Roland SPD-S HiHat Pedal Frage

von man-o-steel-man, 22.09.10.

  1. man-o-steel-man

    man-o-steel-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.06
    Zuletzt hier:
    9.08.13
    Beiträge:
    137
    Kekse:
    30
    Erstellt: 22.09.10   #1
    Hi,

    eine Frage zum SPD-S, bzw. kurze Erklärung zu meiner Frage:

    Hab mir das SPDS geholt, dazu eine billige KD-8 Alternative die am Kick-input angeschlossen ist, und als meine Bassdrum fungiert.

    Jetz möchte ich gerne ein FD-8 dazunehmen, allerdings (zumindest nicht auschließlich) als HiHatpedal nutzen, sondern bei Tritt, quasi wie bei der KD-8 ein x-beliebiges Sample anspielen, bspw. ein Schlag auf eine offene HiHat.

    Ist das möglich? Bitte um kurze Erklärung wie, falls das möglich sein sollte.

    Achja, das ich natürlich ein zweites KD-8 nehmen könnte sollte ja funktionieren, allerdings wäre mir die FD-8 Variante lieber, da ich dieses auch mal als hhctrl nutzen kann.

    Danke schonmal!
     
  2. DavidS

    DavidS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.05
    Zuletzt hier:
    15.12.19
    Beiträge:
    578
    Ort:
    Hameln
    Kekse:
    695
    Erstellt: 25.09.10   #2
    Hi man-o-steel-man,


    nachdem sich hier einige Tage keiner gemeldet hat, dachte ich ich versuchs einfach mal. Vorweg, ich besitze zwar ein SPD-S, habe aber keinen Hihat Controller dazu. Ich kann nur eine Überlegung meinerseits zum Besten geben und zwar folgende:

    FALL A

    Der Roland-Page entnehme, dass das Pedal 3 verschiedene "Stufen" hat (geschlossen, offen, getreten) und diese dann im Gerät in Midi-Note-Befehle (geschlossen wäre beispielsweise F#1) umgewandelt werden, sodass ich daher vermute, dass das Pedal auch im Ausgangszustand schon "triggert", dein Vorhaben wäre also nicht möglich*. Wie gesagt ich habs nicht ausprobiert, reine Vermutung.


    *möglich wäre aber auch, dass das FD-8 kein Signal bei offener Hihat abgibt und das SPD-S "kein Signal" in einen Note-Befehl umwandelt. Ich hoffe das war verständlich :o


    Was auf jeden Fall geht ist, dass du zusätzlich ein (ggf. "billiges") normales Control Pedal (Taster) zum Sample abspielen nimmst, das hab ich bei mir probiert. Problematisch ist hier aber, dass es:
    a) nicht so robust ist (erstrecht ist dieses der Fall, wenn das Pedal billig ist) und es:
    b) m.M. nicht so genau ist

    Es hat aber den Vorteil, dass man das Pedal auch benutzen kann (wenn man es umsteckt) um irgendeinen "Kontroll-Befehl" auszulösen z.B. Patch up, oder wie ich finde auch interessant WaveSwitch - geht aber grundsätzlich fast alles auch mit den Pads.


    Am besten gehst du einfach mal (ggf. mit deinem SPD-S) in den Laden und probierst es aus, oder du schreibst einfach mal dem Roland Support; die sind was solche Fragen angeht sehr kundenfreundlich, probieren wohl solche Sachen auch durchaus aus.

    FALL B

    Sollte ich die Fragestellung missinterpretiert haben und du möchtest quasi im laufenden Betrieb in einem Patch den Controller als Hihat benutzen und im nächsten Patch als Trigger für z.b. einen offenen Hihat Schlag, so geht dieses nicht, dazu müsste man hinten das Kabel in die Trigger Buchse umstecken, und selbst dann ist nicht gewährleistet, dass das ganze funktioniert siehe "Fall A"



    Gruß

    David



    edit: Wahrscheinlich hast du es schon gesehen, aber hier passiert das, was ich vermutet hatte
     
Die Seite wird geladen...

mapping