Saitenzug berechnen

T

TechN

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.02.19
Mitglied seit
03.02.05
Beiträge
322
Kekse
13
Ort
Essen Rock-City
Dickere Saiten = mehr Zug

tiefere Stimmung = weniger Zug

Gibts ne Seite oder ein Programm mit dem man errechnen kann wie stark man den Hals denn nun belastet?
 
DerOnkel

DerOnkel

HCA Elektronik Saiteninstrumente
HCA
Zuletzt hier
29.11.20
Mitglied seit
29.11.04
Beiträge
4.015
Kekse
36.792
Ort
Ellerau
TechN schrieb:
Dickere Saiten = mehr Zug

tiefere Stimmung = weniger Zug

Gibts ne Seite oder ein Programm mit dem man errechnen kann wie stark man den Hals denn nun belastet?
Der Saitenzug (Tension) berechnet sich wie folgt:

mT=µ*(2*L0*f0)^2/9,81

Darin ist µ die sogenannte Massenbelegung der Saite (Masse pro Länge). Bei D’Addario findet man dazu Angaben.
L0 ist die Mesur und f0 die Grundfrequenz der Saite in Hz.
Diese Formel gilt für SI-Einheiten, also Meter, Kilogramm,... Bei den Saiten werden jedoch gerne amerikanische Einheiten verwendet. Dann muß geeignet umgerechnet werden.

Die bessere Aussage ist allerdings die Spannkraft F0. Sie ergibt sich zu

F0=µ*(2*L0*f0)^2

Ulf
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben