Sattel in Ibanez Arc 300 DVS einbauen

von Bronx666, 20.06.07.

  1. Bronx666

    Bronx666 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.04
    Zuletzt hier:
    14.06.10
    Beiträge:
    236
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    75
    Erstellt: 20.06.07   #1
    hi,

    ich spiele seit einiger zeit eine ibanez arc 300 dvs und bin mit der gurke eigentlich recht zufrieden. ich habe der klampfe planet waves machaniken, schaller golden 50th humbucker, schaller sec locks verpasst. desweiteren habe ich ein poti rausgeschmissen und einen miniswitcher eingebaut, welcher die pu`s splittet.

    [​IMG]

    im grunde ist an der gitte nun alles geil, bis auf den billigen sattel, der verbaut wurde.

    da die klampfe ja ein stoptail mit feinstimmern hat war ich schon am überlegen, ob ich nicht einen klemmsattel verbasteln könnte.

    was also einbauen?
    graphit, rollen, webster messing, knochen ....

    ich hoffe ihr könnt mir helfen :)
     
  2. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.191
    Kekse:
    32.554
    Erstellt: 20.06.07   #2
    Ich würde zu einem Graphit oder Knochensattel greifen, ein Rollensattel u.A hat nur bei einem Tremolo wirklich Sinn. Ein Klemmsattel wäre mit sehr viel Umbauarbeit verbunden und ist imho unnötig.
     
  3. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 20.06.07   #3
    Der Einbau eines Klemm- oder Rollensattels ist eine aufwändige und vor allem weitgehend irreversible Angelegenheit, vor allem weil ein Teil des Griffbretts weg muss, außerdem wie bereits richtig erwähnt etwas "Overkill" weil deine Gitarre ja eine feste Brücke hat. Ich würde dir raten, vom Gitarrenbauer einen Knochen- oder von mir aus auch Graphitsattel feilen und anpassen zu lassen - damit müsstest du gute Ergebnisse erzielen können, z.B. was die Stimmstabilität angeht.
     
  4. vanDango

    vanDango Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    18.07.16
    Beiträge:
    1.433
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    9.255
    Erstellt: 22.06.07   #4
    ich glaube nicht, dass du klanglich was an der gitarre verberssern kannst, indem du den kunststoffsattel gegen einen anderen sattel austauschst.

    da er es aus kunststoff ist, wird er sicher nicht ein leben lang halten...warte doch einfach mal ab. wenn er dann irgendwo bricht, kannst du immer noch "umsatteln".

    schön, dass die gitarre gut klingt! ibanez kanns also immer noch!

    der sattel ist für dich, wie ich das verstehe auch nur ein "ästhetisches" manko an der gitarre...also, nichts übers knie brechen...

    gruß&blues
    vanDango
     
Die Seite wird geladen...

mapping