Röhrenwechsel?

von Gioto, 31.10.05.

  1. Gioto

    Gioto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.05
    Zuletzt hier:
    22.01.11
    Beiträge:
    359
    Ort:
    OB
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    284
    Erstellt: 31.10.05   #1
    Hallo!
    Ich habe nen uralten Ampeg V-4 (nix BH) 100W aus den 70er. Denke der könnte ma neue Röhren vertragen. Habe das aber noch nie gemacht. Also meine Frage! Wenn ich den aufgeschraubt habe und dann weiß, welche drin sitzen, kann ich dann einfach neue kaufen und die reinkloppen? Oder müssen die eingemessen werden (so das ich lieber die Finger von lasse)? Oder kann man schon eingemessene kaufen?
     
  2. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 31.10.05   #2
    Fertig eingemessene Röhren - das wäre ja mal was! :D
    Nee, neue Röhren werden direkt im Amp eingemessen. Besser gesagt wird der Amp auf die Röhren abgestimmt.
     
  3. Gioto

    Gioto Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.05
    Zuletzt hier:
    22.01.11
    Beiträge:
    359
    Ort:
    OB
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    284
    Erstellt: 31.10.05   #3
    Das heißt selber machen ist nicht?
     
  4. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 31.10.05   #4
    Ohne Ahnung und entsprechendes Equipment würde ich dringend empfehlen, die Finger davon zu lassen.
     
  5. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 31.10.05   #5
    Wie? Ich habe sowas zwar noch nie gemacht aber ich dachte immer, das wäre so einfach wie Glübhirnenwexeln. Nur, dass man nicht schraubt sondern steckt.

    Also ich denke, die passenden Röhren sind innerhalb einer bestimmten Toleranz gefertigt. Also muss ein Amp nach dem Wechsel nicht neu eingemessen werden.

    [​IMG]

    Oder?

    Gruß,

    Goodyear
     
  6. if

    if Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.15
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 31.10.05   #6
    ja bei Vorstufenröhren is das kein Problem aber hier gehts wohl um nen Vollröhrenamp...

    imho gibts amps wo die röhren eingemessen werden müssen und welche wo das nicht notwendig ist
     
  7. Schnubbel

    Schnubbel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    22.09.11
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 31.10.05   #7
    Nein, völlig falsch gedacht. Vorstufenröhren kann man zwar einfach reinstecken und es funktioniert auch sofort, bei Endröhren empfiehlt es sich, selektierte Röhrenpaare zu kaufen, diese müssen aber im Verstärker eingestellt werden (Bias-Abgleich...). Das ist nur etwas für jemanden, der sowas auch blickt und weiß wo und wie man an einen offenen Verstärker herumfingert. Als interessierter Bastelanfänger habe ich vor einigen jahren auch mal über 700V Gleichspannung an die Pfoten bekommen, da kann ich zur Nachahmung nur tunlichst abraten... Also, informiere Dich in der Fachwerkstatt darüber.
     
  8. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 31.10.05   #8
    Alles klar. Gut, dass ich noch keine gewexelt habe! :-)
     
  9. Gioto

    Gioto Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.05
    Zuletzt hier:
    22.01.11
    Beiträge:
    359
    Ort:
    OB
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    284
    Erstellt: 02.11.05   #9
    Hm! Habe mir mal bei justchords das mit der Biaseinstellung durchgelesen. Hört sich gar nicht so schwer an. Gibt es nur Rörenpaare zu kaufen? Oder auch äh wie soll ich nennen evtl auch 4Röhren? Habe in meinem Amp 2 in der Vorstufe und 4 in der Endstufe.

    Ach ja! Und vielen Dank für die bisherigen Antworten.
     
  10. Laoze

    Laoze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.05
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    93
    Erstellt: 02.11.05   #10
    was Basstom sagt stimmt schon. wenn man damit keine erfahrung hat sollte man einen fachmann ranlassen. das ist zuminstenens einmal sicherer. ja und vorm aufschrauben den stromstecker ziehen und vergewissern, dass die Elkos entladen sind. da sind sicher ein paar volt mehr drinnen als in einer 9V baterrie. obacht es kann tötlich sein. Bitte dieses ernst nehmen.
     
  11. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.525
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.417
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 02.11.05   #11
    Die Vorstufenröhren sind mit höchster Wahrscheinlichkeit ganz andere Typen, als die Endstufenröhren (gerade bei "uralt"-Geräten wurden noch keine Endstufenröhren in Vorstufenschaltungen verbaut).
    Also brauchst Du ein Pärchen für die Vorstufe und eines für die Endstufe.

    Hier mal noch ein Link zu einem imho guten Fachgeschäft (für Röhren, Röhrenwechsel und Reparaturen: http://www.tubeampdoctor.com/)
     
  12. Gioto

    Gioto Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.05
    Zuletzt hier:
    22.01.11
    Beiträge:
    359
    Ort:
    OB
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    284
    Erstellt: 02.11.05   #12
    OK! Scheint so als wenn ich lieber den Amp abgebe zum Röhrenwechsel. Schade! Wollte nämlich ein wenig ausprobieren, weil ich mir habe sagen lassen, das man mit der Röhre im V1 Sockel der Vorstufe den Sound beeinflussen kann. Dat wird dann wohl nix mit dem testen :-(
    Nochmals dank an alle
     
  13. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.525
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.417
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 02.11.05   #13
    Vllt findest Du einen Laden in Deiner Nähe, der die Einstellung in Deiner Anwesenheit vornimmt, dann kannst Du mitentscheiden. (Beim von mir verlinkten TubeAmpDoctor muss man einen Werkstatttermin vereinbaren, da sind solche Sachen evtl. möglich; leider ist´s von OB bis Worms etwas weit.)
     
Die Seite wird geladen...

mapping