Roland TD 9 - Reaper - nur ein Midi Signal

von qwerter18, 19.05.20.

  1. qwerter18

    qwerter18 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.20
    Zuletzt hier:
    7.07.20
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.05.20   #1
    Hi und guten Abend allerseits.
    Ich bin noch nicht am verzweifeln, aber komme nicht weiter.

    SITUATION:
    Ich habe mein "Roland TD 9" mit einem "Y-Midi-to-USB Kabel" an meinen Mac angeschlossen.

    Ich habe in Reaper mit ReaSamplomatic5000 ein Drum-Sample-Kit zusammen gebastelt, dass ich mit meinem Midi Kontroller auch steuern kann.

    Wenn ich nun mein TD9 anschließe,
    kann ich mit der Kick auch den Kick Sound auslösen.
    Wenn ich nur die Snare schlage, kommt auch nur die Snare.
    Wenn ich die HighHat schlage, kommt die High Hat.

    ABER PROBLEM:
    Wenn ich ich einen Rhytmus spiele, dh zB Kick und HH zusammen, kommen die Töne 3 oder 4 Fach und wild durcheinander. (aus dem Monitor)
    Ich habe laut Anleitung im TD9 alles auf Off gestellt. Local Control...Off
    Und den Midi Return mal gezogen.


    Nächster Versuch war mit MT Power Drum2. (Falls der TD9 nicht mit einer FX Chain in ReaSamplematic5000 läuft)

    Hier sind die Drums richtig gemappt, nur leider kommt jeweils nur ein Signal der Drums durch.
    Dh, wenn ich Kick speile kommt Kick
    wenn ich Snare, dann Snare etc...

    Habe ne Spur mit MTPD2 erstellt und versucht einen Rhythmus einzuspielen.

    ABER PROBLEM:
    Wenn ich Kick und HH gleichzeitg spiele, kommt entweder die Kick oder das HH durch, aber nicht beides.
    Einzeln geht es.
    Genauso wenn ich Snare und HH oder Snare und Rim oder egal was. Es kommt immer nur eins von den 2-3 gespielten Signalen in Reaper an.

    Meine Vermutung ist, dass es am Kabel liegt, oder das TD9 nur jeweils ein Signal ausgeben kann? Oder kann das wie eine Klavier Tastatur mehrere midi gleichzeitig schicken?

    Weiß jemand Rat?
    LG und gute Nacht erst Mal
     
  2. qwerter18

    qwerter18 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.20
    Zuletzt hier:
    7.07.20
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.05.20   #2
    Hi noch Mal,

    hab gerade ein USB Audio Interface dran gehängt. Und damit funktioniert alles problemlos.

    Es liegt wohl am Midi-To-USB-Kabel.

    Das kann wohl die Signale nicht richtig/gleichzietig übertragen.

    Kennt jemand ein günstiges AudioInterface, dass zum üben ausreicht? Oder ein Midi-USB Kabel, dass sicher funktioniert?

    LG und danke
     
  3. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    14.08.20
    Beiträge:
    3.219
    Zustimmungen:
    1.622
    Kekse:
    12.859
    Erstellt: 19.05.20   #3
    dann vermutlich mit Midi Interface eingebaut ?
    Ein "besseres" Midiinterface kostet annähernd soviel wie ein Audiointerface mit Midi und ein Audiointerface ist für Wiedergabe eigentlich unerlässlich. in soweit...
    https://www.thomann.de/de/behringer_u_phoria_umc204hd.htm
    https://www.thomann.de/de/presonus_audiobox_usb_96.htm
     
  4. qwerter18

    qwerter18 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.20
    Zuletzt hier:
    7.07.20
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.05.20   #4
    Oh super, danke für die schnelle Antwort.
    Sieht vernünftig aus.
    Ich hatte zwar auf <50€ gehofft, aber ich schaue Mal wo es sowas gibt :)
    Mit Output ist ne gute Idee!
    LG
     
Die Seite wird geladen...

mapping