Schall-isolierung

von pooop, 31.03.07.

  1. pooop

    pooop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.07
    Zuletzt hier:
    19.04.07
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.03.07   #1
  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 31.03.07   #2
    Hi und Hallo, Willkommen im Board.

    Willst du in deinen Raum Schalldämmung oder Schalldämpfung betreiben ? Beim ersten handelt es sich um die Schallisolierung von Raum zu Raum. Also wenn du einen Nachbar hast, der nicht mit der Lautstärke zurecht kommt, ist das angebracht. Beim 2. Begriff geht es um die Verbesserung der Raumakustik. Wenn du also einen schönen klang in deinen Raum haben willst, ist diese Methode angebracht.

    Der verlinkte Noppenschaum ist auf jedenfall im Preis/Leistungsverhältnis, der beste und kann man durchaus empfehlen. Das ist aber eher für die Schalldämpfung gedacht, als für Schallisolierung.

    Bye :great:

    An die Mods: Ich würde meinen, dass ein Subforum für Raumakustik angebracht wäre. Sowohl im Recording, PA als auch Musik Praxis gibt es Threads, die sich mit Soundproofing, Schallabsorption oder ähnlichen befassen. Danke
     
  3. pooop

    pooop Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.07
    Zuletzt hier:
    19.04.07
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.03.07   #3
    ich wollte eigentlich isolierung, also so, dass die nachbarn nicht immer rummeckern:D
    was müsste ich jetzt hierfür nehmen???
     
  4. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 31.03.07   #4
    In diesem Fall liegen die Problemzonen auf Türen, Fenster, Rohleitungen und anliegende Wände. Ich lass mal deiner Fantasie freien lauf und geb nur ein paar Ansätze.
    • Türen würde ich schon mal mit dicken Noppenschaum abkleben. Eventuell auch von beiden Seiten
    • Fenster kann man mi dicken Stoffen abhängen, was einiges bringt
    • Rohrleitungen die sichbar sind, würde ich gut abisolieren.
    • Bei anliegenden Wänden wird die Sache komplizierter. In diesem Fall, würde ich ein "Raum in Raum" Prinzip bevorzugen. Das kommt aber drauf an, wie du den Raum umbauen kannst/ darfst !?
    Bye
     
  5. pooop

    pooop Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.07
    Zuletzt hier:
    19.04.07
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.03.07   #5
    wir spielen in einer garage. dort müssen wir das tor und einen türdurchgang dämmen. diesen wollen wir erstmal mit einer holzplatte abdecken, und dann isolieren. nur weiß ich jetzt nicht genau welche dämm-materialien ich nehmen soll.
    sollte ich am besten für das tor und die platte noppenschaumstoff nehmen oder etwas anderes??

    tut mir leid wegen dieser fragerei, aber wir müssen dieses problem lösen um wieder spielen zu dürfen...:(
     
  6. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 31.03.07   #6
    Am besten macht ihr auf die Tür Stein/ Mineralwolle. Anschließend packt ihr die Wolle in Moltonstoff oder ähnliches. Das dient dazu, dass keine freischwebende Mineralwolle durch den Raum fliegt (wäre sonst schädlich). Auf dieses Packet schraubt ihr eine Sperrholzplatte und auf diese Platte macht ihr den Noppenschaum. Fertig !

    Es ist ein Haufen arbeit der Geld kostet, was sich später aber Lohnt. Bye
     
Die Seite wird geladen...