Roland A-33 mit JV-1080 an Computer anschließen

von dr.subzero, 22.03.07.

  1. dr.subzero

    dr.subzero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.07
    Zuletzt hier:
    8.08.08
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.03.07   #1
    Hallo Leute!

    Ich habe folgendes Problem und hoffe auf eure Hilfe:

    Ich habe ein Roland A-33 an ein JV-1080 angeschlossen. Das funzt auch soweit einwandfrei, die Midi-Signale kommen an. Jetzt will ich aber von dem 1080 über ein USB-Midi-Interface an den Computer gehen. Dort habe ich Cubase SX aufgespielt. Das Soundmodul schickt aber keine Midi-Signale an das Interface. Da ich normalerweise nur an meinem Klavier sitze und hiervon noch nicht so den Plan habe, werfe ich die Frage einfach mal in die Runde. Ich weiss jetzt leider nicht mehr weiter.

    Im Voraus vielen Dank für eure Hilfe!
     
  2. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 23.03.07   #2
    Wenn du das vom A33 am PC haben willst, muss du am JV auch Through rausgehen. Nicht aus dem Out. Das weißt du aber?
     
  3. dr.subzero

    dr.subzero Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.07
    Zuletzt hier:
    8.08.08
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.07   #3
    Vielen Dank für deine Antwort.

    Also, ich habe das A-33 am JV an die Buchse in angeschlossen. Wenn ich dort am Port out oder thru an das Interface gehe, habe ich den selben Effekt: Am Interface kommen keine Midi-Signale an. Gehe ich vom A-33 direkt an das Interface, kommen die Signale an und kann diese auch mit Cubase aufzeichnen.

    Nun will ich aber mit meinem JV an den Computer, aber da kommt halt nix an. Würd halt auch gern am Computer auch mal ein paar Klänge hören, die ich auf dem Keyboard spiele. Aus den Handbüchern bin ich auch nicht unbedingt schlauer geworden.

    Grüße aus dem Saarland
    Jochen
     
  4. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 24.03.07   #4
    Mein Tip: schliesse mögliche Fehler in der Kette aus.

    Als erstes lad Dir midiox runter - MIDIOX - ist umsonst, denn damit kann man einfach sehen was Dein Equipment schickt.

    Dann verbinde erstmal nur Dein A33 mit dem Computer mit Deinem MidiInterface (was hat Du überhaupt für eins?) - Starte MidiOx -- dann kannst im Midi Monitor von MidiOx leicht erkennen ob und was für Daten vom A33 geschickt werden.
    Es kann gut sein, dass Du Input (da gehts in den Computer rein) und Output (da kommts aus dem Computer raus) des MidiInterface vertauscht hast - da passiert mir mit meinem Minimalinterface auch immer wieder....

    Wenn das dann funzt würde ich dann den JV dazwischenhängen - (Midi Out A33 -> Midi In JV und Midi Thru JV -> Input Computer) und auch erstmal in MidiOx checken ob und was da kommt.

    Falls da nix kommt - Anleitung JV lesen, ob das MidiThru eventuell unterdrückt wird und entsprechend der Anleitung dieses dann wieder einschalten.

    ciao,
    Stefan
     
  5. dr.subzero

    dr.subzero Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.07
    Zuletzt hier:
    8.08.08
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.07   #5
    Hallo Stefan. Vielen Dank für deine Hilfe!

    Hab mir Midiox runtergeladen und bin wenigstens mal einen Schritt weiter. Bin also vom A-33 out zum Interface (E-mu 2x2, ganz einfaches Teil) und hab jetzt folgendes:

    Der Input Monitor läuft ständig (obwohl ich keine Tasten drücke), unter event steht immer timing clock. Die Tasten die ich drücke, werden hier aber registriert. Im output Monitor werden mir die Tasten richtig angezeigt. Ich höre über den Lautsprecher auch die Klänge. Das ging aber erst, als ich unter options/midi devices den microsoft gs wavetable sw synth aktiviert habe. Zudem musste ich noch das usb-audiogerät(2) aktivieren.

    An dem Interface sind kleine LED's, die mir Midi-Signale anzeigen sollen. Ich habe das Keyboard an Input 2 angeschlossen. Dieses LED brennt ständig, genauso wie das vom output2, seltsamerweise auch das von output1.

    Als nächstes bin ich dann vom A-33 out in JV in und dort von thru in das inteface. Zunächst tat sich gar nichts. Dann hab ich unter options/midi device das zweite usb-audiogerät angeklickt. Jetzt hab ich dasselbe Ergebnis wie ohne JV. Der Input Monitor läuft und läuft, im Output werden mir sauber alle gedrückten Töne angezeigt.
    Ich werd noch bekloppt. Gott sei dank habe ich ne Menge Schokolade für meine Nerven.

    Was mir auch noch aufgefallen ist, ist die Verzögerung zwischen gedrückter Taste und dem erzeugten Ton. Wie stell ich den das ab? Ist glaub ich die Latenz, hab ich mal gelesen.

    Gruß
    Jochen
     
  6. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 26.03.07   #6
    HI -
    schalt mal beim A33 das MidiClock-Send aus, das verringert erstmal den Traffic und bringt eh nix.
    ciao,
    Stefan
     
  7. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 27.03.07   #7
    Das ist vollkommen normal. Du musst da als Output entweder den oder eben einen Softsynth auswählen. Es liest sich zwischendurch so, als wenn du die Sounds vom JV am PC hören willst. Kommt das nur so an?

    Gruß
     
  8. dr.subzero

    dr.subzero Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.07
    Zuletzt hier:
    8.08.08
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.03.07   #8
    Ja genau, wollte eigentlich die Sounds vom JV am Computer hören (und eigentlich mit Cubase aufnehmen). Geht das überhaupt?
    Mittlerweile bin ich schon mal soweit, dass die Signale am PC ankommen, wenn ich den thru vom JV benutze. Die Midiclock kann ich nicht deaktivieren, nur von int auf ext umschalten. Da werden zwar auch noch Signale gesendet, aber nicht mehr so viele.
    Mit Cubase kann ich auch die ankommenden Midi-Signale aufnehmen, aber halt nicht hören. Und dann ist da auch noch diese Verzögerung.
    Ich glaub, ich setz mich wieder ans Klavier. Hab mir das alles etwas leichter vorgestellt.
     
  9. konbom

    konbom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    23.01.12
    Beiträge:
    470
    Ort:
    Plettenberg/Sauerland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    351
    Erstellt: 27.03.07   #9
    MIDI sendet nur Steuersignale, keine Audio-Daten. Um die aufnehmen zu können, musst du den JV über Audiokabel an deine Soundkarte anschließen...

    MfG
     
  10. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 28.03.07   #10
    Konbom hats schon gesagt!!

    Dann habe ich das doch richtig verstanden. Du musst mit den Audioouts in den PC gehen. Also denen vom JV.

    Gruß
     
  11. dr.subzero

    dr.subzero Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.07
    Zuletzt hier:
    8.08.08
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.03.07   #11
    Aha, hab verstanden. Vorerst vielen Dank für eure Hilfe.

    Gruß Jochen
     
Die Seite wird geladen...

mapping