Roland TD-20

von Astarot, 10.07.08.

  1. Astarot

    Astarot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    1.10.15
    Beiträge:
    246
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    333
    Erstellt: 10.07.08   #1
    Hallo!


    Nach langem hin und her was ich fürs studio nehmen soll, hab ich mich für das Roland TD 20 entschieden.

    Um mir die letzte Sicherheit zu holen komm ich zu euch mit einer Frage:

    Ich glaub Falsch machen kann ich mit dem gewaltigem Teil eh nix oder??:D
     
  2. CharlyM

    CharlyM Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    609
    Ort:
    Nord Baden
    Zustimmungen:
    92
    Kekse:
    873
    Erstellt: 10.07.08   #2
    Wenn ich es mir leisten könnte würde ich es mir sofort holen. Es ist genial.
     
  3. kride20

    kride20 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    25.08.16
    Beiträge:
    1.691
    Ort:
    "Hauptstadt des Bieres"
    Zustimmungen:
    102
    Kekse:
    3.000
    Erstellt: 14.07.08   #3
    Hi, falsch machst Du keinesfalls was...

    Ich habe "nur" ein TD-12 Set, ich weiß nicht, auch da sind unheimlich viele Sounds drin für jede Richtung. Ich kenn den Unterschied jetzt nicht, weil ich mich mit dem 20er-Modul noch nicht in seinen Einzelheiten beschäftigt habe, würde aber meinen, daß Du das 12er Modul zumindest nochmal ansiehst, denn da sind glaub auch um die 500 verschiedenen Sounds drauf, massig Playalongs, Metronom uswusf.! Wie gesagt, ich kenne das 20er nicht, aber wenn Du doch etwas aufs Geld schauen müssen solltest, dann is im 12er imho mehr als genug drin.

    Von Rock- über Jazzsounds, sowie ne Menge Afro-, Latinsounds, also massig Percussions und da das Modul glaub ich ca. 60% vom 20er Modul kostet eine Überlegung wert;-)

    ich hab ne menge Spaß damit und würde es definitiv als studiotauglich bezeichnen;-)

    Grüße
     
  4. Astarot

    Astarot Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    1.10.15
    Beiträge:
    246
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    333
    Erstellt: 14.07.08   #4
    ja da stimme ich dir völlig zu, hab mir das 12er auch anfangs angesehn, aber da gibt es einige punkte die mich dazu gebracht haben ein auge auf das 20er zu machen.

    zum beispiel:

    Im oktober kommen weitere sounds und verbesserungen auf einer karte fürs 20er
    außerdem will ich damit live spielen und da macht ein 20er mehr her, weil es größer und die toms einfach besser aussehn, die vom 12er sind mir zu flach, außerdem sehe ich das 20er einfach zukunfts sicherer, vor allem weil das 20er noch mehr zum ausbauen ist etc.
     
  5. kride20

    kride20 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    25.08.16
    Beiträge:
    1.691
    Ort:
    "Hauptstadt des Bieres"
    Zustimmungen:
    102
    Kekse:
    3.000
    Erstellt: 14.07.08   #5
    Aaaalso, Du kannst ja letztlich ein 12er Modul nehmen und größere Toms statt der "noemalen" Ausstattung. ich habe auch noch Extras dazubestellt... Alles sicher kein problem...

    Ich weiß nicht in welchem Rahmen Du auftrittst, aber es gab ja noch ne Zeit vor dem 20er;-)

    Ich tät sagen, prüf beide richtig durch... nur wegen größeren Toms mußt Du nicht das teuerere Modul haben. Ich werd mich sicher auch mal wieder mal an ein 20er setzen, weil mich interessiert, ob die Sounds da echt besser sind, denn das 12er ist definitv sehr, sehr gut... und sicher auch kein Blamage auf der Bühne;-)

    Viel Spaß noch;-)
     
  6. Astarot

    Astarot Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    1.10.15
    Beiträge:
    246
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    333
    Erstellt: 15.07.08   #6
    ja sicher kann man sich das dann zam basteln, aber da hab ich gleich ein besseres modul, zukünftige updates durch diese karten etc. außerdem brauche ich das teil fürs studio um wirklich professionell zu arbeiten mit vielen verschieden musikern und leuten, außerdem kommen die leute zu mir cds aufnnehmen und wenn ich da ein TD20 zur verfügung stehen habe macht das natürlich nen schönen eindruck.

    Ich hab beide gestestet und das TD20 is halt einfach anders ich weiß nicht in wie fern jetzt genau aber wenn man das so spielt, ist man im 7 himmel
     
  7. kride20

    kride20 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    25.08.16
    Beiträge:
    1.691
    Ort:
    "Hauptstadt des Bieres"
    Zustimmungen:
    102
    Kekse:
    3.000
    Erstellt: 15.07.08   #7
    Wie gesagt, ich denke mit dem 12er kann man auch professionell arbeiten;-)

    Ich will Dir nicht zu nahe treten, aber wenn Du den Unterschied nicht erklären kannst, glaubst Du wirklich, daß Dich sachliche Argumente überzeugen?

    Ich bin auch im 7. Himmel mit meinem 12er, muß aber freilich zugeben, daß ich, wenn ich das 20er richtig testen würde, durchaus unter Umständen auch in Gefahr geraten könnte, das 12er zu "verraten", aber da müssen schon gute Argumente her,-)

    Auf jeden Fall wünsch ich Dir die RICHTIGE ENTSCHEIDUNG;-)

    P.S. Wenn Leute zu Dir kommen, dann macht das 12er auch keinen übleren Eindruck... ;-)
     
  8. Astarot

    Astarot Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    1.10.15
    Beiträge:
    246
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    333
    Erstellt: 16.07.08   #8
    das 12 als auch das 20 sind beide top keine frage, aber wie gesagt, das 20 ist zu 100% zukunftsicher was updates betrifft, das haben mir auch die musikfachleute nochmal gesagt. außerdem gefällt es mir einfach besser, ich hätte zwar mit dem 12er meinen spaß fürn anfang, aber auf dauer wäre ihc persönlich damit unglücklich
     
  9. canti

    canti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.06
    Zuletzt hier:
    17.07.08
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.07.08   #9
    Obwohl unter den E-Drums klar das beste Schlagzeug klingt das TD20 in meinen Ohren immer noch zu künstlich als das es 5000€ rechtfertigen. Selbst in dem Promovideo zu dem TDW-20 finde ich die Toms recht künstlich (m.E. sind die Toms der größste Schwachpunkt der V-Drums). Desshalb habe ich mich fürs TD-12 entschieden, das einen großen Teil der TD-20 Funktionen ja auch hat. Und ich hab die Erfahrung gemacht, dass dieses COSM System nichts für mich ist. Ich finde, dass die Sounds dadurch nicht besser sondern nur anders klingen. Über ein Update der Grundsounds, damit sie realistischer klingen, würde ich mich sehr freuen, aber mehr Ambienttypen oder Mikrofonpositionen sind mir schnuppe.
     
  10. kride20

    kride20 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    25.08.16
    Beiträge:
    1.691
    Ort:
    "Hauptstadt des Bieres"
    Zustimmungen:
    102
    Kekse:
    3.000
    Erstellt: 17.07.08   #10
    Klingt ja, als wäre das 12er mehr so´n Einsteiger-Kit:D;) Also vorm TD20 war noch alles "Steinzeit" :D

    nix für ungut, kleines Späßchen am Morgen;-)

    Ne, wenns Dir taugt, hau rein...

    Viel Spaß und Erfolg damit;-)
     
  11. Astarot

    Astarot Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    1.10.15
    Beiträge:
    246
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    333
    Erstellt: 17.07.08   #11
    edit: sorry doppelpost
     
  12. Astarot

    Astarot Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    1.10.15
    Beiträge:
    246
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    333
    Erstellt: 17.07.08   #12
    na wie gesagt das 12 is super, aber ich bin ein mensch der immer gerne alles high end und am neusten stand haben will:):D
     
  13. kride20

    kride20 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    25.08.16
    Beiträge:
    1.691
    Ort:
    "Hauptstadt des Bieres"
    Zustimmungen:
    102
    Kekse:
    3.000
    Erstellt: 17.07.08   #13
    warum nicht?

    ich versteh dich schon irgendwie;-)

    na, viel spaß...
     
  14. Harry2

    Harry2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.08
    Zuletzt hier:
    14.03.10
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.07.08   #14
    Hallo

    Wenn Du es dir leisten kannst nehme das TD 20.Ich spiele es selbst Liev und in meinem Studio.Die Sonds selber klingen halt wie bei jedem E-Kit irgendwie künstlich selbst beim TD
    20.Ich verwende sie schon lange nicht mehr,sondern spiele über BFD2 und Superior 2.0
    Google mal Fxpansion und Toontrack,das wird dich Überzeugen.Gerade auch für Studio-Aufnahmen.
    oky doky Harry
     
  15. Astarot

    Astarot Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    1.10.15
    Beiträge:
    246
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    333
    Erstellt: 17.07.08   #15
    ja über die sounds kann man sich endlos streiten, da scheiden sich die meinungen extremst, ich finde die sounds genial. aber das ist natürlich geschmacksache. aber abgesehn davon, hast du nicht zufällig live pics von deinem td20? wäre interessant zu sehen wie sich das so gibt.
     
  16. Astarot

    Astarot Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    1.10.15
    Beiträge:
    246
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    333
    Erstellt: 28.07.08   #16
    so bin heute das roland bestellen, wird 7 tage dauern und werd schaun was ich noch für eine hardware dazu nehme.

    mit der hardware von DW dürfte ich denk ich eh nix falsch machen oder?
     
  17. kride20

    kride20 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    25.08.16
    Beiträge:
    1.691
    Ort:
    "Hauptstadt des Bieres"
    Zustimmungen:
    102
    Kekse:
    3.000
    Erstellt: 28.07.08   #17
    Naja, auch bei DW gibts ja Unterschiede... und wenn Du für das Set eh schon so viel ausgibst, dann brauchste an der Hardware eh auch nicht sparen;-)

    DW:
    5er oder 9er Serie
     
  18. Astarot

    Astarot Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    1.10.15
    Beiträge:
    246
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    333
    Erstellt: 28.07.08   #18
    jop stimmt, hab mir jetzt mal die 5er geholt
     
  19. quest

    quest Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    6.11.11
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.09.08   #19
    astarot,
    mich beschleicht das gefühl, es geht dir wirklich nur darum, deinen "besuchern" und mitmusikern und dem publikum auf der bühne eine gute optik zu bieten.
    du erklärst immer noch nicht, was für die die unterschiede sind (bis auf das, dass das 20er optisch mehr hermacht).

    ein argument wäre die erweiterbarkeit. stimmt, aber wenn ich denke, wie lange es gedauert hat, bis die expansion card auf den markt kam, dann wird es wieder 7 jahre dauern bis zur nächsten card. und bis dahin gibt's wieder ein komplett neues drumset, denke ich.
    das argument überholt sich damit selbst ...

    ein gutes argument wäre, dass du mit einzelinstrumenten bzw. instrumentgruppen ins mischpult kannst, denn du willst ja im studio arbeiten. (kick extra, snare extra, die cymbals extra, ...)

    wenn diese argumente nicht zählen, denn spar dein geld, hol dir - wie schon oben empfohlen - das 12er, bestück es mit den grossen pads und häng dir aus optischen gründen noch weitere pads und 2-3 cymbals drauf, nicht zu vergessen ein spd-s (alles nicht angeschlossen, nur als FAKE und brimborium), dann hast du eine fette optik, schindest total eindruck und hast geld gespart!


    cu
    quest
     
Die Seite wird geladen...

mapping