Saiten schnarren am Gitarrenhals

L
Luken
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.03.23
Registriert
12.12.20
BeitrÀge
7
Kekse
0
Hallo alle miteinander.
Vorab, ich habe leider 0 Ahnung von Gitarren😅
Ich habe mir meine erste E-Gitarre (Ibanez GRX 40) gekauft, welche heute geliefert wurde. Als ich sie dann spielen wollte, habe ich bei einigen Noten ein komisches GerĂ€usch festgestellt, was so klingt, als wĂŒrden die Saiten gegen den Hals der Gitarre reiben. Leider habe ich keine Ahnung wie ich das beheben kann.
Oder soll ich die Gitarre lieber gleich wieder zurĂŒckschicken, weil es sich um ein Produktionsfehler handelt?
WĂŒrd mich freuen, wenn ihr mir helfen könntet.
Gruß Lukas
 
LordB
LordB
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.03.23
Registriert
12.06.18
BeitrÀge
863
Kekse
11.756
Hallo Lukas, eine Gitarre muss eingestellt werden.
Saitenhöhe, krĂŒmmung des Halses etc.
Du findest bei thomann eine Hilfe-Sektion dazu. https://www.thomann.de/de/onlineexpert_topic_gitarrenpflege.html
Außerdem kann man sich in einem MusikgeschĂ€ft (oder von netten Leuten die seit Jahren Gitarre spielen) sowas einstellen lassen.
Auch Youtube kann eine Quelle sein:
 
  • GefĂ€llt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
L
Luken
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.03.23
Registriert
12.12.20
BeitrÀge
7
Kekse
0
Ach muss man auch neue Gitarren einstellen? Das wusste ich nicht, danke. Dann werd ich mich da mal schlau machen. Was wĂŒrde sowas in nem musikgeschĂ€ft ungefĂ€hr kosten?
 
suckspeed
suckspeed
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.03.23
Registriert
06.12.17
BeitrÀge
775
Kekse
3.768
Und noch etwas: anders als bei einer akustischen Gitarre ist es bei der E-Gitarre oft so, dass sie bei flach eingestellter Saitenlage zwar ein wenig schnarrt, aber ĂŒber einen VerstĂ€rker gespielt ist das dann ĂŒberhaupt nicht zu hören. Man muss einen Kompromiss zwischen flacher Saitenlage und sauberem Schwingverhalten finden. Wenn man die Saiten höher einstellt, damit das Schnarren ganz weg ist (rein akustisch), dann kann es weniger einfach sein, das Instrument zu spielen.
UnabhĂ€ngig von dieser Balance kann aber auch der Gitarrenhals falsch eingestellt sein. Da ist ein Halsverstellstab eingebaut unter dem Griffbrett. Mit der Innensechskantschraube - meistens an der Kopfplatte unter einer Abdeckung - kann den Hals so einstellen, dass er entweder ganz gerade ist oder eine leichte Wölbung von den Saiten weg hat. Das ist immens wichtig und kann sich auch bei Temperatur- und Feuchtigkeitsunterschieden verĂ€ndern. Langfristig profitiert man davon, wenn man lernt, wie man eine Gitarre selbst einstellen kann. Wenn das aber fĂŒr dich alles neu ist, dann wĂŒrde ich auch auf jeden Fall jemanden suchen, der das fĂŒr dich machen kann oder dir auch idealerweise zeigt und beibringt. Man kann mit falschen Einstellungen auch schnell alles noch viel schlimmer machen - bis zur Unspielbarkeit. Aber keine Angst: das wird mit der Zeit schon klarer werden. ;)

Schnarrt die Gitarre denn auch elektrisch abgenommen oder nur rein akustisch? Vielleicht ist das dann ja auch völlig ok, wie es ist. ;)
 
  • GefĂ€llt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
pat875a5
pat875a5
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.03.23
Registriert
19.07.13
BeitrÀge
832
Kekse
1.515
Ort
Hamburg
Hi @Luken

Was wĂŒrde sowas in nem musikgeschĂ€ft ungefĂ€hr kosten?
Die wollen so um die 50 haben.

sich um ein Produktionsfehler handelt?
Das muss nicht sein, aber...
ich habe leider 0 Ahnung von Gitarren😅
Ich habe mir meine erste E-Gitarre (Ibanez GRX 40) gekauft

Aus diesem Grund empfehle ich dir die Gitarre zurĂŒckzuschicken!

Ich wĂŒrde dir empfehlen in einen Laden zu gehen und dort dieselbe (oder eine Ă€hnliche, oder halt eine andere, egal...) Gitarre "im Laden" zu kaufen. Dann ist das Einstellen der Gitarre im Preis inklusive. (Das mĂŒssen die leisten, und werden es auch tun! Sonst kommen die Leute von diesem Board vorbei und es gibt Ärger. Nein, Spaß beiseite: das Einstellen der Gitarre ist eine Standardleistung vor der Übergabe.)

Das gute daran ist, wenn die Gitarre einmal eingestellt ist, kann sich nur die HalskrĂŒmung (sehr leicht und wenn ĂŒberhaupt, dann so 2 mal im Jahr: im Sommer und in Winter, wenn die Feuchtigkeit sich stark Ă€ndert) verstellen. Bei Bedarf kannst du dann an der Halsschraube eine Viertel Drehung hin oder her machen, nicht mehr. Der Rest ist fest und soll nicht angefasst werden!

Lange Rede kurzer Sinn: spare dir den Stress! Kauf dir eine Gitarre im Laden und lass sie dort (umsonst) einstellen. Das selber Einstellen lernst du spĂ€ter StĂŒck fĂŒr StĂŒck. Es ist nicht schwer, aber wenn du null Ahnung hast, wĂ€re m.E. jetzt nicht der passende Moment das auszuprobieren.

GrĂŒĂŸe
P.
 
  • GefĂ€llt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
L
Luken
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.03.23
Registriert
12.12.20
BeitrÀge
7
Kekse
0
T
tekorg
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.02.23
Registriert
05.02.23
BeitrÀge
6
Kekse
0
Meinst du, ob sie auch auf den Aufnahmen schnarrt?
wenn du es aufnimmst, und dir die Aufnahme anhörst genau. Die Frage ist nÀmlich ob das schnarren wirklich hörbar ist aus dem VerstÀrker. Wenn es nur so zu hören ist, ist das "normal". die meisten stellen die Action niedriger damit man besser darauf spielen kann.

du könntest versuchen Kopfhörer an deinen amp anzuschließen.
 
Palm Muter
Palm Muter
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.03.23
Registriert
27.03.13
BeitrÀge
1.552
Kekse
20.476
Ort
Wien
Meinst du, ob sie auch auf den Aufnahmen schnarrt?
Unwahrscheinlich.

Das ist ja ein elektrisches und kein akustisches Instrument. Bei einer Akustik wĂŒrde der Korpus klarerweise auch jedes Schnarren verstĂ€rken und da sie keine PickUps hat (die Dinger unter den Saiten bei der E-Gitarre, die "den Ton abnehmen"), wĂŒrde man die aufnehmen macht das ein spezielles, aber schlussendlich normales Mikrofon und das nimmt natĂŒrlich alles an Schall, was reinkommt.

Bei einer E-Gitarre kann das PickUp quasi nur "elektromagnetisch sehen", genauer induziert die Bewegung der Metallsaite darĂŒber eine Spannung und die landet schlussendlich im VerstĂ€rker.
Wenn die Saite schnarrt, dann hat das natĂŒrlich Auswirkungen auf den Sustain (sie klingt kĂŒrzer und weniger fett - is ja auch klar, wenn sie wo dagegen schlĂ€gt). Aber rein physikalisch, eine E-Gitarre kann nur das "sehen" (bzw. an den VerstĂ€rker ĂŒbertragen), was an Saitenbewegung direkt ĂŒberm PickUp passiert.

LG
 
L
Luken
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.03.23
Registriert
12.12.20
BeitrÀge
7
Kekse
0
Nen amp hab ich tatsÀchlich gar nicht. Will die Gitarre nur mit meinem Interface aufnehmen. Aber leider hört man das Schnarren auch auf den aufnahmen
 
LordB
LordB
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.03.23
Registriert
12.06.18
BeitrÀge
863
Kekse
11.756
Ich hatte auch keine Ahnung von Gitarren, als meine erste kam.
Hab mich mit dem Thomann guide und einem Àhnlichen Video wie gezeigt beschÀftigt.
Hat alles geklappt.
Hab recht kurz darauf sogar Floyd Rose eingestellt.
Mit „hinsetzen“ und in Ruhe! lernen klappt das schon. Dann ist auch der Lerneffekt am grĂ¶ĂŸten.
Habe inzwischen 4 Gitarren und 2 BĂ€sse. Alle selbst eingestellt und sind auch von erfahreneren Spielern als einwandfrei akzeptiert worden.
 
  • GefĂ€llt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Palm Muter
Palm Muter
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.03.23
Registriert
27.03.13
BeitrÀge
1.552
Kekse
20.476
Ort
Wien
Aber leider hört man das Schnarren auch auf den aufnahmen
Dann wÀre mein Tipp, dass die Saitenlage zu tief/ PickUps zu hoch sind, sodass die Saiten auch direkt am PickUp scheppern.
 
  • GefĂ€llt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
L
Luken
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.03.23
Registriert
12.12.20
BeitrÀge
7
Kekse
0
Danke. Habe mal mit dem Shop geschrieben, bei dem ich die Gitarre gekauft habe. Die meinten ich soll dir Gitarre zu Ihnen zurĂŒckschicken und sie stellen sie fĂŒr mich ein. Denke das werde ich machen
 
Uhu Stick
Uhu Stick
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.03.23
Registriert
21.04.17
BeitrÀge
1.207
Kekse
3.467
WĂŒrde ich nicht machen. Könnte fĂŒr Wetten, dass die das dann viel zu hoch einstellen.
 
  • GefĂ€llt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
abolesco
abolesco
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.03.23
Registriert
16.11.16
BeitrÀge
1.257
Kekse
6.627
Danke. Habe mal mit dem Shop geschrieben, bei dem ich die Gitarre gekauft habe. Die meinten ich soll dir Gitarre zu Ihnen zurĂŒckschicken und sie stellen sie fĂŒr mich ein. Denke das werde ich machen

Guck dir einfach das Video in #2 an und mach das nach was der Olli dort vormacht!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • GefĂ€llt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
pat875a5
pat875a5
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.03.23
Registriert
19.07.13
BeitrÀge
832
Kekse
1.515
Ort
Hamburg
Bin auch grundsĂ€tzlich dafĂŒr "alles" selbst zu machen, aber der TE hat null Ahnung. Das ist m.M.n. zu frĂŒh fĂŒr Experimente.

Könnte fĂŒr Wetten, dass die das dann viel zu hoch einstellen
+1

Denke das werde ich machen
Riskant.

Schicke das Ding zurĂŒck, geh in ein Laden, stell dich "doof" (gemeint "unerfahren") an und bitte um Hilfe. Mit sehr großer Wahrscheinlichkeit werden sie sich freuen dir zu helfen und, wenn du GlĂŒck hast, erklĂ€ren sie dir noch genau "was" und "warum". Wenn der Laden klein ist, merken sie sich dich und beim nĂ€chsten Saiten- (oder Overdrive-) Kauf kriegst du noch paar weitere Tips auf den Weg.
 
  • GefĂ€llt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Kannix*
Kannix*
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.03.23
Registriert
27.04.21
BeitrÀge
258
Kekse
1.131
Kennst du nicht jemanden der schon lĂ€nger spielt? Dem mal in die Hand drĂŒcken, was er davon hĂ€lt. Am Anfang hat mich das Geschepper verrĂŒckt gemacht, jetzt stört mich das unverstĂ€rkt gar nicht mehr.
 
Kaffetasse
Kaffetasse
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.03.23
Registriert
18.07.21
BeitrÀge
167
Kekse
1.000
Servus,

wenn der Laden hier mitliest und dir das kostenlos macht, inkl. kostenl. Vesand hin und zurĂŒck, hast du GlĂŒck. Normalerweise kostet es um die 30-50€ extra.

Dir muss aber auch klar sein, dass bei einer 200€ Gitarre der Techniker alles zum Besten gibt, aber nur so tief heruntergehen kann mit den Saiten, wie es der Hals und die unterschiedlichen Bundhöhen zulassen, dass es nicht mehr scharrt und das kann fĂŒr dich gefĂŒhlt sehr hoch sein (schwerer beim Niederpressen/Schieben der Saiten). Das wĂ€re dann kein weiterer "Fehler".


Bei höherpreisigen Gitarren (ca. ab 500 €) ist die Chance, Gitarren mit unterschiedlichen Bundhöhen zu erwischen kleiner.
 
pat875a5
pat875a5
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.03.23
Registriert
19.07.13
BeitrÀge
832
Kekse
1.515
Ort
Hamburg
Bei höherpreisigen Gitarren (ca. ab 500 €) ist die Chance, Gitarren mit unterschiedlichen Bundhöhen zu erwischen kleiner.
Kann sein, muss aber nicht. Ibanez hat an der Stelle (BĂŒnde/Verarbeitung) eine starke Reputation (laut meiner Erfahrung).
 
T
tekorg
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.02.23
Registriert
05.02.23
BeitrÀge
6
Kekse
0
kannst du ein video machen oder foto von der saitenhöhe?

nicht dass du reinhaust wie dj khaled da wĂŒrde jede gitarre schnarren ^^
 
T
tekorg
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.02.23
Registriert
05.02.23
BeitrÀge
6
Kekse
0
das ist ein gutes essentielles Video fĂŒr das grundsĂ€tzliche VerstĂ€ndnis:

 
  • GefĂ€llt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben