Schadet einer Stratocaster dauerhaftes Open E Tuning (ggfs. Abhilfe)?

von Blues-Fan, 01.06.18.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Blues-Fan

    Blues-Fan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.17
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    0
    Erstellt: 01.06.18   #1
    Hallo Leute,

    wie in der Überschrift schon steht, habe ich meine Stratocaster (D'Addario EXL120 .009 Saiten) schon öfters mit Open E Tuning gespielt. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob das so gut ist, die Gitarre über längere Zeit in dieser Stimmung zu lassen, da die Bridge ziemlich nach oben gezogen wird.
    Sollte ich für's Open E Tuning lieber andere Saiten nehmen und wenn ja, welche?

    Danke schon mal!
    Blues-Fan
     
  2. Dr Dulle

    Dr Dulle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.14
    Zuletzt hier:
    16.06.19
    Beiträge:
    3.712
    Ort:
    Berlin Wedding
    Zustimmungen:
    2.312
    Kekse:
    9.776
    Erstellt: 01.06.18   #2
    Bei Open E ist die Saitenspannung ja höher als bei Standard Tuning. Da müssten andere Saiten
    ja noch dünner als die 009er sein. Das scheint mir hier wenig hilfreich .......??

    Um das Tremolo in der gleichen Position zu belassen könntest du

    1) die Schrauben der Federkralle weiter reinschrauben bis das Tremolo in der alten Positin ist
    2) eine zusätzliche Tremolo Feder einsetzen und dann System feinjustieren
    3) es mal mit open Eb probieren
    4) es mal mit open D probieren (hier braucht es u.U. leicht dickere Saiten ...?)
    5) open E auf einer Gitarre ohne Tremolo einsetzen

    :D
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Blues-Fan

    Blues-Fan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.17
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    0
    Erstellt: 01.06.18   #3
    Vielen Dank für die Antwort!
    Meine Frage war eher, ob irgendwas an der Gitarre kaputt gehen kann, wenn ich alles so lasse, wie's jetzt ist?
     
  4. blechgitarre

    blechgitarre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.12
    Zuletzt hier:
    15.06.19
    Beiträge:
    1.008
    Zustimmungen:
    515
    Kekse:
    2.369
    Erstellt: 01.06.18   #4
    Eher nicht,vielleicht musst du den Halsspannstab neu einstellen.
    Ich habe öfter 11er Saiten auf open E gestimmt, ist bisher nix kaputt gegangen.

    Sonst open D stimmen
     
  5. Dr Dulle

    Dr Dulle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.14
    Zuletzt hier:
    16.06.19
    Beiträge:
    3.712
    Ort:
    Berlin Wedding
    Zustimmungen:
    2.312
    Kekse:
    9.776
    Erstellt: 01.06.18   #5
    Nö eher nicht, aber steht das Tremolo jetzt total anders, stimmt die Oktavreinheit
    nicht mehr und alle Saitenreiter müssen u.U. neu justiert werden .......
     
  6. Blues-Fan

    Blues-Fan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.17
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    0
    Erstellt: 01.06.18   #6
    Ahso. Ok, dann ist ja gut. Danke!
     
  7. saitentsauber

    saitentsauber Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.04.08
    Beiträge:
    3.838
    Zustimmungen:
    1.875
    Kekse:
    17.813
    Erstellt: 01.06.18   #7
    Hier findest Du einen Link zu einer Übersicht des Saitenherstellers Deines Vertrauens. Da kannst Du u.A. sehen bzw ausrechnen, um wieviel der Saitenzug zunimmt und welche Saiten Du ggf. nehmen könntes, um den Saitenzug trotz Hochstimmens auf dem Wert zu haben, der jetzt bei Normalstimmung erreicht wird.
     
Die Seite wird geladen...

mapping