SC-Format HB für Stoner im Steg

von Reisball, 19.08.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Reisball

    Reisball Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.17
    Zuletzt hier:
    29.08.20
    Beiträge:
    11
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.08.20   #1
    Hey Leute,

    ich möchte gerne einen meiner PU's tauschen, nämlich den am Steg. Ich habe mir mal als Projekt eine Strat aus Einzelteilen zusammengebaut die ich bei Ebay ergattert habe in die ich Texas Specials reingebaut hab (da habe ich zum Glück ein bereits zusammengebautes Pickguard gefunden). Die sind auch mega geil, aber ich spiele nun in einer Stoner-Band und suche dann doch was mit ein wenig mehr Druck. So allein ohne unseren Lead-Gitarristen bin ich auch vollends zufrieden, aber im Zusammenspiel klingt es dann doch etwas dünn und könnte vor allem bei höherer Zerre mehr Kraft vertragen. Ich hab SSS Fräsungen und könnte mit meinem Schwiegervater sicher noch ne HB-Fräsung machen, das würde ich aber gerne vermeiden, daher SC-Format.

    Frage 1: Wie ich bereits gelesen habe scheint der Umbau ja kinderleicht, alte Kabel ab, neue dran, zack fertig. Mehr hab ich nicht zu beachten, oder? Ich hab mal was mit Widerstände der Potis gelesen die irgendwie anders sein müssten bei HB's?

    Frage 2: Meine eigentliche Frage: Welchen PU empfehlt ihr mir, die Auswahl ist ja recht groß. Ich hab mir natürlich alles mal angeguckt, aber eure Meinung wäre schon cool! Ich spiele übrigens über einen Orange TH30 mit ner Orange PPC212er Box, falls es das so berücksichtigen gibt. Ich spiele instrumentellen Stoner zur Zeit, so grob Richtung Samsaras Blues Experiment oder Karma to Burn. Mit dem Sound der Texas Special bin ich eigentlich ganz zufrieden, wäre also natürlich cool wenn der neue HB zu den alten passt.

    Vielen Dank für eure Hilfe,

    Marc
     
  2. loder

    loder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.08
    Zuletzt hier:
    26.10.20
    Beiträge:
    126
    Kekse:
    361
    Erstellt: 19.08.20   #2
    natürlich wärste im Pickup Unterforum besser aufgehoben aber jetzt biste halt hier.

    https://www.seymourduncan.com/single-product/jb-jr-strat
    verdrahtungspläne gibts dort auch
    wäre jetzt ein Pickup der mit deinen Potis tönen sollte (aber auch mit 500kpotis)

    https://www.thomann.de/de/seymour_duncan_sshr1b_wh.htm
    günstiger:
    https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Roswell-Pickups-SHR-B-H-Rails-ST-Bridge-White/art-GIT0043306-000
    auch sowas falls du noch garnicht weisst wohin die Reise gehen soll ein hot rails nachbau

    wenn dir aber der High gain single coil sound gefällt aber Fundament fehlt spricht nix gegen:
    https://www.musicstore.de/de_DE/EUR...-Quarter-Pound-Strat-Black/art-GIT0001440-003
    oder aber
    https://www.thomann.de/de/seymour_duncan_sssl5_custom_staggered_strat.htm
    da hat auch der liebe Gilmour seinen Bigmuff drübergezogen.

    aber ist der Neckpickup nicht sehr beliebt bei den Stonersachen?

    ist jetzt nur eine sehr schnelle auswahl - andere Pickuphersteller haben auch gute Pickups!
     
  3. Reisball

    Reisball Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.17
    Zuletzt hier:
    29.08.20
    Beiträge:
    11
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.08.20   #3
    Ach Sorry, ich dachte wegen der Verdratungsfrage pack ichs mal hier rein.

    Die Hot Rails hatte ich auch als erstes im Blick, die werden ja vielerorts empfohlen, auch hier im Board häufig! Brauch ich dafür 500k Potis oder kann ich die so belassen? An der Tonabnehmer Elektrik habe ich noch nichts gemacht, da ich die fertig kaufen konnte, da bin ich etwas unerfahren.

    Ich gehe davon aus das die HB's auch im kleinen Format weniger Nebengeräusche haben? Das ist nämlich auch son Ding, bei hohem Gain fangen die gerne mal an recht laut zu werden. Hab das Fach zwar abgeschirmt, aber scheint nicht viel zu bringen (oder ich habs verkackt). Bei den von dir vorgeschlagenen Single Coils gäbe es Geräusch-Technisch wahrscheinlich keine Verbesserung, oder?

    Danke schonmal für deine Hilfe :)

    Also ich finde Steg Pick-Up da deutlich mächtiger, der geht mir mehr ab in dem Zusammenhang. Der Hals PU ist mir da bisschen "weich".
     
  4. Gosh

    Gosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.07
    Zuletzt hier:
    29.10.20
    Beiträge:
    132
    Kekse:
    176
    Erstellt: 19.08.20   #4
    Kannst auch erstmal den 250K drin lassen, ist halt Geschmacksache. Klingt dann halt etwas dumpfer, für Stoner auch nicht so schlecht.
    Habe in 2 Teles und einer Strat auch ein jeweils einen Humbucker drin und mag den Sound mit 250K. In meinen Les Paul artigen Gitarren habe ich aber immer 500K verbaut. Hatte in einer Tele auch mal die Hot-Rails eingebaut, sind auf jeden Fall für eine härtere Musikrichtung geeignet. Wirklich Clean wird's da erst mit zurückgedrehten Volumen-Poti.

    Ein Freund von mir hat in seiner Strat den Seymour Duncan SJBJ-1 verbaut. Musikalisch spielt der auch in einer Stoner Band und ist damit sehr zufrieden.

    Zum Thema Neck-Pickup oder dem jetzigen Bridge-Pickup und falls du ein Fuzz-Pedal rumfliegen oder leihen kannst.
    So ein Fuzz-Pedal ist sehr beliebt im Stoner-Bereich und verträgt sich sehr gut mit Single-Coils und ggf. erspart dir das den Kauf eines neuen Pickups.
     
  5. loder

    loder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.08
    Zuletzt hier:
    26.10.20
    Beiträge:
    126
    Kekse:
    361
    Erstellt: 19.08.20   #5
    hmm neck pickup zu weich ?
    treble booster ala Black sabbath Tommy iommy wäre da mal auszuprobieren

    https://www.thomann.de/de/catalinbread_naga_viper_treble_booster.htm
    falls irgendwer so was hat - neu kaufen würd ich auch nicht

    gibbet natürlich auch von anderen herstellern günstiger, oder du freundest dich mit einem lötkolben an:
    http://tagboardeffects.blogspot.com/2012/08/catalinbread-naga-viper.html
    (den hab ich nach dieser anleitung gebaut, hat mich 12 euro gekostet und der tönt auch gut.
    Ja dafür Zahlt man über 200,- wenn man den fertig bemalt kauft)

    denn ist auch Pickups einlöten ein Kinderspiel.

    Mach dich mal schlau im umgang und einbau der Pickups, spart auf alle fälle Geld und kannst besser experimentieren.
    Einmal angefangen wird das meist ne größere Reise (eigene Erfahrung)
     
  6. C_Lenny

    C_Lenny Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    03.06.06
    Beiträge:
    17.974
    Ort:
    Zentrales Münsterland
    Kekse:
    148.673
    Erstellt: 19.08.20   #6
    Na ja, das heisst ja vollständigerweise "Pickup & Wiring", weshalb diese Annahme
    dann ebensowenig zieht :D. Ich erinnere bei der Gelegenheit dann gerne noch einmal an die Nutzung des "Melden"-Buttons in solchen Fällen ;). Thema jetzt aus dem "Mod-/Technik-/Bau"-Sub hierher verschoben.

    LG Lenny (für die Moderation)
     
  7. suckspeed

    suckspeed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.17
    Beiträge:
    246
    Kekse:
    1.236
    Erstellt: 19.08.20   #7
    Da kann ich den Jeff Beck Junior auch nur empfehlen. Den habe ich seit Kurzem in meiner Strat und er klingt fantastisch! Meiner Meinung nach muss er sich auch nicht hinter einem normalgroßen Humbucker verstecken. Kleiner Tipp: es gibt gerade eine Charge "umgelabelter" Seymour-Duncans dieses Modells inkl. Versand für unter 20 €. Das sind keine "Duncan Designed", sondern die "Echten". Ich habe ausführlich hier im Forum und sonstwo recherchiert, und die Framus-Teile wurden nie anders gebaut, sondern sind die Originale. Such mal bei dem Online-Auktionshaus deiner Wahl nach "Framus SJBJ-1B Bridge". Genau den habe ich und er ist wunderbar. Nebengeräuscharm wie man es von Humbuckern erwartet. Ich fahre keinen Extrem-Metalcore-Sound, sondern spiele die Gitarre auf Standard-D gestimmt über einen Engl Preamp 530 mit moderatem Gain. Der PU klingt einfach unerwartet gut. Bei der Kabelbelegung kann ich dir noch Hinweise geben, falls du dich für ihn entscheiden solltest... ;)
    --- Beiträge zusammengefasst, 19.08.20, Datum Originalbeitrag: 19.08.20 ---
    Ach, und zu den Potis: ich habe da weiterhin 250k in der Strat und das klingt irgendwie genau richtig für mich. ;) In anderen Gitarren mit kürzerer Mensur und "Gibson-Style" nebst normalgroßen Humbuckern habe ich sonst auch 500k drin.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Reisball

    Reisball Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.17
    Zuletzt hier:
    29.08.20
    Beiträge:
    11
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.08.20   #8
    Au, da habe ich mir nicht alle Sub's genau durchgelesen, danke fürs verschieben :)

    Ich hab nen Big Muff, spiele den aber relativ wenig da mir die Zerrung des TH30 derweil besser gefällt. Ich hab immer das Gefül dass der Muff es matschig macht, habe da noch nicht so richtig den Weg reingefunden.

    Nen Tubescreamer habe ich mal selbst gelötet um die Kohle zu sparen, das hat gut funktioniert (war halt auch ne Anleitung für doofe), zumindest für n Jahr, dann ist er kaputt gegangen, warum weiß ich bisher noch nicht. Also bissl löten kann ich, deswegen würde ich den PU-Umbau auch auf jeden Fall selbst machen!

    Hab grad mal geguckt, sehr interessant, da werde ich nochmal drauf zurückkommen, vielen Dank!
     
  9. suckspeed

    suckspeed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.17
    Beiträge:
    246
    Kekse:
    1.236
    Erstellt: 19.08.20   #9
    Ich konnte es auch erst kaum glauben. Wenn man weiß, dass das Teil genau das Richtige ist, dann gerne auch den Neupreis oder eben gebraucht kaufen, aber so hat mir das noch viel besser gefallen, weil ich eigentlich nie so viel Kohle zum Pimpen dieser Gitarre ausgeben wollte. Insofern kam das gerade recht. Jetzt, da ich den PU kenne, würde ich ihn auch wieder kaufen. Ich hatte schon überlegt, ob ich mir noch zwei weitere hole und die irgendwann mal irgendwo anders einsetze. Am Hals und in der Mitte der Strat ist ein Steg-Humbucker ja vermutlich nicht unbedingt das Richtige, aber wer weiß. Ich habe es dann aber doch gelassen, wobei es bei dem Preis echt verlockend wäre, ein paar zurückzulegen... :D
    --- Beiträge zusammengefasst, 19.08.20, Datum Originalbeitrag: 19.08.20 ---
    Du kannst ihn natürlich auch so einbauen, dass er in der Zwischenposition mit dem Mittel-SC gesplittet ist. Habe ich so gemacht.
     
mapping