Roland MicroCube oder HB GA5

von Stift, 29.03.08.

  1. Stift

    Stift Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.07
    Zuletzt hier:
    10.04.12
    Beiträge:
    180
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    99
    Erstellt: 29.03.08   #1
    Hallo
    mien Kumpel möchte sich eine Gitarre +Verstärker+Effektgerät+den rest kaufen
    nun soll er sich als Amp den HB GA5 kaufen ist ja ein Röhren Verstärker oder den RolandMicro Cube .
    Beim Cube braucht er am Anfang vieleicht noch keine Zerre da er ja schon welche hat
    der GA5 nicht, aber klingt der villeicht besser?
    die kosten ja beide ungefähr gleich viel
     
  2. Joa chim

    Joa chim Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    16.07.11
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.03.08   #2
    ich würde zum Micro Cube raten. Ich hab den Epiphone Valve Junior und den Micro Cube. Sind beides tolle Verstärker, nur der Valve Junior = GA5 ist deutlich unflexibler und meiner Meinung nach KEIN Übungsamp. Dazu ist er a) immer noch zu laut, b) zu unflexibel. Den Micro Cube kann dein Kumpel quasi ewig als Übungsamp verwenden...
    Diese kleinen Röhren-Amps sind was für Leute die genau wissen was sie wollen und auf was sie sich dabei einlassen. Und wenn er sich für den GA5 entscheidet dann würde ich persönlich zum Topteil + 12" Box raten. Das klingt dann wesentlich erwachsener.
    Ist aber nur meine bescheidene Meinung.

    Grüße, Joachim
     
  3. Narsol

    Narsol Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.07
    Zuletzt hier:
    30.08.10
    Beiträge:
    173
    Ort:
    Karlsruhe/Knielingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    107
    Erstellt: 29.03.08   #3
    Auf jeden Fall Microcube!!
    Er ist vielseitiger, klingt klarer schöner und definierter und man kann ihn dank den Effekten einfach besser brauchen.
    Vielleicht ist er ein wenig synthetischer und nicht ganz so laut, aber schlichtweg brauchbarer. :)
    Mach nichts was du später bereuen würdest. ;)
     
  4. The Melvin

    The Melvin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    310
    Ort:
    Geisenheim
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    636
    Erstellt: 29.03.08   #4
    Da stimme ich absolut zu.
     
  5. Plassi

    Plassi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    301
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    136
    Erstellt: 29.03.08   #5
    das kann ich auch bestätigen. ich habe ihn nun schon einige monate und finde ihn echt klasse. ein toller übungsamp.
     
  6. Hamstersau

    Hamstersau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    11.07.16
    Beiträge:
    1.220
    Ort:
    Herrenberg
    Zustimmungen:
    95
    Kekse:
    3.848
    Erstellt: 29.03.08   #6
    Es gibt noch andere tolle Übungsverstärker wie zum Beispiel den Vox DA-5.


    Nur mal um die Rolandhuldigungnen etwas zu stören...;)

    gruß hasau
     
  7. Johnny-F

    Johnny-F Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.08
    Zuletzt hier:
    29.08.11
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    249
    Erstellt: 29.03.08   #7
    Ich würde als ersten Amp (so habe ich das jetzt verstanden) auch auf jedendfall den MicroCube oder was ähnliches nehmen. Der klingt für den Preis echt gut, und hat den Vorteil, dass er echt vielseitig ist. D.h. dein Freund kann mit den verschiedensten Sounds und Effekten rumprobieren, was am Anfang sicher sinnvoll ist, weil man da meistens noch keine genauen Soundvorstellungen hat.
    Der GA5 ist verzerrt wahrscheinlich viel zu laut für zuhause (den habe ich noch nie gespielt ) und deswegen als Übungsamp imo für den Anfang eher ungeeignet. Mit dem Cube bekommst du alle Sound unabhängig von der Lautstärke hin, man kann also auch um halb elf noch Gitarre spielen, ohne von den NAchbarn/Eltern erhängt zu werden :great:

    Johnny-F
     
  8. Stift

    Stift Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.07
    Zuletzt hier:
    10.04.12
    Beiträge:
    180
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    99
    Erstellt: 29.03.08   #8
    ok die meinugen gehen alle in die gleich richtung
    da ist die entscheidung wohl klar
     
  9. Stoner

    Stoner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.734
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    15.572
    Erstellt: 29.03.08   #9
    Absolut, könnte für deinen Freund die vielleicht bessere Alternative darstellen.

    Also gehen die Meinung doch nicht alle in die gleiche Richtung. Nach einem 3:0 für Roland hat der Vox inlusive meiner Stimme 2 Punkte aufgehold und es steht 3:2. Ich würde ja gerne einen Hattrick machen, aber das erlauben die Regeln nicht.

    Dein Freund soll selbst testen, welcher Amp sich intuitiver bedienen lässt und sich besser anhört.
     
  10. Aufkleber27

    Aufkleber27 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    720
    Erstellt: 30.03.08   #10
    Dann mach ich eben den Ausgleich mit 3:3 :p

    Der Vox klingt wie ich finde viel Erwachsener als der MicroCube.
    Das heißt: Er klingt einfach voller und nicht so arg nach digital, wir der Micro.

    Das is aber nur meine Meinung.
    Auf jeden Fall beides gute Einsteiger-Amps.
     
  11. Darkeminence

    Darkeminence Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    22.03.13
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Prenzlau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 30.03.08   #11
    vox da-5 oder microcube sind zum üben die standardempfehlungen... der ga-5 klingt m.m.n einen klick besser, als der valve junior obwohl sie kopien sind, aber ich find diese beiden kleinen röhren vom klang her nicht gerade berauschend, das war son "lalagedudel" mit typischen "hab ich schon gehört" klang...nur weil röhren drinn sind, klingen die nicht gleich gut...der micro oder auch der da-5 haben sehr viel mit an board und für 99 euro kann man da echt nur staunen...
     
  12. enzman

    enzman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.08
    Zuletzt hier:
    6.02.11
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    243
    Erstellt: 30.03.08   #12
    ich kann mich nur den vorherigen antworten anschließen....der vox da 5 klingt meiner meinung um welten besser als der mircocube...ausserdem hat der vox 5 watt und der cube nur 2 ,, ,...

    lg
     
Die Seite wird geladen...

mapping