Roland Cube 60 - beste preiswertere Alternative zum JC 120?

S
Spell
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.06.24
Registriert
08.06.04
Beiträge
1.081
Kekse
983
Hallo!
Was meint ihr dazu?
Was wäre eurer Meinung nach die beste preiswertere Alternative zum Roland JC 120 UT?
In wie fern ähnelt sich der JC clean sound vom cube 60 dem originalen Jazz Chorus sound des JC 120?
Liegen da Welten dazwischwen?
Oder ist es nur ein schmaler Grad der kaum zu hören ist?
Oder beschreitet der Cube 60 da eher den Mittelweg?
Würde man den Jazz Chorus sound noch besser imitieren können, wenn man an dem Cube 60 eine 2x12 Box anschließt?
Oder würdet ihr doch einen anderen Amp empfehlen, der näher am JC 120 sound ran kommt?
Aber wer könnte den Roland JC 120 sound wohl besser imitieren als Roland selbst?
 
Eigenschaft
 
kenn leider den jc 120 nich, besitze aber seit ner woche den cube 60 und spiele ihn über eine 2x12 ... allerdings eine 16ohm box, wodurch dem ganzen ein wenig der druck genommen wird was ich aber persönlich recht gut finde, wirkt wie ein compressor ;)

zum clean sound des cube kann ich nur sagen dass er recht TWANGig und doch eher aggressiv ist, also hab als vergleich nen röhrenamp (selbsgebaut), damit is es absolut nich vergleichbar, also keine singenden, sahnigen, cleansounds sonder twangige, aggressive ansprache, aber KEIN crunsh, also clean ist es auch in hoher lautstärke noch ;)
 
Spell schrieb:
Hallo!
Was meint ihr dazu?
Was wäre eurer Meinung nach die beste preiswertere Alternative zum Roland JC 120 UT?


Kauf meinen H & K Attax 200, da hast du die beste Alternativezum JC 120, da auch stereo und hammergeiler stereochorus.

Kostet dich ganze 280 Euro inkl. Versand :great:
 
Razzzor schrieb:
kenn leider den jc 120 nich, besitze aber seit ner woche den cube 60 und spiele ihn über eine 2x12 ... allerdings eine 16ohm box, wodurch dem ganzen ein wenig der druck genommen wird was ich aber persönlich recht gut finde, wirkt wie ein compressor ;)

zum clean sound des cube kann ich nur sagen dass er recht TWANGig und doch eher aggressiv ist, also hab als vergleich nen röhrenamp (selbsgebaut), damit is es absolut nich vergleichbar, also keine singenden, sahnigen, cleansounds sonder twangige, aggressive ansprache, aber KEIN crunsh, also clean ist es auch in hoher lautstärke noch ;)

Welche Bands/Musiker benutzen eigentlich den Roland JC 120 Combo?
Kann ja sein das sich der Roland Cube 60 im cleanen Bereich total anders als ein Vollröhren Amp verhält...
Aber ist nicht der JC 120 einer der beliebtesten Amps für cleane sounds obwohl er keine Röhren drin hat?
 
Spell schrieb:
Welche Bands/Musiker benutzen eigentlich den Roland JC 120 Combo?
Kann ja sein das sich der Roland Cube 60 im cleanen Bereich total anders als ein Vollröhren Amp verhält...
Aber ist nicht der JC 120 einer der beliebtesten Amps für cleane sounds obwohl er keine Röhren drin hat?
ein königreich für ein ausrufezeichen oder Punkt.


Hast du den JC120 oder den cube60 mal angespielt? Hast du überhaupt mal was angespielt? :screwy:
Langsam nervt es wirklich geh sie doch anspielen
Ein transistor verhält sich also die in den preisregionen meißt anders wie ihre widersacher die vollröhren von fender und co. Den JC120 kannst du schon in die kategorie edeltranse einstufen. Ist ja auch nicht ganz billig. Er gehört schon zu den beliebtesten aber viele ziehen einen fender twin reverb, marshall bluesbreaker, mesa mark4 dem combo vor.
Wie du jetzt drauf schließen kannst, dass ein modeler von der gleichen firma, dessen konzept vollkmmen anders ist, die beste preisliche alternative sien soll ist mir jezt tein rätsel. Wie gesagt völlig unterschiedliche konzepte. Die einzige preisliche alternative(falls er dir überhaupt gefällt) ist den JC120 für die hälfte gerbaucht zu kaufen. Ich finde ihn clean nicht shclecht ziehe aber einen bassman vor und verzerrt kann ich das teil garnicht ab.
 
punkbeatle schrieb:
ein königreich für ein ausrufezeichen oder Punkt.


Hast du den JC120 oder den cube60 mal angespielt? Hast du überhaupt mal was angespielt? :screwy:
Langsam nervt es wirklich geh sie doch anspielen
Ein transistor verhält sich also die in den preisregionen meißt anders wie ihre widersacher die vollröhren von fender und co. Den JC120 kannst du schon in die kategorie edeltranse einstufen. Ist ja auch nicht ganz billig. Er gehört schon zu den beliebtesten aber viele ziehen einen fender twin reverb, marshall bluesbreaker, mesa mark4 dem combo vor.
Wie du jetzt drauf schließen kannst, dass ein modeler von der gleichen firma, dessen konzept vollkmmen anders ist, die beste preisliche alternative sien soll ist mir jezt tein rätsel. Wie gesagt völlig unterschiedliche konzepte. Die einzige preisliche alternative(falls er dir überhaupt gefällt) ist den JC120 für die hälfte gerbaucht zu kaufen. Ich finde ihn clean nicht shclecht ziehe aber einen bassman vor und verzerrt kann ich das teil garnicht ab.

Ein Königreich für einen Absatz!

Kritisiere doch nicht andere, wenn du es selbst nicht besser machst!
 
Jackie schrieb:
Ein Königreich für einen Absatz!

Kritisiere doch nicht andere, wenn du es selbst nicht besser machst!

Wieso?
Ich war doch schon mal meine favoriten anspielen oder?
Mal schön, dass du mehr produktives zum thema beitragen konntest, ne?
 
Der Cube hat ne JC Simulation drinn, soll aber nicht so klingen wie das Orig.

Viele Jazz Musiker spielen die JC's z.B. George Benson!

Aber er ist kein purer Jazz-Amp!
 
also nachdem ich jez den amp nochmal nich im probenraum sondern hier im zimmer gespielt hab muss ich mich ein wenig korrigieren:

es lässt doch ein recht schöner, röhriger cleansound mit den richtigen einstellungen rausholen... und nach meiner amp-fortbildungsphase in den letzten 3 monaten (hab einiges getestet) muss ich sagen war der cube für mich die einzige alternative zu einem röhrenamp und vom unfang der funktionen her zieh ich ihn sogar vielen röhrenamps vor (und die recto zerre ist richtig sahnig!)

just my 2 cents...
 
so hab noch schnell zwischen tür und angel ein kleines sound sampel aufgenommen, sollte eigentlich schon auf ner party sein

also:

cube 60 im clean kanal, bass 1 uhr, mid halb 3, treb 2, presence 10
und noch den onboard-hall vom cube dazu

gitarre: ibanez rg370dx in splitposition zwischen hals-humbucker und mittel-singlecoil
saiten: ernieballs regular slinky (oda wie die heissen) 10-46

direkt über den lineout des cube in meine poplige onboard karte, also die is an der quali schuld ;) (denkt euch das rauschen weg und noch etwas mehr wärme und tollen klang dazu ;)

und sonst keine effektspielereien oder sonst was. nur eine spur!

so ich hoff ich kann damit ein wenig helfen (hab grad nix zum codieren da, deswegen gepackte wav datei!)

PS: das gespiele is weil ich hier halb umgezogen und frierend rumsitz, also bitte keine kritik an meinen miserablen fähigkeiten üben :p

EDIT: das lässt mich hier nix in der größe hochladen, die datei kommt morgen vormittag!
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Zurück
Oben