Rythmusdiktat

von rockforce, 16.05.05.

  1. rockforce

    rockforce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.12
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    551
    Erstellt: 16.05.05   #1
    hallo,
    ich hab mal ne frage: was genau ist ein rythmusdiktat? ich hab des bei der aufnahmeprüfung bei der popakkademie gesehen(das war gefordert)!
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.149
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 16.05.05   #2
    Du bekommst eine Reihe von Tönen oder Anschlägen vorgespielt, deren Rhytmus Du korrekt notieren musst. Halt Ganze, Halbe, Viertel, Achtel, 16tel, Punktierte, Triolen.
     
  3. Korittke

    Korittke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    29.07.09
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    166
    Erstellt: 16.05.05   #3
    Du hörst einige Takte eine rhythmische Zusammenfügung durch eine perkussive Instrumentierung und deine Aufgabe ist es, diese auf einem Blatt Papier fest zu halten. Die Aufgaben sind dabei variabel.
    Zum Beispiel könnte es auch sein, dass man verschiedene Teile der Instrumentierung festhalten muss (Bassdrum, Snare, Hi-Hat im moderneren Sinne).
    Es geht aber hauptsächlich darum, die Notenlänge der Noten zu bestimmen und schriftlich festzuhalten. Also auf einem Blatt Papier mit Takt und Taktstrich. Deshalb wird auch meistens die 1 betont und dann jedes Viertel durch ein Metronon-artiges Ding hervorgehoben. Über dieseer Grundlage hörst du dann eine rhythmische Fügung, meistens aber nur durch ein einziges Geräusch.
     
  4. rumbaclave

    rumbaclave Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    1.833
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 30.07.05   #4
    Sowas lässt sich mit Hilfe von Software trainieren, z.B.
    http://www.solfege.org/

    mfg
     
  5. wonder1908

    wonder1908 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.05
    Zuletzt hier:
    28.10.06
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    116
    Erstellt: 30.07.05   #5
    Klasse Programm! :great:


    Gruß Wonder [​IMG]
     
  6. Armin

    Armin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.04
    Zuletzt hier:
    8.05.16
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    30
    Erstellt: 30.07.05   #6
    EarMaster Pro macht auch spass... kann noch einiges anderes
     
  7. wonder1908

    wonder1908 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.05
    Zuletzt hier:
    28.10.06
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    116
    Erstellt: 30.07.05   #7
    Hallo Armin,

    Im gegensatz zu EarMaster ist GNU Solfege "free Software" und wie ich seh, ist es für mehrere Plattformen verfügbar! Windows, Mac, Linux.

    Bin begeistert!

    Gruß Wonder [​IMG]
     
  8. Hubble

    Hubble Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.06
    Zuletzt hier:
    11.12.07
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.11.07   #8
    Bin auch zufriedener Nutzer von EarMaster.
    Allerdings reicht mir der Funktionsumfang nicht in allen Bereichen aus.

    Mit EarMaster kann ich zwar kurze zufällige Rytmen nachspielen aber es ist nicht möglich ganze vorprogrammierte Pattern nachzuspielen.

    z.B. Hab ich immer wieder Probleme diverse Latin Rhythmen für mehr als 4 Takte durchgehend sicher zu spielen.
    Deshalb suche ich eine Methode oder ein Programm um vorgegebene Rhythmen zu üben ohne mich jedesmal von unserem Bandleader belehren zu lassen.
    Das üben mit dem Metronom ist zwar gut und wichtig, aber einen unbestechnichem Programm traue ich doch mehr als meinem eigenem Ohr.

    Hubble
     
  9. dabdab

    dabdab Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.08
    Zuletzt hier:
    7.01.08
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.01.08   #9
    ya und woran erkenne ich das er eine halbe note usw spielt ?:confused:
     
  10. rubberbeat

    rubberbeat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.06
    Zuletzt hier:
    11.10.15
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    667
    Erstellt: 12.01.08   #10
    Alles klar? Immer schön mitzählen.
    gruß rubber