Saitenspacing neue Pickups / Elektroplan Wiring

von GuitarOfJustice, 05.09.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. GuitarOfJustice

    GuitarOfJustice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.20
    Zuletzt hier:
    28.10.20
    Beiträge:
    73
    Kekse:
    390
    Erstellt: 05.09.20   #1
    Hallo Musik-Boarder

    Ich habe eine Jackson PRO SERIES SIGNATURE MISHA MANSOOR JUGGERNAUT HT6QM Gitarre und würde gerne die Pickups tauschen zu HIGH OUTPUT PASSIVE HUMBUCKER Duncan Distortion

    Links:
    https://www.jacksonguitars.com/gear...ure-misha-mansoor-juggernaut-ht6qm/2914006521

    https://www.seymourduncan.com/singl...ute_pa_position=neck&attribute_pa_color=black

    Saitenspacing:
    Auf beiden Seiten finde ich keine Angaben zum Saitenspacing, also wie der Abstand zwischen den Saiten oder Polepieces ist.
    Den Abstand bei der Gitarre kann ich messen, dann habe ich mm Zahlen, entsprechen die einer Norm? Wie heisst die, wenn ich die mm Zahl habe?

    Wie finde ich dies bei den noch nicht gekauften Pickups raus?

    Elektroplan / Wiringdiagram:
    Auf dem Seymour Ducan Webseite finde ich das Wiring, aber nicht auf der Jackson Seite, müssten da nicht auch Diagrame vorliegen? Oder wie macht Ihr das wenn ihr die PU's tauscht?


    Vielen Dank Leute für die Hilfe und Gruss
    Marc
     
  2. Ich79

    Ich79 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.13
    Beiträge:
    2.018
    Ort:
    Donnersbergkreis
    Kekse:
    4.246
    Erstellt: 05.09.20   #2
    Zum Spacing:
    https://www.seymourduncan.com/blog/...g-spacing-explained-humbuckers-vs-trembuckers

    Für die Jackson wirst du denk ich mal den TB-6 Distortion mit dem breiteren Spacing brauchen.

    Zum Wiring:
    Schaltplan können die ins Netz stellen oder auch nicht wie sie wollen. Machen viele Hersteller nicht.

    Beim tauschen der PUs mußt du ja nur die die Kabel 1:1 anschliessen.
    Aufstellung der Kabelfarben bei den verschiedenen Herstellern gibt's auch bei SD:

    https://www.seymourduncan.com/blog/latest-updates/humbucker-wire-color-translation
     
  3. gesch

    gesch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.15
    Zuletzt hier:
    29.10.20
    Beiträge:
    778
    Kekse:
    2.807
    Erstellt: 06.09.20   #3
    Das Spacing bei PickUps wird überbewertet.

    Die Möglichkeiten, dass die Saiten nicht exakt über die Polepiece-Schrauben laufen sind vielfältig. Angefangen von nicht ganz zentraler Anbringung des Stegssystems, über nicht ganz sauber eingesetzter Hals bis hin zu schiefer PickUp-Tasche. Auch die Kerbung der Saitenreiter ist hier mit beteiligt. Die Abweichung von Idealverlauf sind (in der Regel) so marginal, dass man den Soundunterschied nicht hört (außer man hört auch Flöhe husten).

    Da PickUp-Hersteller, selbst wenn sie zwei Spacings anbieten, nicht alle Gitarrenspacings abbilden können, ist der exakte Verlauf der Saiten über den Polepiece-Schrauben nicht immer optimal.

    Ich selbst spiele Gibson Gitarren mit Original Gibson Pickups. Man sollte also meinen, dass hier alles korrekt ist - ist es aber nicht. Einige Saiten laufen zentral über ihre Polepiece-Schraube und andere etwas versetzt und das auch nicht gleichmäßg bei beiden PU's - selbst da gibt es Unterschiede.

    Also nicht verrückt machen lassen - das klingt schon.

    Gruß
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  4. Avalanche

    Avalanche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    28.10.20
    Beiträge:
    1.219
    Kekse:
    1.678
    Erstellt: 06.09.20   #4
    Sehe ich auch so, wird überbewertet, Bendings würden dann ja auch nicht klingen.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. GuitarOfJustice

    GuitarOfJustice Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.20
    Zuletzt hier:
    28.10.20
    Beiträge:
    73
    Kekse:
    390
    Erstellt: 06.09.20   #5
    Danke für die Antwort Ich79.
    Ich dachte eher die mit dem Schmalen Spacing. Woher weist Du, dass es die breiteren sein sollten?
    --- Beiträge zusammengefasst, 06.09.20, Datum Originalbeitrag: 06.09.20 ---
    Hallo gesch, danke für die Antwort.

    Bei meiner Jackson sind die Polepiecs aber perfekt mittig unter den Saiten. D.h. hätte ich neue PU's mit dem richtigen Abständen, würde es auch wieder so schön aussehen. Klanglich sagt man mache ein Versatzt sehr wenig aus. Aber wenn ich schon beim Kauf darauf achten könnte, würde ich das machen :)
     
  6. Ich79

    Ich79 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.13
    Beiträge:
    2.018
    Ort:
    Donnersbergkreis
    Kekse:
    4.246
    Erstellt: 06.09.20   #6
    Ich "denke", war nur ne Annahme. ;)
    Aber wie's im Artikel steht, miss den Abstand von E- zu e-Saite an der Bridge. Bei 49mm passt der SH-6 besser, bei 52-53mm der TB-6.

    Ob das klanglich nun einen Unterschied macht, keine Ahnung, aber optisch sicher. Nicht nur an den Polepieces zu den Saiten, beim Trembucker sind die Bobbins auch ca. 2mm breiter, dafür etwas schmaler.
    Passen sollten aber beide.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. OliverT

    OliverT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.19
    Beiträge:
    1.974
    Kekse:
    17.056
    Erstellt: 07.09.20   #7
    Willkommen im Jahr 2020, wo man schaut dass die Saiten exakt über den Pole laufen ;)

    @gesch und @Avalanche haben alles dazu gesagt ........
     
mapping