Rohdes? Modul?

von andy, 27.03.07.

  1. andy

    andy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    23.04.12
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.03.07   #1
    hallo,

    ich habe ein yamaha p 90 und hab bisher sogut wie nur den akustik-klavier-sound gebraucht. nun will ich gern nen schicken rhodes-sound (und eventuell auch orgel sounds)...meine frage ist nun:
    wie krieg ich die sounds die ich will, ohne viel geld auszugeben?

    es gibt doch solche module, wie man sie bei masterkeyboards benutzt. wie schließt man die an? per midi? wäre es möglich, solch ein modul per midi an mein p 90 anzuschließen, sodass mein piano auf den externen klangerzeuger zurückgreift?

    ich hoffe ich werde jetzt nich geschlachtet, da ich von midi und den ganzen sachen keine ahnung habe...;)

    gruß, andy
     
  2. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 27.03.07   #2
    wenn du wirklich gute sounds willst: garnicht.
    will sagen: du musst schon entsprechend der soundqualität auch geld auf den tisch legen, sonst wird das nichts... kommt dabei eben drauf an, was du dir vorstellst...

    ja. du kannst das modul einfach per midi anschließen, dann musst du nur die midikanäle einstellen (dass das p90 auf dem gleichen sendet, wie das modul empfängt) und schon läuft die kiste.
    du brauchst dann allerdings im normalfall ein mischpult oder ähnliches, weil die sounds dann ja nicht mehr nur aus dem p90 kommen, sondern auch aus deinem modul (das p90 sendet ja nur die informationen über die gespielten noten an das modul, der klang kommt aber nicht zurück!)

    insgesamt ist deine idee sicherlich kein schlechter weg - die frage ist nur: was hast du für ansprüche an den klang, und wie viel lässt du dich den spass kosten? ;)
     
  3. andy

    andy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    23.04.12
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.07   #3
    also preisvorstellungen hab ich jetzt noch keine...sagen wir mal maximal 200€....is da was drin, um einen annehmbaren sound zu bekommen?

    was wären denn andere möglichkeiten, außer jetzt so ein modul an mein piano anzuschließen?
     
  4. cordesavide

    cordesavide Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.05
    Zuletzt hier:
    26.03.08
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 28.03.07   #4
    Wird schwer, da was zu finden.

    Eigene Sound-Module für Rhodes-Sound gibt es AFAIK nicht wirklich (es gibt ja beinahe nicht einmal spezialisierte Klaviermodule) - und ein Fantom XR um 1250,- mit SRX12-Erweiterung (Classic EPs) um 300,- sprengt dein Budget ein bisschen.

    Wenn du einen Laptop besitzt, dann könntest du den in Verbindung mit einem brauchbaren Audiointerface und einem Software Rhodes (da gibt es von Freeware bis zu Gigabyte-großen Sample-Bibliotheken einiges) auf der Bühne nutzen.

    Ansonsten bliebe nur die Möglichkeit, zu versuchen, aus deinem P 90 den bestmöglichen Sound rauszuholen. Ich weiß nicht was du da für Einstellmöglichkeiten hast aber ich habe oft erlebt, dass ein grundsätzlich brauchbarer Rhodes-Sound durch diverse billige Effekte verhunzt wird.
     
  5. andi.k

    andi.k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.06
    Zuletzt hier:
    9.01.16
    Beiträge:
    629
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    697
    Erstellt: 29.03.07   #5
    Hallo Namensvetter!

    Was ist an den P90 Rhodes denn so schlecht?? Finde die ganz brauchbar und für 200EUR wirst Du da hardwaremodulmäßig nix besseres finden.

    Mir fallen da nur GEM RP-X (500 EUR) und wenn ne bessere Orgel drin sein soll: Nord Electro Rack (1100 EUR) ein.

    Könntest noch versuchen, ein Kurzweil KME-1 aufzutreiben, aber ich würde dafür aber nicht mehr als 250EUR hinblättern.

    Den Thread hier kennst Du hoffentlich: https://www.musiker-board.de/vb/klavier-vintage/197691-suche-software-rhodes-guenstig.html
     
  6. keyfreak

    keyfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    7.02.15
    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    581
    Erstellt: 29.03.07   #6
    nord electro rack 2 - ist zwar deutlich teurer - aber guuuut.

    wenn du's v.A. aufs rhodes abgesehen hast, schau dir ein gebrauchtes xv 2020 von roland mit dem schon obengenannten ClassicEP -Board an. Da ist - wenn man der Meinung vieler Keyboarder traut - der beste virtuelle Rhodes Sound drauf, den's grad gibt auf den HarwareRomplern...

    PS Namensvetter 3 meldet sich zu Wort ;-)
     
  7. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 29.03.07   #7
    Drücken wirs mal so aus: Der P-90-Sound schlägt immerhin noch alles, was für 200 Euro zu haben ist, mit einer Ausnahme: Sampler+Magnetica. Das bedeutet allerdings einen gewissen Aufwand bei Technik und Transport. :rolleyes:
     
  8. andy

    andy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    23.04.12
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.03.07   #8
    ok dann werd' ich wohl bei meinem p 90 sound bleiben müssen....
    ein notebook hab ich nicht....
    die originalen rhode-pianos von fender heißen doch markI, markII usw oder?!
    werden diese teile eigentlich noch gebaut oder bekommt man die nur gebraucht?

    was würde man für so ein teil (gebraucht) denn etwa bezahlen? vielleicht kann ich ja auf lange hand hin schon mal sparen :o
     
  9. Borntob4

    Borntob4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    27.12.11
    Beiträge:
    493
    Ort:
    Deutschland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    426
    Erstellt: 29.03.07   #9
    ja, Mark I bis V, wobei IV nicht existiert, Mark III mehr ein Synthesizer und das Mark V sehr selten ist. Mark I und II kommen am häufigsten vor.

    Preis je nach Zustand und Zubehör irgendwas zwischen 800 und 1600 Euro.
    was alles dabei sein muss kannst Du hier nachlesen.

    Das ist die ultimative Internetseite zum Fender Rhodes/ Rhodes Piano.
    Lies Dich mal durch die Models Section, da bekommt man nen guten Überblicken.
    oder auch hier.

    Eventuell wird es eine Neuauflage des Rhodes Pianos geben, auf Basis des Mark V. Sieht aber aus, als würde es teuer werden wenn es den Prototyp-Status überhaupt hintersich läßt. Das ist die dazugehörige Seite.

    Gruß
    Borntob4
     
  10. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 29.03.07   #10
    Namensvetter Nr. 4 findet das Rhodes im P-90 auch ganz erträglich. Besser als dieses unsägliche Gebrummel in den günstigen Rolands und auch besser als das KMP-Geblöke. Was eventuell auch für 200€ helfen könnte, wäre ein Multieffektgerät dahinter. Gerade Boxensimulationen oder ein guter Chorus reißen oft einiges!

    Ein echtes Rhodes ist irgendwie so ähnlich wie ein alter Amischlitten: Unvernünftig, unpraktisch, bleischwer, funktioniert nicht immer perfekt, aber es macht einfach Spaß und hat Seele :D

    EDITH: Borntob4 hat natürlich recht. Seele hat es auch.
     
  11. Borntob4

    Borntob4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    27.12.11
    Beiträge:
    493
    Ort:
    Deutschland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    426
    Erstellt: 29.03.07   #11
    Du hast "hat Seele" vergessen !

    Gruß
    Borntob4
     
  12. Boogie_Blaster

    Boogie_Blaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.276
    Zustimmungen:
    369
    Kekse:
    6.513
    Erstellt: 29.03.07   #12

    hehe, das ist die beste Definition, die ich seit langem gelesen habe :great:
    Genau so isses... ich hab meins ganz doll lieb, aber im Alltagsgebrauch ist mir da der Nordstage deutlich sympathischer, weil flexibler, leichter, zuverlässiger und klanglich nicht mal unterlegen!

    ...jedenfalls ist so ein echtes Klangmöbel, wenn's denn vernünftig klingen soll nur was für Leute, die einiges an Ahnung, Ausdauer, Bastelwut und Lehrgeld und in Zubehör investieren wollen/können.. wer denkt, er kann sich einfach so "irgendeins" kaufen und hätte dann automatisch genau den Sound, den er erwartet, hat sich definitiv geschnitten!

    grüße vom Namensvetter 5
     
  13. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 29.03.07   #13
    Ich glaube ja, dass ein kleiner Dachschaden da ganz gut hilft :D

    Es ist halt irgendwie so eine Hassliebe, finde ich, zumal der Verstärker ja auch noch Stress machen kann. Bei mir ists mittlerweile so, dass mein HotRod deutlich mehr nervt als das Rhodes!
     
  14. TritonFreak

    TritonFreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    14.10.16
    Beiträge:
    835
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    868
    Erstellt: 29.03.07   #14
    ich sollte meins auch mal wieder auspacken .... steht irgendwie fein eingepackt im Proberaum und wartet eigentlich nur darauf wieder gestreichelt zu werden .... :o
     
  15. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 30.03.07   #15
    Ach wo, abrüsten heißt es bei dir doch!! ;)
     
  16. TritonFreak

    TritonFreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    14.10.16
    Beiträge:
    835
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    868
    Erstellt: 30.03.07   #16
    prinzipiell schon,
    aber mit einem Rhodes ist's wie mit gutem Wein ..... alt = gut ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping