Rost durch Schweiß

von knock, 14.07.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. knock

    knock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.09
    Zuletzt hier:
    9.12.20
    Beiträge:
    297
    Kekse:
    238
    Erstellt: 14.07.10   #1
    Hallo,

    ich hab seit 3 Jahren eine PRS SE Tremonti.

    Nun fängt doch tatsächlich die Bridge an zu rosten.

    Genauer gesagt die obere Stellschraube und dadrunter leichte ansätze.

    Also der Lack löst sich.

    Ist das mein vermuteter Schweiß?

    Kennt jemand das Problem?

    Wie kann man vorbeugen?

    Was kann ich jetz noch machen?

    Danke
     
  2. bodacious

    bodacious Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    19.01.21
    Beiträge:
    354
    Ort:
    köln
    Kekse:
    404
    Erstellt: 14.07.10   #2
    Hi,

    ja, das kann durchaus vom Schweiß kommen. Vorbeugen kann man dem am Einfachsten, indem man die Saiten und Metallteile nach dem Spielen kurz mit einem trockenen Tuch abreibt.
    Du könntest mal einen normalen Rostlöser versuchen, vielleicht kann der noch was machen. Den Lack sollte er eigentlich nicht angreifen.
    Du sagst allerdings, dass der Lack auch abgeht, da lässt sich glaube ich nicht viel machen. Einfach drüberlackieren ist da nicht, da müsste man wahrscheinlich etwas aufwändiger galvanisieren.

    Grüße
    Micha
     
  3. Luis_Bonfire

    Luis_Bonfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.10
    Zuletzt hier:
    7.12.19
    Beiträge:
    219
    Kekse:
    1.578
    Erstellt: 14.07.10   #3
    Wie meinst du das mit "der Lack löst sich"? Meines wissens hat die keine lackierte Bridge.
    Du meinst vermutlich dass die einstmals glänzenden Parts stumpf werden und sich leicht dunkel verfärben?
    Beispiel dafür: http://www.guitarmaniacs.de/gallery_pics/Av9mNjtcMlPtdAVsamQmpOXi7.jpg

    Und ja, falls du deine Gitarre nicht nach jedem Spielen reinigst, ist das ganz normal und kommt mit der Zeit.
    Schweiß hat durchaus ätzende Eigenschaften, wenn auch sehr schwache ;)


    Zu langsam xD
     
  4. knock

    knock Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.09
    Zuletzt hier:
    9.12.20
    Beiträge:
    297
    Kekse:
    238
    Erstellt: 14.07.10   #4
    Jo okay.

    Dann werd ich wohl jetz immer kräftig putzen. Oder ich spiele nich mehr...........niemals :-)
     
  5. johnny_park

    johnny_park Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.10
    Zuletzt hier:
    15.01.21
    Beiträge:
    338
    Kekse:
    793
    Erstellt: 14.07.10   #5
    Hat deine Mutter oder Freundin auch so eine Schmuck-putz-Maschine?! Wenn ja kannst du die Bridge mal da rein werfen. Bei mir klappt es super! :D
     
  6. guitar-george

    guitar-george Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.09
    Zuletzt hier:
    28.08.13
    Beiträge:
    163
    Ort:
    Friedrichshafen
    Kekse:
    63
    Erstellt: 15.07.10   #6
    wenn der Rost noch oberflächlich ist hilft auch "neverdull"-Polierwatte.
    ich nehm das immer her, wenn neue Saiten aufgezogen werden und die Gitte eh gereinigt wird.
     
  7. datr1xa

    datr1xa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.09
    Zuletzt hier:
    14.04.15
    Beiträge:
    408
    Ort:
    D:\NRW\DT\LIP
    Kekse:
    2.037
    Erstellt: 15.07.10   #7
    Moin,

    ich möchte mich bei dem Rost-Thema auch mal zu Wort melden. Mir rostet zwar nicht die Hardware weg aber bei der Hitze ist der Schweißfluss vorprogrammiert und greift meine Saiten an.

    Das Interessante ist, man erkennt den Rost aber der hängt da schon 3-4 Wochen dran. Komischerweise hängt er nur an der C-Saite (DropC) aufgrund der unendlich vielen PalmMutes und ich denke, das ist ein guter Härtetest.

    Wenn es sich noch weiter hinaus zögern lässt, bin ich von der Saitenmarke sehr überzeugt! Achja, ich stimme die Gitarre täglich und komischerweise sind die C(rostet) # # F A D Saiten am stimmstabilsten. :)

    [​IMG]
    Uploaded with ImageShack.us

    Ich würde gerne einen neuen Satz drauf machen aber in bin neugierig wie lange das hält!

    MfG
     
  8. xDrAcHeNx

    xDrAcHeNx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.09
    Zuletzt hier:
    20.01.21
    Beiträge:
    1.313
    Ort:
    Bismark
    Kekse:
    3.244
    Erstellt: 15.07.10   #8
    gibts dabei irgendwelche veränderungen am sound?
    (ps ich bin bei mir mitn lappen über die saiten, danach sahen die wieder aus wie neu)
     
  9. datr1xa

    datr1xa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.09
    Zuletzt hier:
    14.04.15
    Beiträge:
    408
    Ort:
    D:\NRW\DT\LIP
    Kekse:
    2.037
    Erstellt: 15.07.10   #9
    Moin,

    ich spiele meisten mit einer ordentliche Zerre und da der Rost sich nicht von der einen in die andere Minute bildet, kann ich es nicht genau beurteilen, mir persönlich ist am Sound nichts aufgefallen. Da auch nur die C-Saite betroffen ist. Ich gehe mit meinem Fast-Fred und einem Microfasertuch alle paar Tage mal an den Seiten entlang. Danach flutscht es auch wieder. Es sieht halt nur nicht gepflegt aus, obwohl sie Saiten eigentlich gepflegt sind. Naja solange die Saiten halten! :)

    MfG
     
  10. ToneTauber

    ToneTauber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.09
    Zuletzt hier:
    4.01.21
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Emsland
    Kekse:
    638
    Erstellt: 16.07.10   #10
    Tipp an den Threadersteller: Verkauf doch deinen Schweiß in kleinen Fläschchen.
    Aufs Etikett schreibst du "The Sweat of Vintage - Guitar-Aging-Tonicum" oder so. :ugly:
     
mapping