Saitenreiter bei Strat reinigen, aber wie?

  • Ersteller tobi452
  • Erstellt am
T
tobi452
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.02.17
Registriert
29.08.10
Beiträge
1.503
Kekse
1.154
Hi,
wollte meiner Strat gerade neue Saiten gönnen. Jetzt, wo die alten drunten sind hab ich mal nen Blick auf das Tremolo und insbesondere die Saitenreiter geworfen, die doch ziemlich verdreckt sind und dringend mal gereinigt werden müssten. Das problem ist nur, wie mache ich das?
Letztes mal hab ich sie komplett runter gemacht aber dann muss man halt nachher die Intonation wieder einstellen. Wie macht Ihr das?
 
Eigenschaft
 
MOB
MOB
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.01.17
Registriert
24.04.09
Beiträge
2.947
Kekse
18.956
Ort
Stuttgart
alte zahnbürste

gruß
 
T
tobi452
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.02.17
Registriert
29.08.10
Beiträge
1.503
Kekse
1.154
Hmm, die Idee ist gar nicht mal so schlecht. Ich bin noch aufs Wattestäbchen gekommen...
Aber mit der Zahnbürste ist das doch irgendwie blöd mit der Politur...
Bis jetzt hab ichs immer mit nem einfachen Gitarrenputztuch gemacht und das Tremolo jedes Mal auseinandergenommen.
 
MOB
MOB
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.01.17
Registriert
24.04.09
Beiträge
2.947
Kekse
18.956
Ort
Stuttgart
was meinst Du mit politur ? an den lack vom korpus kommst Du nicht ran und der beschichtung der reiter/bridge macht die zahnbürste nichts aus. habe ich zumindest bei meinen noch nie beobachtet.

gruß
 
T
tobi452
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.02.17
Registriert
29.08.10
Beiträge
1.503
Kekse
1.154
Ich meine, wenn ich da nur mit ner trockenen Zahnbürste drüber gehe bringts doch nix? Drum hab ich das immer mit etwas Guitar Care gemacht.
 
gitarrero!
gitarrero!
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
31.07.21
Registriert
22.01.06
Beiträge
7.811
Kekse
98.363
Ort
Drunt' im Illertal
Ich habe mir irgendwann bei 'nem Discounter ein kleines Ultraschall-Reinigungsgerät gekauft, das für Besteck und Brillen etc. gedacht ist. Das nutze ich sehr oft als Vorbehandlung von stark verdreckten Hardware-Teilen. Einmal durchs Ultraschallbad (= Wasser plus etwas Spülmittel) zum Dreck lösen, dann mit einer Zahnbürste nacharbeiten, penibelst abtrocknen und/oder föhnen, dann mit Politur nacharbeiten. Der Nachteil ist halt, dass man die Hardware - z.B. ein Vibratosystem - zerlegen und anschließend wieder zusammenbauen muss.
 
Zuletzt bearbeitet:
tobish
tobish
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.19
Registriert
20.01.08
Beiträge
510
Kekse
1.892
So leid es mir tut, aber die gute und schnelle Lösung gibt es nicht. ;)

Entweder du baust das gesamte Tremolo raus und tauchst es in irgendeine Reinigungslösung oder Ultraschall (Mit etwas Glück kannst du das ganze Teil nach dem Trocknen so wieder einbauen, die Oberflächen sind ja alle beschichtet und wenn sie sauber sind, bedürfen sie nicht immer weiterer Pflege.) oder du baust die einzelnen Reiter ab und reinigst diese separat. Auf der Grundplatte könntest du vor dem Abschrauben ja den Stand mit einem CD-Stift markieren.

Bürsten eignen sich nur zur schnellen Alibi-Reinigung.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben