SAMSON S-GATE-4 oder Alternative - Drums gaten - Kaufberatung

von TrustInSteve, 02.11.08.

Sponsored by
QSC
  1. TrustInSteve

    TrustInSteve Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.07
    Zuletzt hier:
    22.08.12
    Beiträge:
    121
    Kekse:
    44
    Erstellt: 02.11.08   #1
    Hallo Musiker-Board :)

    Wir bauen uns gerade ein kleines Recording-Studio in unseren Raeumlichkeiten auf. Mittlerweile haben wir ein vernuenftiges Interface (Firepod FP-10), PC, Multicore, Drummics (BeyerDynamic) und bla.

    Jetzt wollten wir uns zwecks des gatens der Drums ein 19"-Gate holen und sind auf das SAMSON S-GATE-4 gestoßen. Unser Drummer spielt dankenswerter Weise ein minimalistisches Set. Sprich, BassDrum, Snare, 2 Toms. Ergibt quasi 4 Kanaele, die es zu gaten gillt. Da wuerde sich das Samson-Gate also anbieten.

    Koennt ihr uns dieses Geraet empfehlen? Falls nicht, was empfehlt ihr fuer eine Alternative?

    Software sollte es im Uebrigen nicht unbedingt sein :)

    Ich danke euch fuer eure Meinungen und Empfehlungen!

    Herzliche Grueße

    Steve
     
  2. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.159
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 02.11.08   #2
    Erlaube mir die Standardfrage:

    Wieso brauchst du ein (aus der untersten Preisliga) externes Gerät, gerade für was doch recht stupides wie gaten?

    Gaten lässt sich nachträglich sehr viel einfacher in der Software (warum solls die nicht sein?). Wollt ihr das bei der Aufnahme schon machen? Gefährlich, irreparable Schäden am Aufnahmematerial können auftreten.
    Oder nachträglich beim mischen nochmal in das Samson? Auch nicht gut, da werdet ihr ganz bestimmt keinerei Nutzen von diesem Stück Hardware haben, weder klanglich noch haptisch.
     
  3. TrustInSteve

    TrustInSteve Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.07
    Zuletzt hier:
    22.08.12
    Beiträge:
    121
    Kekse:
    44
    Erstellt: 02.11.08   #3
    Hi Kfir :)

    Wir wollten es deshalb auf ein externes Geraet verlagern, weil wir unseren Rechner mit moeglichst wenig PlugIns belasten wollen. Das war zumindest der Gedanke. Ich habe selber schon mit Software gegatet und die Ergebnisse waren zufriedenstellend. Aber ich brauchte das PlugIn halt 4 mal in Betrieb.

    Du hast aber Recht, wenn du sagst, dass man damit natuerlich schon die Aufnahmen ansich verhunzen kann. Das wuerde sich nachtraeglich schwer korrigieren lassen...

    Raetst du denn generell von diesem Geraet ab?

    Herzliche Grueße

    Steve
     
  4. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.159
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 02.11.08   #4
    Ich rate insofern davon ab, als dass ich es für falsch halt wegen vier Gates - die man ja nun wirklich nicht mal zwingend ständig benutzen muss! - an der Rechenleistung zu zweifeln. Was hauptsächlich an Rechenleistung anfällt sind virtuelle Instrumente und Reverbs, bzw. eben generell rechenintensive Plugins.

    Klar, man kann einen Rechner auch mit 50 Dynamik-Plugins in die Knie treiben, aber meines Erachtens nach sind Kompressor&Co. selten die eigentlichen Verursacher des Problems.

    Ich denke ja mal dass ihr euch bei euren Anschaffungen auch ein zeitgemäßes Rechenhirn anschafft...
     
  5. PA-Priester

    PA-Priester Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.08
    Zuletzt hier:
    18.01.12
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Hessen
    Kekse:
    119
    Erstellt: 03.11.08   #5
    Hallo!

    wie wollt ihr den abmischen?
    Wenn ihr mit einem Echten Pult summiert, was klanglich gegenüber der digitalen Lösung schon besser ist, dann könnt ihr das Gate doch auch noch nachträglich in den Mix integrieren.
    Im Rechner mischen ist erstmal deutlich billiger und von daher wohl auch zu empfehlen.

    Gruß!
     
  6. TrustInSteve

    TrustInSteve Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.07
    Zuletzt hier:
    22.08.12
    Beiträge:
    121
    Kekse:
    44
    Erstellt: 03.11.08   #6
    Hallo Kfir,

    deine Erklaerung ist gekauft. Das Gate nicht. ;) Wir werden es mit Software machen.

    Hi PA-Priester,

    derzeit mischen wir via Rechner, ja. In Bezug auf "besserer Klang, weil Mischer": Damit meinst du aber schon konkret ein Analoggeraet - und sicher kein Yamaha MG/12 - oder?
    Falls ja, frage ich mich, ob das wirklich sein muss. Ich beziehe mich jetzt mal auf ein prominentes Beispiel: Stefanie Heinzmann hat ihren ersten Hit in einem schwedischen Studio aufgenommen und die hatten dort eine Mackie-Logic-Control Loesung. Damit habe ich selbst schon gearbeitet, aber das ist im Endeffekt doch auch voll digital oder nicht. Wie die Aufnahmen dann final klingen, hat ja jeder gehoert. Ich find's jedenfalls aeußerst gelungen ;)

    Herzliche Grueße

    Steve
     
  7. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    14.02.18
    Beiträge:
    4.424
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 03.11.08   #7
    Das gilt aber auch nur, wenn das Pult entsprechende Qualität mitbringt. Analog ist nicht per se besser.

    Grüße
    Nerezza
     
  8. TrustInSteve

    TrustInSteve Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.07
    Zuletzt hier:
    22.08.12
    Beiträge:
    121
    Kekse:
    44
    Erstellt: 03.11.08   #8
    So ist es wohl :) Und ich denke, mit einem Yamaha MG/12 kommt man diesbezueglich nicht weit. Das benutzen wir bisher lediglich fuer die Proberaumanlage. Ich bin von diesem Analog-Hype ehrlich gesagt auch nicht so ganz ueberzeugt... Anders ausgedrueckt: Ich weiß nicht, ob uns ein Pult im HiEnd Bereich soviel mehr bringt, als das sich die Anschaffung lohnt. Wir machen halt keinen Glasklar-Pop und das wird sich auch nicht aendern. :)

    Das Thema Hardware-Gate haben wir soweit auch abgehakt.
     
  9. PA-Priester

    PA-Priester Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.08
    Zuletzt hier:
    18.01.12
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Hessen
    Kekse:
    119
    Erstellt: 04.11.08   #9
    Das ist eine Sache, die jeder selbst wissen muss.
    Da gibt so ewig viele Möglichkeiten.

    Ich glaube, dass für euch wirklich der Rechner das bessere ist.
    Ich persönlich kann es einfach nicht, am Rechner mischen.
    Auch wenn ich das im Alter von 15 eigentlich hinbekommen sollte.
    Es liegt nicht darin, dass ich nicht weiß wie ich die Plug-Ins zu benutzen hab, aber ich benutze sie im Rechner nicht richtig. Es klingt einfach mies.
    Den gleichen Song dann über ein Mischpult und Hardware und es funktioniert. Wobei weder Hardware
    noch Plug-Ins irgendwelche teuren High-End-Geräte waren. Alles untere Mittelklasse.

    Viel Erfolg beim Recorden!

    Gruß!
    Janik
     
  10. banjogit

    banjogit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.06
    Zuletzt hier:
    25.08.20
    Beiträge:
    1.517
    Kekse:
    1.418
    Erstellt: 03.04.09   #10
    Zur Qualität des Samson 4fach Gate ist jetzt aber leider nichts gesagt worden.
    Es gibt auch noch ein Behringer 4-fach Gate.

    Vielleicht kann jemand zur Qualität der Geräte, unabhängig von deren Sinn in der Anwendung was sagen?

    Hans
     
  11. banjogit

    banjogit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.06
    Zuletzt hier:
    25.08.20
    Beiträge:
    1.517
    Kekse:
    1.418
    Erstellt: 06.04.09   #11
Die Seite wird geladen...

mapping