Saite klingt nur kurz bei hohen Toenen?!

von Stephan R., 14.10.07.

  1. Stephan R.

    Stephan R. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.07
    Zuletzt hier:
    16.01.12
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.10.07   #1
    Ich finde es schade, dass die Saiten meiner E-Gitarre bei hohen tönen, also jeweils ab dem 19. Bund etwa nur noch kurz schwingen und damit auch klingen.
    Liegt das an meiner Spieltechnik oder ist irgendwas mit meiner Gitarre nicht in Ordnung?

    Die Saiten berühren kein Bundstabchen.

    Das ruiniert meinen Sound...
     
  2. FMKE

    FMKE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.10.12
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    56
    Erstellt: 14.10.07   #2
    Naja also in gewissem Umfang ist das normal.

    Es könnte daran liegen, dass du vllt zu nah am nächsten Bundstäbchen greifst und damit die Saite leicht dämpfst oder so...?
     
  3. The-Captain

    The-Captain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.07
    Zuletzt hier:
    1.03.08
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    169
    Erstellt: 14.10.07   #3
    Hi, das Problem kann auftreten, wenn eine saite erst beim Schwingen oder beim Bending "gelegentlich" an das nächste Bundstäbchen kommt. Die Berührung ist so nicht zu sehen, bremst aber die saite. Probier mal höherlegen, dann sollte es weg sein.
    ahoi
     
  4. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 14.10.07   #4
    Ich stimme meinem Vorredner zu: Da ist die Saitenlage in den hohen Lagen zu niedrig.
     
  5. Niedi

    Niedi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    25.12.15
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    823
    Erstellt: 14.10.07   #5
    Außerdem schwingt eine Saite umso kürzer, je kürzer ihre Länge ist. Da die Frequenz höher ist, muss man mehr Kraft aufwenden, um eine vgl.weise gleich lange Schwingzeit erreichnen, wie bei einer doppelt so langen Saite.


    (Achtung, Halbwissen!!)
     
  6. Seansy

    Seansy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    935
    Ort:
    Neusiedl am See
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    852
    Erstellt: 14.10.07   #6
    war bei meiner strat genauso... ab dem 13. bund auf der b- saite waren die töne nur sehr kurz bzw. fast garnicht mehr vorhanden. ich bin dann einfach hergegangen und hab an der brücke den saitenreiter für die b saite um eine viertel bis halbe umdrehung höher geschraubt und schon wars weg. vermutlich hast du ein ähnliches problem... also einfach mal probiern ob sich das problem mithilfe der höheren saitenlage lösen lässt.
     
  7. Stephan R.

    Stephan R. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.07
    Zuletzt hier:
    16.01.12
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.10.07   #7
    Ich habe an meiner Saitenlage auch schonmal rumgeschraubt...Ich werde das ganze dann mal ein wenig hochschrauben.

    Vielen Dank!
     
  8. The-Captain

    The-Captain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.07
    Zuletzt hier:
    1.03.08
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    169
    Erstellt: 15.10.07   #8
    Tach nochmal. Ohmann, habe da gestern noch ein paar Sachen vergessen. Also: Hälse sind auf die Länge nicht gerade, sondern biegen etwas nach hinten durch badewannenmäßig, soll so. Wenn der Hals nicht richtig eingestellt ist (hier: zu weit nach hinten gelegt ist) , kommen die Bundstäbchen der höheren Lagen alle höher raus (bezogen auf die gerade Linie der Saite). diesen fehler über die Saitenlage zu kompensieren, führt zu mordsmäßig hoch liegenden saiten. Wenn mit der Saitenhöhe im vernünftigen Rahmen nix geht, ist der Hals zu weit nach hinten. ODER: (eben selbst so gehabt) in den höheren Lagen sind die Bundstäbchen unterschiedlich abgenutzt. Ich hatte so ein Problem auf der H-Saite im 15., weil ein Bending von D nach E wohl 1000mal öfter vorkommt als von Dis nach F. Habe dann die Stäblis nach dem 15. alle "künstlich abgenutzt" und nun läuft alles allerbest.
    Cu
    Norbert
     
Die Seite wird geladen...

mapping