Saiten für harten Anschlag

von fuxer, 04.11.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. fuxer

    fuxer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.08
    Zuletzt hier:
    12.02.18
    Beiträge:
    62
    Kekse:
    103
    Erstellt: 04.11.08   #1
    Hi,
    bei mir und meiner Spielweise fällt mir immer mal wieder auf, das ich bei manchen Rhythmusparts die Saiten so sehr anreisse, dass sich die Tonhöhe minimal ändert. Die E-Saite schwingt also so stark, dass der Ton sich verändert.
    Jetzt kann man natürlich anmerken: "dann hau halt nicht so rein". Aber das soll nicht die Lösung sein.

    Gibt es Saiten , die für so etwas weniger anfällig sind? Bzw bringen dickere Seiten da eine Besserung?

    Ich spiele einen 10 bis 46er Satz
     
  2. jojo84

    jojo84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.08
    Zuletzt hier:
    3.12.19
    Beiträge:
    321
    Kekse:
    1.584
    Erstellt: 04.11.08   #2
    Ja! Es gibt einige Saitensätze mit dickern Basssaiten aber "normalen" hohen Saiten.
    Die heißen dann manchmal irgendwas mit "heavy bottom"....
     
  3. Big A

    Big A Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.06
    Zuletzt hier:
    1.10.09
    Beiträge:
    387
    Kekse:
    631
    Erstellt: 04.11.08   #3
  4. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 04.11.08   #4
    Hallo fuxer,

    die SAIten stärker anzuschlagen/anzureißen bedeutet auch mehr Kraftaufwand, vielleicht könntest Du es doch mit etwas weniger Kraft probieren. Wenn die Saiten dann weniger nachgeben sollen, müsstest Du einen stärkeren Saitensatz als im Moment verwenden, weil: Dünnere Saiten = geringerer Saitenzug und dickere Saiten = mehr Saitenzug. Generell schlagen die Basssaiten auf Grund mehr Masse etwas mehr aus als die Diskantsaiten, deswegen ist deren Saitenlage minimal höher als der Diskantsaiten. Nur wenn Du es selber ausprobierst, weist Du ob es etwas bringt oder nicht.

    Grüße

    -Silence-
     
  5. Evili

    Evili Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.08
    Zuletzt hier:
    4.08.20
    Beiträge:
    610
    Kekse:
    1.508
    Erstellt: 04.11.08   #5
  6. fuxer

    fuxer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.08
    Zuletzt hier:
    12.02.18
    Beiträge:
    62
    Kekse:
    103
    Erstellt: 04.11.08   #6
    Danke für die Antworten. Ich dachte immer die Heavy Bottom Saiten wären was für tiefer gestimmte. Aber dass dicke Saiten straffer sind leuchtet ein. Hätte ich fast von selbst drauf kommen können.

    Muss der Hals und die Bundreinheit bei einem dickeren Satz nachgestellt werden?
    Dicke Saiten haben ja mehr Zug.
     
  7. fuxer

    fuxer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.08
    Zuletzt hier:
    12.02.18
    Beiträge:
    62
    Kekse:
    103
    Erstellt: 04.11.08   #7
    Genau das möchte ich nicht. Mein Stil ist eher percusiv und kraftvoll. Das soll auch so bleiben. :D
    Werde mal die so einen gemischten Satz austesten.
     
  8. Obscurus666

    Obscurus666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.08
    Zuletzt hier:
    6.08.17
    Beiträge:
    338
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    365
    Erstellt: 14.11.08   #8
    Ich denke nicht. Ich habe heute mal keine 10er sondern 11er aufgezogen und die Oktavreinheit war immer noch vorhanden. Daher denke ich das es so schon okay ist.
     
Die Seite wird geladen...

mapping