Roland Fantom S vs. Fantom XR

von Carlos, 18.07.05.

  1. Carlos

    Carlos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    609
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    673
    Erstellt: 18.07.05   #1
    Ich spiele zZt. einen Motif 7 und Fantom S. Den ganzen Plunder schleppe ich immer von zuhause in den Proberaum und abwechselnd auf die Bühne. Zusammen mit mit dem Case bekommt man lange Arme. Wie bei vielen von Euch stehen genug ältere Synthies herum, die man eh nicht mehr für vernünftiges Geld verkaufen kann. Nun überlege ich mir zwei Rackversionen anzuschaffen und nur das Case zu bewegen. Den Motif kenne ich. Beim XR bin ich mir nicht sicher ob er eine deutliche Weiterentwicklung zum S (Piano-Modus ist klar) ist. Vor allem interssiert mich, ob er bessere Audioeigenschaften wie der S hat und ob er ohne Converter Akaiformat lesen kann. Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen?
     
  2. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    803
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 18.07.05   #2
    Also das Piano im XR ist nicht der Knaller. Das lohnt sich nicht.
    Ansonsten kann dir vielleicht BlueBox was sagen. Der hat n X7.
    mfG
     
  3. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 19.07.05   #3
    Hallo !

    Wie toeti schon gesagt hat, wird das FantomX-Piano doch etwas überschätzt.
    Ist beileibe nicht schlecht, aber halt auch nicht der "Überflieger".
    Meines Wissens, hat der XR aber auch noch andere neue Sounds on Board. Die Audio-Eigenschaften sind gut, wobei ich den X7 ausschließlich live einsetze und somit keine Studio-Bewertung abgeben kann.
    Als Sampels nimmt er am liebsten .wav-Dateien.

    Wenn du noch was genaues wissen willst, melde dich.

    Michael
     
  4. Carlos

    Carlos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    609
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    673
    Erstellt: 19.07.05   #4
    Mich interessieren hauptsächlich die Livequalitäten vom Fantom XR. Bei meinem Set-Up gehe ich mit dem Motif 7 in den Audio-In des Fantom und von dort aus dem Stereo-Out direkt ins Mischpult (beide keys sind gleich gefiltert, nämlch flat). Auf diese Weise belege ich nur zwei Kanäle. Die Lautstärke steuere ich mit Expressionpedalen. Das funktioniert auch ganz gut, A b e r : von der Durchschlagskraft ist der Motif dem Fantom deutlich im Bandzusammenspiel überlegen. Ich höre den Fantom deutlich schlechter ,obwohl ich eine amtliche Abhöre habe. Daher auch die Frage nach den Audio-Qualitäten. Zuhause klingen beide Geräte gut. Zu den Samples. Ich habe mir auf eine Empfehlung aus dem Forum die Magnetica von Wizoo zugelegt. Roland bietet, speziell für den Fantom S, den Chicken-Converter an. Das hat leider nicht geklappt (Ich bekam ständig Fehlermeldungen, angeblich hatte ich nicht die aktuelle Version) . Vielleicht war einer der Kollegen erfolgreicher.
     
  5. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 20.07.05   #5
    OK !

    Also prinzipiell wird dem Motif nachgesagt, dass er mehr Druck als der Fantom hat.
    Das heißt aber nicht, dass du mit dem Fantom keinen Druck hinkriegst.
    Ich weiß nicht in wie weit du dich mit dem Synth beschäftigt hast...
    Hast du die Ausgangsleitung des Fantoms (im "System-Menü") genauso hoch wie beim Motif angestellt ? Hast du im MultiFX den Kompressor drinnen oder nicht ?
    Des weiteren hilft es auch ein wenig an den Patches zu schrauben, wobei hierbei weniger Effekte meist auch mehr Druck bedeutet.

    Grundsätzlich dürften sich Fantom-S und XR nicht großartig unterscheiden (weiß ich nicht genau, da ich den S nicht kenne).
    Ich bin der Meinung im Bereich "Brass" hat der Fantom gegenüber dem Motif die Nase weit vorne.
    Samples nutze ich zu wenig um dir weitere Tips zu geben.

    Micha
     
  6. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 20.07.05   #6
    XR klingt schon feiner als der S (hab den S daheim und den XR im Geschäft probiert).

    Guckst Du hier: http://fantomized.info
     
  7. Carlos

    Carlos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    609
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    673
    Erstellt: 20.07.05   #7
    Ich habe beim S beides, Kompressor ein und aus, durchgecheckt. Was soll denn besser drücken? Einen wesentlichen Unterschied merke ich nicht. Richtig ist, daß die Brasses beim Fantom wesentlich besser sind. Die Strings und Pads , früher eine Rolandstärke, oder ist es die Erinnerungsverklärung, sind nichtssagend. Subjektiv habe ich den Eindruck, daß beim Motif ständig ein Enhancer eingeschaltet ist, der die Dominanz bei gleicher Lautstärke erzeugt.
    Ich frage nach der Rackversion, da allgemein behauptet wird, diese hätten angeblich bessere Wandler ( soll auch beim Motif-Rack so sein)
     
Die Seite wird geladen...

mapping