Saiten 011 oder 012 Schmerz

von Sickk1, 10.07.08.

  1. Sickk1

    Sickk1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    311
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    375
    Erstellt: 10.07.08   #1
    Also brauch neue Saiten und wollt fragen ob eher dünnere oder dickere Saiten Schmerzen an den Fingern verursachen ;)

    Hab ne Stagg Western und bin am überlegen ob ich mir 11er oder 12er Elixir draufziehe, nachdem ich Martin n bisschen fest angezogen hab und die mir einfach gerissen ist.
    Die die vor dern Martin draufwaren haben mir echt schweinische Schmerzen verursacht obwohl ich schon n gutes halbes Jahr E Gitarre spiele und auch genügend Hornahut ahben müsste...
    Was soll ich tun , was mach ich nur ----

    Zu hülf
     
  2. Beatler90

    Beatler90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.830
    Ort:
    Nähe Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.040
    Kekse:
    25.413
    Erstellt: 10.07.08   #2
    Vom vielen spielen kommt das von alleine. Die Hornhaut wird härter, dann hast du auch mit dicken Saiten keine Probleme mehr. Generell kann man sagen, dass dünne Saiten weniger Schmerzen verursachen. Du kannst dich ja langsam steigern und immer dickere Saiten benutzen, so hab ichs damals auch gemacht :)

    MfG
     
  3. Tieftonsüchtiger

    Tieftonsüchtiger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    1.154
    Ort:
    Neudorf
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.863
    Erstellt: 10.07.08   #3
    vielleicht ist dazu die saitenlage brutal hoch und verlangt nach einer einstellung.
     
  4. rancid

    rancid Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    4.08.16
    Beiträge:
    2.928
    Ort:
    73XXX
    Zustimmungen:
    204
    Kekse:
    12.071
    Erstellt: 10.07.08   #4
    Ich würde auch zunächst mal die Saitenlage prüfen (lassen).
    Unter .012er würde ich bei einer Western ohne guten Grund aber nicht gehen, das klingt in meinen Ohren sonst nicht.

    Ich hatte auch eine lange Eingewöhnungszeit für die Fingerkuppen an der Western gebraucht, aber jetzt ist alles ok.

    Gruß,
    Matthias
     
  5. soundseeker

    soundseeker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.08
    Zuletzt hier:
    30.11.12
    Beiträge:
    353
    Ort:
    Nähe Paderborn
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    504
    Erstellt: 10.07.08   #5
    Genau das finde ich allerdings auch.
    Bei ner Gitte mit guter Saitenlage wird es auch schneller einfacher gehn, aber... ich hab auch mit dünnen angefangen. Mit der Zeit wirst du die "dicken" Saiten lieben... sind mE auch gutmütiger wenn man hin und her stimmt (in andere Tunings).:great:
     
  6. ike clanton

    ike clanton Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.07
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    854
    Erstellt: 10.07.08   #6
    das kann ich jetzt überhaupt nicht nachvollziehen.
    ich spiel fast nur 10er martin saiten und die klingen supi!
     
  7. rancid

    rancid Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    4.08.16
    Beiträge:
    2.928
    Ort:
    73XXX
    Zustimmungen:
    204
    Kekse:
    12.071
    Erstellt: 10.07.08   #7
    Na dann hast du ja nen guten Grund ;)
    10er hab ich auf der E-Gitarre, für meine Western wären die viel zu dünn (im Klang). Da fängt halt erst ab .012 der Spaß für mich an.

    Gruß,
    Matthias
     
  8. Sickk1

    Sickk1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    311
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    375
    Erstellt: 11.07.08   #8
    Ich danke euch für eure rege BEteiligung , dann werd ich mal 12er aufziehen und sehen wie hart ich bin ;)
     
  9. mark renton

    mark renton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.07
    Zuletzt hier:
    19.10.08
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.07.08   #9
    Elixir ist auf jeden fall ne gute wahl

    MfG
     
  10. ike clanton

    ike clanton Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.07
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    854
    Erstellt: 11.07.08   #10
    naja, auf meiner lakewood klangen die super schräg.
    da waren es adamas und martin die klingen...
     
  11. Backstein123

    Backstein123 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.12.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    5.005
    Ort:
    Westwood
    Zustimmungen:
    1.024
    Kekse:
    31.194
    Erstellt: 11.07.08   #11
    DA ist schon wieder die Religions frage..:D
    Wir von der Kirche der Martinisten...miese Elixieraner...:D
    Ne aber wech vom Ot...

    Ich denk mal so:
    Je dünner die seiten desto eher schneiden sie in denn Finger...
    Und durch dickere Seiten wird doch die Auflage fläche der finger erhöht, wenn auch nur um wenige Micrometer...
    So stell ich mir das vor...
    Bin von 12er auf 13 Martin umgestiegen, und hatte kein problem mit der Hornhaut...
    (Klangen auch super, einzig das die 13er für meine Klampfe zu dick waren und anfing zu scheppern...leider)
    MFG Peter
     
  12. Epi123

    Epi123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.08
    Zuletzt hier:
    3.12.12
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    75
    Erstellt: 11.07.08   #12
    Ich würde auch sagen, such dir die Saiten nicht danach aus, ob sie weh tun oder nicht - das hört ohnehin von selber auf, dauert halt evtl. etwas länger als das halbe Jahr, das du schon spielst.
    Wichtig ist der Sound (kann man gar nicht oft genug sagen :D)
     
  13. KaJot

    KaJot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.07
    Zuletzt hier:
    3.05.13
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.07.08   #13
    Wenn ich von 0.10er auf 0.12er Saiten wechseln würde, müsste dann schon etwas an der Gitarre eingestellt werden?
     
  14. ike clanton

    ike clanton Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.07
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    854
    Erstellt: 11.07.08   #14
    in der regel schon.
    ich hatte bisher nur einmal das glück, dass bei einer gitte keine einstellungen nötig waren vom wechsel von 12er auf 10er. das war bei meiner lakewood.
    die taylor 110 (für die im übrigen 13er empfohlen werden) war nach dem wechsel überhaupt nicht mehr spielbar ohne neue hals-einstellung.
     
  15. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 11.07.08   #15
    ich glaub nicht, dass deine finger ne zehntelmillimeterdifferenz spüren:D

    entscheidend ist eher, dass dünne saiten weniger spannung haben und sich daher leichter greifen und vor allem benden lassen. versuch mal ein bending mit ner .13er e-saite. da würd ich dann doch eher aufs sliden ausweichen.

    dickere saiten haben demnach eine höhere spannung, sind also nicht ganz so easy zu greifen. der vorteil ist, dass sie kräftigere schwingungen erzeugen und somit der klangkörper der gitarre einen satteren, volleren ton liefert.

    groetjes
     
  16. Backstein123

    Backstein123 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.12.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    5.005
    Ort:
    Westwood
    Zustimmungen:
    1.024
    Kekse:
    31.194
    Erstellt: 11.07.08   #16
    Okay erstmal weißt du nicht was für zarte Mädchen Hände ich hab :D
    Aber im ernst....so hab ich das noch nicht gesehen...
    Zum glück bin ich (noch) lernbereit.....
    MFG Peter
     
  17. Tobi-85

    Tobi-85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.08
    Zuletzt hier:
    25.11.13
    Beiträge:
    656
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    2.694
    Erstellt: 11.07.08   #17
    Ich spiele auch eine Stagg Western Gitarre (James Neligan Serie) mit 12er D´Addario
    Saiten. Ich kann dir echt nur empfehlen die Saitenlage optimieren zu lassen.

    Ich hatte zuvor auch immer das Gefühl das ich auf 11er umsteigen sollte bis ich am Mittwoch die Gitarre einstellen lassen habe. Seit dem ist es wirklich ein komplett neues Spielgefühl, um längen einfacher und mehr spaß macht es auch noch und das alles für lächerliche 25 Euro.
     
  18. Sickk1

    Sickk1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    311
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    375
    Erstellt: 12.07.08   #18
    Hm ja super einstellen lassen werd ich sie auf jedenfall mal, zwar nicht im Gitarrenladen aber um die Ecke beim Geigenbauer, der macht das für 5 Scheine. Ich danke euch allen, war hilfreich und ich hab mich für 12er Elixir entschieden... mal schaun wie sie mir bekommen.
     
  19. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 13.07.08   #19
    Ich stimme dir Gitarre auch schon einmal gnadenlos runter, zum einen klingt es dann brachialer und eben anders, zum anderen kann man so auch ganz entspannt spielen, weil viel weniger Zug.
    Natürlich sollte die Gitarre optimal eingestallt sein, ist es dennoch mal zu hoch. kann man ruhig auch dünnere Saiten nehmen, denen sagt man auch Vorteile zu.
    Es ist wie fast immer ein Kompromiss, meine Standardsaiten sind jedoch auch 12er, bis vll. jetzt auf Parlors, wo auch schon dünnere drauf sind.

    Man kann sich auch so rantrainieren, heisst schrittweise bis auf Normaltuning gehen
    und sich so langsam steigern.
    ...und Spass machen tuts auch :)
     
  20. Backstein123

    Backstein123 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.12.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    5.005
    Ort:
    Westwood
    Zustimmungen:
    1.024
    Kekse:
    31.194
    Erstellt: 13.07.08   #20
    Was ist bei dir Brachial???:D
    Ich kann mit den 12er max Dropped Cis... dannach schlagen sie brutal gegen die Buindstäbchen...
    Denk aber auch das meine Seitenlage zu tief ist...
    Ansonsten Hab ich auch standart 12er.
     
Die Seite wird geladen...

mapping