hab den invader 15ß0 vor 4 wochen mal angetestet und der hat gar nicht gerauscht..und der strotzt auch ziemlich vor gain...also glaub ich schon, dass da leicht was an den röhren ist...

    greets, josh
     
  4. Cronos_Beyond

    Cronos_Beyond Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.05
    Zuletzt hier:
    26.08.12
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.07   #4
    War das Noisegate am Invader an? Rauscht der SE, wenn das Noisegate aktiviert ist?

    Außerdem müsste dann auch Channel 3 rauschen, wenn was an den Röhren ist.

    Ich hatte mal eine Engl Endstufe mit 10 Jahre alten Röhren. Die haben ausgesehen, das war nicht mehr feierlich :D Nach einem Röhrenwechsel hat sich am Rauschverhalten absolut nichts verändert.

    Aber da sollte sich mal jemand zu äußern, der sich wirklich damit auskennt, bevor Du Geld in den Wind bläst und danach enttäuscht bist.
     
  5. MatzeD22

    MatzeD22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    21.01.13
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    262
    Erstellt: 05.09.07   #5
    Also bei mir rauscht nix wenn das noisegate an ist. Könnte schon an einer Röhre liegen !
     
  6. RG2620

    RG2620 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.07
    Zuletzt hier:
    17.05.10
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.07   #6
    also mein se rauscht auch nich im high gain, wenn ich noise gate an hab...ich sag ja auch nicht, dass es unnormal ist, dass er rauscht...aber mir kommt das rauschen zu extrem vor...

    greets, josh
     
  7. Cronos_Beyond

    Cronos_Beyond Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.05
    Zuletzt hier:
    26.08.12
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.09.07   #7
    Ein Engl Invader rauscht mit deaktiviertem Noisegate ebenfalls in den HiGain-Kanälen. Wie gesagt, genau dafür ist das Noisegate auch da.
     
  8. eviltom

    eviltom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.06
    Zuletzt hier:
    28.08.09
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 10.05.09   #8
    Mein Invader rauscht auch mit aktivem Noisegate, jedoch erst seit kurzem. Weiß gar nicht was ich da tun soll, nervt voll. Vorher hat er mit Noisegate überhaupt nicht gerauscht!
     
  9. band-olero

    band-olero Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.08
    Zuletzt hier:
    11.03.11
    Beiträge:
    1.474
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    10.398
    Erstellt: 10.05.09   #9
    Dass du keine große Ahnung hast, das merkt man.
    Aber du fragst nach, und das ist ja schon mal ein guter Anfang. :)

    Etwas Rauschen ist bei sehr hohem Gain normal.
    Deshalb gibt es Noisegates.
    Die Frage ist, wie viel Rauschen da ist und wie groß der Lautstärkeabstand zwischen Rauschen und Gitarrensignal ist.
    Rauschen wird beeinflusst durch die Höhe des gain, die Vorstufen-Schaltung des Amp, die Bauteile in der Vorstufe, die Qualität der Vorstufenröhren und deren Abschirmung.
    Das bedeutet: andere Vorstufenröhren können -eventuell- das Rauschen ein wenig reduzieren. Insbesondere V1-selektierte Vorstufenröhren, die die werden nach wenig Grundrauschen selektiert.

    Weniger Gain sollte das Rauschen spürbar reduzieren; oft wird dann auch der Sound besser.
    Zu viel Gain trägt selten zu gutem Sound bei, zudem kaschiert es Spielfehler.

    Da kann ich beim SE nichts zu sagen. Hast du bei google dazu etwas gefunden? Was sagt die Bedienungsanleitung, die man auf der Engl-Homepage herunterladen kann?
    Im Zweifelsfall: lieber den Fachmann machen lassen.
    Zu niedriger Bias der Enstufenröhren klingt schlecht, zu hoher Bias killt die Endröhren eventuell vorzeitig, und eine absterbende Endröhre kann im schlimmsten Fall andere Folgeschäden nach sich ziehen.

    Vorstufenröhren kann man selber tauschen. Sie sind fast immer "autobiased" verschaltet, man muss also kein Bias justieren.
    Selektierte Sätze von Vorstufenröhren sind bei Gitarrenamps meiner Meinung nach bei Gitarrenamps Unsinn. Selektierte Sätze sind nur bei Endstufenröhren sinnhaft.
    Gerade bei Highgain-Verstärkern ist wichtig, dass die einzelne Röhre auf Rausch- und Mikrophoniearmut hin selektiert ist (V1-Selektion), insbesondere die erste Vorstufenröhre V1 (daher auch die Bezeichnung V1-Selektion). Rauscht V1 zu sehr, wird ihr Rauschen in den folgenden Verstärkerstufen noch weiter verstärkt.
    Bei Phaseinverter-Röhren (zuweilen fälschlicherweise zur Vorstufe gerechnet)
    sollten "balanced" sein, d.h dahingehend selektiert, dass beide Hälften gleich stark verstärken. Bei Röhren in der eigentlichen Vorstufe ist "balanced" meistens nicht wichtig.

    Band-O-Lero
     
Die Seite wird geladen...

mapping