Roland SPD-20 Problem

von Rumpie, 08.10.03.

  1. Rumpie

    Rumpie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.03
    Zuletzt hier:
    10.10.03
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.10.03   #1
    Hallo,
    bin ganz neu hier und grüße Euch.
    Ein paar Fragen: Ich habe mir ein SPD-20 über Ebay gekauft. Ist es normal, dass Sounds auch bei Schlägen auf das Gehäuse ausgelöst werden können? Ist es normal, dass die Pads nur bei ziemlichem Druck ansprechen? Ich dachte immer, man könnte die Empfindlichkeit des Anschlags so einstellen, dass man nur leicht mit den Fingern draufklopfen muss ...
    Danke für jeden Rat und jede Hilfe!
    Gruß!
    Rumpie
     
  2. Watcher Of The Skies

    Watcher Of The Skies Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.03
    Zuletzt hier:
    14.02.14
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    397
    Erstellt: 09.10.03   #2
    Ich habe früher das Octapad II benutzt und spiele jetzt das SPD-S. Das einfach "mit dem Finger" spielen funktioniert bei beiden nicht (bzw. nicht so, als dass man irgendetwas sauber und dynamisch damit spielen könnte, ohne sich die Finger zu brechen oder sich einen Kapselriss einzuhandeln). Man kann zwar die Anschlagsdynamik einstellen, doch ist diese nur in einem bestimmten, relativ engen Bereich regelbar. Generell sind Octapads und SPDs wohl eher für das Spiel mit Sticks ausgelegt. Eine übergroße Empfindlichkeit der Pads wäre im Live-Einsatz ohnehin kontraproduktiv, weil dann theoretisch ja schon kleinste Vibrationen (von denen es auf der Bühne jede Menge gibt) die Sounds auslösen würden.

    Wenn man ziemlich hart auf das Gehäuse schlägt, aktivieren die Piezos ebenfalls den Sound. Ein Problem kann auch sein, dass bei harten Schlägen auch das benachbarte Pad aktiviert wird. Das liegt am Prinzip der Piezotechnik, die - im weitesten Sinne - durch "Erschütterungen" ausgelöst wird. Sind diese stark genug, so ist es dem Piezo letztlich egal, woher sie kommen.
    Man sollte also die Einstellungen und sein Spiel so anpassen, dass man auf einem gesunden Mittelweg fährt. Dann kann man unbeabsichtigte bzw. Doppeltrigger nahezu ausschließen.
     
  3. Rumpie

    Rumpie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.03
    Zuletzt hier:
    10.10.03
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.10.03   #3
    Many tanks (viele Panzer)!
    Habe inzwischen auch die entsprechenden Einstellmöglichkeiten gefunden, so dass meine Bedenken nicht mehr so groß sind. Sieht aus als würde das Teil mir noch viel Freude bereiten.
    Gruß
    Rumpie
     
Die Seite wird geladen...