Roland BK-7m + Ketron SD1000

A
agria
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.22
Registriert
04.03.15
Beiträge
45
Kekse
6
Hallo Kollegen,

ich will mein altes System wieder aufleben lassen. Ich habe ein Midi Akkordeon(Blueline) und das Roland BK-7m. Die Sound sind brauchbar, könnten aber besser sein. Daher habe ich mir ein Ketron SD1000 Soundmodul zugelegt. Mit dem kann ich über einen PC die Sounds ansteuern. Das geht ganz gut.
Jetzt will ich aber den BK-7m mit meinem Akkordeon ansteuern und die Sounds vom SD1000 nutzen(ohne Computer). Hat da jemand Erfahrung ob der BK-7m met Ketron SD1000 kompatibel ist? Kann ichdie Sound irgendwie nutzen?

Gruss
Agria
 
Eigenschaft
 
L
livio5
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.08.22
Registriert
11.12.16
Beiträge
54
Kekse
179
Hallo Agria,
ein ganz klares jein.
Du kannst das SD1000 auf alle Fälle anschließen, es wird auch was rauskommen. Bei Standard MIDI-Files wird es sich wahrscheinlich noch gut anhören. Aber spätestens wenn Du BK-7m-Styles und Voices verwenden willst, wird sich das nicht mehr so gut anhören. Der Grund sind geräte-spezifische MIDI-Befehle. So gibt es beim BK-7m z.B. nicht nur EINE (1) Nylon-Gitarre. Die verschiedenen Nylon-Gitarren senden dann MIDI-Befehle die das SD1000 wahrscheinlich anders interpretiert. Wenn es den speziellen MIDI-Befehl beim SD1000 gar nicht gibt wird dann meistens das GM-Standard-Instrument ausgewählt. Vielleicht klingt's ja trotzdem besser als am BK-7m, ist aber eher unwahrscheinlich.
Außerdem werden außer Reverb und Chorus keine anderen Effekte vom SD1000 erkannt werden.
Ich habe beides zusammen in einem Gerät gekauft: SD90, ist aber sauteuer.

Gruß Silvio
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben