Saiten für Ibanez GRG 170 DX

von bowlingforsoup, 18.03.05.

  1. bowlingforsoup

    bowlingforsoup Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    12.04.08
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.03.05   #1
    Hey Jungs

    Hab nun sei gut nem vierteljahr ne GRG 170 DX,
    nun is mir die D-Saite gerissen (mir reißen grundsätlich Baßseiten ka warum ;-) )
    Naja auf jeden Fall hab ich jetzt nen 009-042 er Satz aufgezogen,
    hab mir dann nochn paar Saitensätze bestellt, zwecks ersatz.

    Jetzt meine Frage, die hat ja en ziemlich billiges Tremolo drauf,
    kann ich da nun einfach daddario ECG26 - Medium .013-.056 draufziehen?
    Muss ich dann hinten in mein Trem mehr Federn einbaun, oder härtere?
    Macht des mein Hals mit ohne dassich da was verstellen muss, ich trau mich da irgendwie net wirklich hin? Saitenreiter?

    MfG
    Bowlingforsoup
     
  2. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    9.764
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    352
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 18.03.05   #2
    Ich wär erstmal auf 0.10-0.46 umgestiegen. Wenn du gleich 0.13er draufhaust wirds dir KEINEN spass machen es sei denn du stimmst auf Drop-H oder sowas :)


    Du musst zum einen evtl. ne zusätzl. Feder reinbaun und dann noch stärker anziehen (die Federn sind an der einen Seite an so ne schraubplatte dran)
     
  3. fummi

    fummi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    23.12.10
    Beiträge:
    240
    Ort:
    Langenfeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.03.05   #3
    Also zu dem Tremolo kann ich dir nich viel sagen, aber könnte schon sein, dass die dünnen Federn evtl. nich ausreichen.
    Ich weiß nur, dass der Hals bei solchen Saiten wohl extrem stark belastet wird und sich evtl. auch verstellt.
     
  4. Direwolf

    Direwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    Thüngfeld
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    913
    Erstellt: 18.03.05   #4
    13er Saiten sind im Standard Tuning nicht mehr spielbar, warum willst du denn gleich so dicke Saiter drauf machen?

    cu Direwolf
     
  5. kuB

    kuB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.05
    Zuletzt hier:
    26.08.13
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    369
    Erstellt: 18.03.05   #5
    013-056er Flatwound Satz? Das sind auch medium Jazz Saiten.
    So eine E-Saite hat in etwa den selben Ø wie ein H-Saite bei nem light Siebensaiter Satz! Wie schon erwähnt, ist das selbst auf ner passenden Git. in normaler Stimmung für Einsteiger soweit nicht zu empfehlen, da man tierisch sauber (mit vergleichsweise viel Greifkraft) spielen muss, damit sich die Saiten und vor allem einzelne Töne richtig anhören.
    Der Git. Hals muss so eine Stärke mitmachen können und die Federn , müssen auch passen, sonst verzieht sich der Hals inkl. Schnarren, man spielt die Bundplättchen einseitig ab.. usw...

    Was für ein Sound wird denn gespielt? Jazz? Blues?
     
  6. bowlingforsoup

    bowlingforsoup Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    12.04.08
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.03.05   #6
    OK, habs eigesehen ;-)
    Kann ich dann Ernie Ball 2250 Power Slinky Classic Rock
    ich glaub 0.010-0.048 draufziehen?
     
  7. Dixiklo

    Dixiklo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.05
    Zuletzt hier:
    14.07.09
    Beiträge:
    738
    Ort:
    Lingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    224
    Erstellt: 18.03.05   #7
    bei den Ernie Ball musst auch die Federn nachziehen, und zwar wie sau. Wenn du 13er raufhaust brauchst wahrscheinlich noch 1-2 zusatzfedern, sonst geht das gar nich :)
     
  8. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    9.764
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    352
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 18.03.05   #8
    0.10-0.48 ist eigentlich der optimale Kompromiss aus Klang und Bespielbarkeit wenn du Standard-E-Tuning spielst. 0.13-0.56 kannst du im standardtuning praktisch nicht mehr spielen, aber für ... hmm, C oder so isses gut :D
     
  9. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 19.03.05   #9
    Wie gehts eigentlich deiner Klampfe ? Wieder alles eingestellt mit den Saiten und dem Trem ?
     
  10. Equi

    Equi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.05
    Zuletzt hier:
    17.10.12
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 19.03.05   #10
  11. bowlingforsoup

    bowlingforsoup Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    12.04.08
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.03.05   #11
    Ich hab mmir in nem Gitarrengeschäft en Set zammstellen lassen, mit nem 30 Watt Amp, nem extra Satz Saiten, 2 Picks, nem 2 und nem 9 Meter Kabel für ca 340€
     
  12. Cursive

    Cursive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.04
    Zuletzt hier:
    30.05.14
    Beiträge:
    979
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    238
    Erstellt: 20.03.05   #12
    Amp würd ich den Cube15 nehmen.
    Aber ansonsten sicher ne gute Gitarre zum anfagnen, mir gefäkkt auch die Haifischzahnoptik irgendwie^^
    .greez.
     
  13. TMike

    TMike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.04
    Zuletzt hier:
    22.06.15
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 23.03.05   #13
    Hey!!!!!

    Hatte mir auch die GRG 170 DX geholt. War auch am Anfang voll zufrieden. Bis zu der Zeit wo meine Saiten immer öffters gerissen sind. Hauptsächlich die Bassaiten. Habe auch nie wirklich geachte wo sie gerissen sind. Habe immer wieder neue raufgezogen.

    Habe bestimmt ne Saite 10 mal gewechselt, weil sie immer gerissen sind. Die Saiten sind aber immer Höhe Saitenreiter gerissen. Darauf hin habe ich mir neu Saitenreiter von Ibanez gekauft. Seitdem funzelt wieder alles. Du musst aber die Orginalen kaufen und die gibt es nur bei Ibanez. Ansonsten nichts zu bemekkern. Hoffe ich konnte helfen.

    TMIKE
     
  14. Dixiklo

    Dixiklo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.05
    Zuletzt hier:
    14.07.09
    Beiträge:
    738
    Ort:
    Lingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    224
    Erstellt: 23.03.05   #14
    Meine Klampfe is noch nich wieder heil. nächsten mittwoch komm ich erst nach Ibbenbüren und hoff das die mir die fertig machen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping