[s] 4-Saiter; 300-600 Euro; auch gebraucht; leicht; aktiv/passiv; etc...

von Fannon, 08.08.07.

  1. Fannon

    Fannon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.05
    Zuletzt hier:
    6.06.10
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    161
    Erstellt: 08.08.07   #1
    Hi!

    Nachdem mein alter Einsteigerbass leider etwas kaputt gegangen ist überlege ich mir jetzt einen besseren zuzulegen.. ich versuch mal zu beschreiben was ich mir so vorstelle.

    - 4 saiten
    - sollte möglichst leicht im Gewicht sein (und komfortabel zu spielen, bin nämlich nicht der größte)
    - für eher ruhige Musik, bis rock.
    - Vom Ton her warm, für Hintergrund. Guter Clean bis leicht verzerrt
    - Preisklasse: 300-600 Euro, gerne auch gebraucht
    - aktive Elektronik (nett wäre auch auf passiv umschaltbar)
    - möglichst einfach und schnörkellos. Robuster "workingsman-bass"

    Wäre euch echt dankbar wenn ihr mir da Tipps geben könnt. Also nicht nur irgendwelche direkten konkreten vorschläge, sondern auch auf was ich achten muss und was sinnvoll ist..

    danke,
    Simon
     
  2. Dwarf_berserk

    Dwarf_berserk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.06
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    1.163
    Ort:
    Niederösterreich
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 08.08.07   #2
  3. Nymi

    Nymi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.07
    Zuletzt hier:
    25.09.15
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Leer
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    83
    Erstellt: 08.08.07   #3
    Yamaha BB 614 (oder passiv 414) :great:
     
  4. Barde

    Barde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    315
    Erstellt: 08.08.07   #4
    Bei der Beschreibung dacht ich gerade irgendwie an einen Human Bass, ist aber in der Preisklasse wohl nicht drin, max. gebraucht. Selbst das könnte schwer werden.

    Ansonsten mal Richtung JazzBass schauen. Sind nur leider nicht die leichtesten.
    Was JazzBass ähnlich ist, ist die Corvette von Warwick, die evtl gebraucht oder in Rockbassversion Neu.
    http://www.musik-service.de/Bassgitarre-Rockbass-by-Warwick--Corvette-5-aktiv-prx395602989de.aspx

    Der angesprochene Yamaha ist bestimmt auch nicht so übel, kannst ihn und seine Brüder/Schwester mal testen.

    http://www.musik-service.de/gl-l-2000-premium-tribute-prx395757770de.aspx
    Der hier ist nen ziemlicher Allrounder, auch zu empfehlen, der kann rockig und ruhig.
    Ist aber etwas "komplexer" in der Bedienung.
     
  5. Fannon

    Fannon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.05
    Zuletzt hier:
    6.06.10
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    161
    Erstellt: 08.08.07   #5
    Also der Yamaha RBX-A2 BL fasziniert mich wirklich. Der bietet wohl wirklich genau alles was ich suche und noch dazu ist die Optik wirklich genial. Nur worauf ich noch nicht so genau gekommen bin, ist die Elektronik jetzt aktiv oder passiv?
    Mein Verstärker tendiert leider stark zum rauschen, deswegen sollte zumindest der Bass selbst nicht auch noch das typische Single-Coil rauschen mit sich bringen, das addiert sich sonst.. und die Situation hab ich ja jetzt schon..
     
  6. tobmän

    tobmän Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    117
    Ort:
    Helmstedt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    30
    Erstellt: 08.08.07   #6
    Passiv, leider
     
  7. dasch17

    dasch17 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.07
    Zuletzt hier:
    13.11.12
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.07   #7
    Da gäbe es ja auch noch die Möglichkeit, den Bass später noch mit einer aktiven Elektronik z.B. von Aguilar zu versehen. Wenn dir das Ding sonst wirklich so gut gefällt würde ich diese Möglichkeit definitiv in Betracht ziehen...
    Wenn du den gebraucht auftreiben kannst, sollte die aktive Elektronik sogar noch in dein Budget passen...
     
  8. Dwarf_berserk

    Dwarf_berserk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.06
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    1.163
    Ort:
    Niederösterreich
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 08.08.07   #8
    da der A2 soweit ich weiß relativ neu ist dürte es schwierig sein den gebraucht zu bekommen
     
  9. Fannon

    Fannon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.05
    Zuletzt hier:
    6.06.10
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    161
    Erstellt: 08.08.07   #9
    Ok, passiv. Hm.. vom prinzip her finde ich passiv eigentlich gar nicht blöd. Nur die Nebengeräusche kann und will ich nicht haben. Weiss jemand wie die Pickups von dem Bass sind?
     
  10. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 08.08.07   #10
    Also neben Geräusche bekommst du in der Regel meistens eh nur bei Bässen mit Singlecoils, das hat nix mit Aktiv oder Passiv zu tun, auch ein Marcus Miller Jazzbass mit aktiver Elektronik und Singlecoils brummt!
    Ich würde zu einem Epiphone raten:
    https://www.thomann.de/de/epiphone_eb_3_ch.htm

    Ist allerdings ein bisschen Kopflastig da er einen kleinen Korpus hat aber eine Longscale Mensur...
    einfac mal Ausprobieren,
     
  11. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 09.08.07   #11
    Ich will dir nicht widersprechen, aber den EB-3 solltest du vorher unbedingt antesteten. Sowohl sound, als auch Handling sind bei Bass anders als man es von Fender Bässen und deren Klonen gewohnt ist.
    Wenn man ihn mag ist er sicherlich ein guter Bass, aber dazu muss er einem auch liegen.

    Ansosnten würde ich deiner Beschreibung nach meine Augen mal nach etwas Jazz Bassigem offen halten, eine gebrauchte Warwick Corvette z.B. oder aber nen Fortess mit PJ-Bestückung. Beide Bässe bekommt man gebraucht für sehr gute Preise.
     
  12. Fannon

    Fannon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.05
    Zuletzt hier:
    6.06.10
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    161
    Erstellt: 09.08.07   #12
    Ja, und ich bin ehrlich gesagt auch kein Epiphone Fan.

    Also danke für die Tipps!
    Der Yamaha RBX A2 BL ist bis jetzt immer noch mein Favorit, wobei ich den einfach mal anspielen muss, ob der mit den Single-Coils meinen Soundvorstellungen entspricht. Optisch wäre der auf jedenfall genau mein Fall.
    Warwick Corvette klingt (und sieht) auch interresant aus. Was wäre ein guter Preis für einen gebrauchten?

    Gibts irgendwas auf das ich noch unbedingt achten sollte?
     
  13. Nymi

    Nymi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.07
    Zuletzt hier:
    25.09.15
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Leer
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    83
    Erstellt: 09.08.07   #13
    Die Nebengeräusche sind bei einem gut abgeschirmten Baß vernachlässigbar!
    Ein billiger Verstärker wird von sich aus schon so viele Geräusche machen, daß Du die vom Baß nicht mehr hörst. Ohnehin stören die bässtenfalls in Spielpausen, weil bei der Musik selber das Nutzsignal das Störsignal deutlich überlagert.

    Wenn Du allerdings eine Bugatti-Anlage von Glockenklang Dein Eigen nennst, kann es lästig werden. Aber dann unterhielten wir uns sicher nicht über einen Baß der Preisklasse zwischen 300 und 600 Eus, richtig? ;)
     
  14. jultr-uuao

    jultr-uuao Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    14.06.08
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    157
    Erstellt: 09.08.07   #14
    So um 400-500 Euronen. Der 5-Saiter ist natürlich etwas teurer, frettless ist gratis, also nur als Orientierung hier.
    Wobei du für 600 auch fast neu kaufen kannst.
    Ich rate dir aber, Corvette mit Sumpfeschekorpus und Corvette mit Bubingakorpus anzuspielen. Letzteres Modell ist teurer und auch etwas schwerer, was du ja nicht willst, hat aber auch einen recht anderen Klang.
     
  15. Barde

    Barde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    315
    Erstellt: 09.08.07   #15
    Anspielen ist eh Pflicht. :p
    Aber bei der Corvette musst du mal schauen was dir am ehesten zusagt. Vorallem bei PU und Elektronik gibt es einige Möglichkeiten die zu kombinieren.
    Gebraucht sollte es sie so zwischen 450-600 geben.

    Du kannst dich aber auch mal gebraucht mal nach einer Corvette Proline umschauen die schon ein wenig älter ist. Ich hatte da schon teilweise welche ab 300€ gesehen.
     
  16. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
  17. Fannon

    Fannon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.05
    Zuletzt hier:
    6.06.10
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    161
    Erstellt: 09.08.07   #17
    Ja, den hab ich mir auch schon angesehen, der hört sich wirklich sehr interresant an..
     
  18. Juicy.Juice

    Juicy.Juice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    286
    Ort:
    Q
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    73
    Erstellt: 09.08.07   #18
    Der Ibanez Soundgear Sektor sollte für dich ein Anreiz sein beispielweise der Ibanez Srx 500,
    das Handling ist, weil du doch eher klein bist wie du sagst ist der Hals besonders gut für dich.
    Er ist aktiv und der Batterieverbrauch ist wirklich minimal.
    Das Gewicht liegt unter dem Durchschnitt und ist an einem breiten Ledergurt wirklich sehr bequem.
    Der Sound hat unten rum was zu bieten und die Höhen sind überzeugend, ich denke wenn du die Musik machst die ich vor Augen hab dann solltest du ihn mal ansehen, wir machen auch ruhige bis mittel schnelle Musik und der Bass passt perfekt für die Musikrichtung(natürlich in meiner subj. Meinung).
     
Die Seite wird geladen...

mapping