Roland Juno-D oder Juno-G

von slash26, 27.02.06.

  1. slash26

    slash26 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.05
    Zuletzt hier:
    1.10.08
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.02.06   #1
    Hallo !
    Kenn mich noch nicht aus bei synths villeicht könnt ihr mir ja weiterhelfen!:great:

    Würde gerne mit Finale Notpad(Notationsprogramm) ein Lied erstellen und dann mit dem Synth (absielen/bearbeiten) ist das möglich Juno D hat einen USB anschluß juno-G keinen
    Weiters hat der Juno-G zwar schon einen guten Klavierklang aber ich hab gelesen das mann Hier einige andere Klänge bekommt(zb.Bösendorfer usw.) kann ich das dann auf meinen synth draufspielen und am Gerät speichern oder wie funktioniert das?

    Ps. Möchte einen Chor begleiten und in einer Coverband (Robbie Williams und so) spiele ich auch mit!

    Oder wäre es besser wenn ich mir ein Keyboard Kaufe ?
     
  2. RudiP

    RudiP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.06
    Zuletzt hier:
    12.07.11
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 28.02.06   #2
    hallo slash,

    ich habe einen juno-d und werde ihn vermutlich demnächst durch einen juno-g ersetzen (oder ergänzen:).
    der juno-d hat keinen usb-anschluss, der juno-g hat aber einen.
    der klavierklang vom juno-d ist schon super.
    der juno-g soll aber einen noch besseren bekommen.
    ausserdem hat er einen sequenzer an bord und kann sampeln. vielleicht auch andere sounds, das weiss ich nicht so genau.
    aber das gerät kommt ja auch erst noch.
    also für mich ist der juno-g genau das richtige und ich freue mich schon drauf.

    rudi
     
  3. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 28.02.06   #3
    Man sollte vielleicht noch sagen, dass der Juno-G ungefähr das doppelte des Juno-D kostet :)
     
  4. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 28.02.06   #4
    Der Juno G hat genau einen SRX-Slot. Das bedeutet, daß du ihn mit der Piano-Karte SRX-11 nachrüsten kannst, falls dir der eingebaute Klang irgendwann nicht mehr reicht. Die Samples aus dem SRX-11 gehören im Moment zu dem besten, was es an Pianoklängen auf dem Markt gibt. Es gibt auch noch zahlreiche andere Erweiterungskarten: http://www.rolandus.com/products/productlist.aspx?ParentId=37
     
Die Seite wird geladen...

mapping