Sänger nach außen?

von FillOr, 01.10.07.

  1. FillOr

    FillOr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.06
    Zuletzt hier:
    7.10.12
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.10.07   #1
    Hallo erstmal!
    ich bin sänger und gitarrist in meiner band
    jetzt meint der andere gitarrist von uns dass unser bassist in die mitte demnächst auf konzerten soll...ich find das irgendwie bescheuert da man ja als frontman auch die aufgabe hat stimmung ins publikum zu bringen und so...
    und das ist dann mit nem mikro in der hand außenstehend sehr schwierig...
    was haltet ihr so davon?
    LG
     
  2. lax_flow

    lax_flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    6.03.15
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Werther Westf.
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 01.10.07   #2
    auf gar keinen Fall. Du hast Recht, er nicht. So einfach ist das. Die Leute erwarten den Sänger einfach in der Mitte. Da werden sie hingucken. Natürlich werden sie checken, dass euer Bassist dann nicht singt, aber es wird komisch für sie sein. Wenn nur zwei Leute vorne stehen orientiert man sich anders, aber da ihr ja scheinbar zu dritt seid halte ich das für ziemlichen Quatsch. Natürlich kann man mal was neues probieren und so, aber ich würde mein Publikum dann lieber mit anderen Sachen verwirren :-)
     
  3. Tieftonsüchtiger

    Tieftonsüchtiger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    1.154
    Ort:
    Neudorf
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.863
    Erstellt: 01.10.07   #3
    lässig. mal was anderes wie gitarrist links, gitarrist rechts, bassist und drummer hinten und sänger ganz vorne. ist einfach stinklangweilig, vor allem weils 98% aller bands so machen.
    @lax_flow: ja, und dass das komisch sein wird, is ja das geile dran. innovation, neue sachen! nicht so konservativ! wir sind nicht im orchester wo die bassisten ganz nach hinten gestopft werden und die geiger links vorne.

    bei tool steht der sänger ganz hinten am schlagzeug...ja gut...die interagieren auch ned mitm publikum.
     
  4. lax_flow

    lax_flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    6.03.15
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Werther Westf.
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 01.10.07   #4
    hihi, haben sie dich auch nie in die Mitte gelassen?
     
  5. Xytras

    Xytras Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    7.526
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    521
    Kekse:
    44.039
    Erstellt: 02.10.07   #5
    Tja, mich ueberredet unser klampfer immer quasi dazu mal mit nach vorne zu kommen und so... Mag aber auch an meiner eher "aktiven" (sag ich mal so) Art auf der Buehne liegen ;)
     
  6. Silverknight

    Silverknight Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    26.03.12
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Brensbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    92
    Erstellt: 02.10.07   #6
    Vorne in die Mitte gehört derjenige, der die Aufmerksamkeit des Publikums auf sich zieht - und das auch abhängig vom Song(teil).

    Im Klartext bedeutet das bei uns, dass wir versuchen drei Ebenen in der Bühnentiefe aufzubauen:
    3. Ebene (ganz hinten) - Drums und evtl. Keys
    1. Ebene (ganz vorne) in der Bühnenmitte - Sänger bzw. Solist (Gitarrensolo)
    auf die zweite Ebene (vor den statischen, aber auch hinter dem Sänger oder Solisten) ist die Saitenfraktion verteilt.

    Klappt natürlich nicht immer (Bühnengröße), aber ist durch ständigen Wechsel auch für die Zuschauer interessant (zumindest sind das die Reaktionen).
     
  7. Mini-Me

    Mini-Me Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.06
    Zuletzt hier:
    21.01.12
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Raibach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    29
    Erstellt: 02.10.07   #7
    mich wollte man auch zu erst nach hinten schieben, da ich mich eh immer am meisten auf der bühne bewege. :D
    jedoch haben wir bassisten auch rechte nach vorne zu kommen, nicht nur die gitarristen die dann da vorne ihr mega solo zeigen müssen ;)

    aber zum thema ich finde schon das der sänger in die mitte sollte, da wie schon einige hier schreiben, die leute erst einmal nur auf den sänger achten und bei einem solo oder einer aktion auf der bühne auf den rest der band.
     
  8. Silverknight

    Silverknight Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    26.03.12
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Brensbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    92
    Erstellt: 02.10.07   #8
    Das heißt ja auch nicht, dass der Rest der Band statisch im Dunkeln verschwindet... Ich bin als Bassist auch einer der Fraktion, die man in der Regel vergisst am Drumrack anzuketten... sprich ich hüpfe über die Bühne wie ein Flummy-Ball. Trotzdem muss ich gerade dann wissen, wo wer ist (oder sein sollte) - sonst renne ich die um :D
     
  9. Xytras

    Xytras Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    7.526
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    521
    Kekse:
    44.039
    Erstellt: 02.10.07   #9
    ich wuerd - um auf die originalfrage zurueckzukommen (mir ist gerade aufgefallen, dass ich das vorher gar nicht beantwortet habe) den gesang nicht unbedingt am rand positionieren. allerdings wuerd ich mir jetzt auch nicht zu viele gedanken machen, wer wann wo und wie - das ergibt sich dann doch immer irgendwie (hat's zumindest bei mir bisher immer...).
     
  10. FillOr

    FillOr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.06
    Zuletzt hier:
    7.10.12
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.10.07   #10
    vielen dank schonmal für die antworten!
     
  11. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 03.10.07   #11
    moin,
    asymmetrische Bühnenaufstellungen sieht man zwar recht selten, aber es gibt sie und sie können auch sehr gut funktionieren
    Wichtig ist dabei imho, das sie konsequent umgesetzt werden. Z.b. wirkt das ganze so richtig, wenn dann auch die Positionen der Upstage Instrumente (z.b. drums und Keys) eben nicht klassisch ist.
    Und wenn durch dementsprechend geleuchtete asymmetrische Lichtstimmungen unterstützt wird.
    und wenn sich lediglich die home position des Sängers sidestage befindet. die ganze show sollte er dort natürlich nicht zubringen. da müssen auch mal seitenwechsel her, stimmungsmäßig sinvoll in gewissen zeitintervallen, nicht nur rumgehopse..
    natürlich bringt das völlig andere anforderungen ans monitoring mit sich, und ist deshlab eher weniger für ne 6x4m Kleinstbühne gedacht, in der jeder gerade so irgendwo ne wedge vor sich hingeknallt bekommt und es eh keine Monitorzonen gibt
     
  12. L?nne

    L?nne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.05
    Zuletzt hier:
    3.12.12
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.12.07   #12
    also ich stimme da Silverknight zu. derjeneige der "grad dran" ist kommt nach vorne bzw. in die mitte. es muss alles in bewegung bleiben und im idealfall ziehen die anderen eine backroundshow ab:cool:
     
  13. AWESOM-O

    AWESOM-O Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.639
    Zustimmungen:
    254
    Kekse:
    8.654
    Erstellt: 22.12.07   #13
    Der Sänger gehört einfach in die Mitte!
    Dass der Bassist fast immer ganz aussen sein muss find ich etwas unfair, aber der Platz des Sängers ist doch einfach in der Mitte, er hat die Aufmerksamkeit und auch die Aufgabe, für Stimmung zu sorgen.

    Alternative wäre, er hat n Kabelloses Mikro und rennt die ganze Zeit hin und her :rolleyes: (gibt Bands die das so machen)
     
  14. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 22.12.07   #14
    Ich fürchte, genau da werden die Probleme liegen. Bei den typischen 08/15-Gigs mit ner Standard-Bühne (also eigentlich fast alles, wo man nicht mit eigener Produktion hinfährt), hat man seltenst die Möglichkeiten, sich die Bühne mal anders ausleuchten zu lassen oder gar das Monitoring entsprechend abzustimmen.

    Ich finde auch, dass es geil aussehen kann, die Bühne mal anders aufzuteilen. Aber erstens sollte dahinter auch ein Konzept stehen (nur mal eben Bassist und Sänger-Position tauschen ist da eher Panne), und zweitens muss man halt die Möglichkeiten haben, das Konzept auch umzusetzen.

    Ich kenne die Band des Threaderstellers nicht, aber ich vermute jetzt einfach mal, dass es da weder ein Konzept noch die Möglichkeiten zur Umsetzung gibt.

    Von daher fürchte ich, Sänger mal eben nach außen stellen führt dazu, dass er aus dem Focus des Publikums gerät. :(
     
  15. Born2Run

    Born2Run Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.07
    Zuletzt hier:
    30.01.15
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    56
    Erstellt: 22.12.07   #15
    Könnt ihr mal ein Beispiel für eine Band nennen, die eben eine "andere" Bühnenaufstellung haben? Kann mir das nämlich nicht recht vorstellen...
     
  16. pehka

    pehka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    13.11.15
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Kapfenberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    240
    Erstellt: 23.12.07   #16
    Is zwar nicht allzuviel umgestellt, jedoch find ichs stylisch wenn der Drummer mitm rücken zum Publikum spielt. (er sieht das Publikum halt nicht, dafür das Publikum ihn. :D)

    Hier z.b.: http://youtube.com/watch?v=vqcM5lVoteQ
     
  17. Hennka

    Hennka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.06
    Zuletzt hier:
    25.09.15
    Beiträge:
    775
    Ort:
    Würzburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.113
    Erstellt: 23.12.07   #17
    Ich stand als Bassist auch schon in der Mitte und die beiden Sänger mehr außen, allerdings mehr aus Platzgründen. War auch nur sone kleine Hütte, ich find da kommt das garnich so schlimm. Zur Not kann man das mMn schonmal machen.
     

    Anhänge:

  18. third_eye

    third_eye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    18.02.14
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Freising
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    773
    Erstellt: 23.12.07   #18
    Tool hatten auf der letzten D-Tour eine Reihenaufstellung. Ganz links Gitarre, rechts davon Gesang, Drums, Bass. Alles auf einer Ebene. War toll, weil sie damit den Platz der 2ten und 3ten Ebene gespart und diese mit Monitoren und Leinwänden zugepflastert hatten. Aber da ich nicht glaube das sich der Threadsteller sowas leisten kann, wär ich auch dafür beim Konservativen zu bleiben.
     
  19. affenmann

    affenmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    1.717
    Erstellt: 31.12.07   #19
    distemper machen es ähnlich

    hier auf dem forceattack (geiles konzert!!)

    dadurch bekommt der hund ein bisschen mehr aufmerksamkeit, ich finds allerdings nicht so effektiv, man guckt einfach viel mehr zum sänger-gitarristen als zum bassist (und das obwohl ich selbst bassist bin) wenn der dann nicht in der mitte steht guckt man ständig an den bühnenrand und man sieht die anderen gar nicht mehr.
     
  20. MatthiasT

    MatthiasT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    3.551
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    34.746
    Erstellt: 01.01.08   #20
    Es kommt halt darauf an, wer Frontman ist. Das ist für gewöhnlich der Sänger, dass muss aber nicht immer so sein.

    Ich hab letztens eine Band gesehen, wo es super geklappt hat, dass der gitarrespielende Sänger am Rand gestanden hat. Der hat in Ruhe vor sich hingesungen während die anderen Show gemacht haben. War super, etwas ungewohnt aber wirklich nicht schlecht. Auf kleinen Bühnen ist es doch sowieso der Fall, dass alle irgendwie nebeneinander stehen, auf einanhalb Metern zwischen Drumset und Monitoren. Da ist es auch wurscht, wer in der Mitte oder doch zwei Meter weiter rechts steht. Im Blickfeld ist man dann so oder so.

    Auf großen Bühnen wo man selber den Aufbau komplett bestimmen kann und viel Platz hat wird das anders, aber ich glaube nicht, dass es dem Threadersteller um diese geht.
     
Die Seite wird geladen...