saiten für retro shortscale

von SoLo, 01.04.05.

  1. SoLo

    SoLo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    8.05.08
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Kölle am Rhing
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.04.05   #1
    hallo zusammen.

    ich spiele momentan ne epiphone sg-bass kopie (shortscale) und brauch dringend neue saiten.
    ich hätte gerne ne schönen prägnaten retro sound (falls sich jemand was darunter vorstellen kann)
    hatte aml angedacht mir n paar flatwounds zuzulegen.
    kann mir das jemand mal ne kurze übersicht an unterschieden zu roundwounds geben?

    danke
     
  2. migu

    migu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    21.08.15
    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    732
    Erstellt: 01.04.05   #2
    Nunja...die Umwicklung der Roundwounds sind halt ......äääääh round...und die Flatwounds sind....ääääja flat!! aber genauer hab ich mal für dich die Sufu benutzt...da gibt es schon eine Menge an wirklich guten Erklärungen besonders von unserem Saitenguru Heike!!


    https://www.musiker-board.de/vb/search.php?searchid=546089
     
  3. Ganty

    Ganty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    11.912
    Erstellt: 09.04.05   #3
    Auf meinen alten 60th Welson habe ich Fender Flatwounds aufgezogen, das klingt so richtig nach "plopp", eben so wie die Teile in den 60ern so klangen.
     
  4. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 10.04.05   #4
    RWs sind mit Runddraht, FWs mit Flachdraht umsponnen, wodurch sie steifer und träger sind. Das muß man mögen.

    EB-0 und EB-3 klingen am besten mit sogar nicht zu wenig brillanten RWs, nur dürfen die nicht zu dick sein (max. .095" E-Saite).
     
  5. SoLo

    SoLo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    8.05.08
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Kölle am Rhing
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.04.05   #5
    gut gesehen :) hab nen epi EB-0
    hab bisher noch die orginalsaiten drauf und die sind ehrlichgesagt ziemlich bescheiden. hab mir deinen allgemeinen saitenbreicht mal durchgelesen und hatte überlegt mir antweder die ghs flat (24,80 €) oder die pyramids (38 €) zu kaufen. aufgrunde des doch relativ hohen preises zzgl. versandkosten von 5 € konnte ich mich bisher noch nicht zum kauf durchringen.
    für meinen geschmack hat mein bass momentan ein wenig zu lasche bässe. höhen und vorallem mitten sind hingegen relativ prägnant.

    kann mir jemand evtl spezifische saiten empfehlen. wenn möglich auch nich so teuer.

    vielen dank
     
  6. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 10.04.05   #6
    Wenn zu wenig Bass aus dem Bass rauskommt, wird mit Saiten wohl nicht viel zu machen sein, würde da eher mal neue PU´s empfehlen... wenn nicht probiers mit sehr dicken Saiten, möglichst ohne Nickel..
     
  7. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 11.04.05   #7
    Gute FWs sind nicht so billig, aber halten sehr viel länger als RWs, und GHS, Pyramid oder D'Addario wäre das (und sogar in der Reihenfolge), was ich selber an FWs nehmen würde, wenn ich mal wieder welche haben möchte.

    EB und lasche Bässe? Au... Wie das denn? Ist das ein Replacement PU drin?
     
Die Seite wird geladen...

mapping