Schaller Tremolo

von Whymatze, 17.04.08.

  1. Whymatze

    Whymatze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    27.04.11
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.04.08   #1
    Ich will mir demnächst ein Tremolopedal zulegen. Und zwar unter 100€.
    Beim suchen bin ich auf das Schaller Tremolo gestoßen.
    Meine Farge hat jemand schon erfahrung damit bzw. kann mir jemand eins empfehlen.

    und ja bevor ichs kauf werd ich selbst noch ein paar tremolosl test spielen:)
     
  2. gearhead

    gearhead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    748
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.152
    Erstellt: 18.04.08   #2
  3. X?X

    X?X Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    29.05.10
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.227
    Erstellt: 18.04.08   #3
    Hi,

    ich habe das Schaller Tremolo - mal für 32€ bei eBay ersteigert :) Das ist wirklich ein schönes Teil, gibt aber auch "Pump-Geräusche" von sich, wenn es direkt vor dem Amp hängt ist das im Leerlauf deutlich hörbar. Ich habe das Teil im Effektloop - hört sich besser an und das Pump-Geräusch ist nicht so extrem. Klingen tut es super. Wie das mit den Geräuschen bei anderen aussieht, kann ich allerdings nicht sagen - hatte das Schaller als mein erstes Tremolo gekauft und bin seit irgendwie 2 - 3 Jahren (oder wie lange ich es habe) vollkommen damit zufrieden. Falsch machen kannst du damit nichts...

    P.S.: nicht falsch verstehen mit den "Pump-Geräuschen"...wenn man spielt fällt es nicht mehr auf, lediglich, wenn man die Gitarre ausklingen lässt, schiebt sich dieses Geräusch langsam in den Vordergrund. Falls ich dieses Wochenende die Zeit finde, kann ich meinen Kram mal verkabeln und kurz ein paar kleine Aufnahmen machen...
     
  4. X?X

    X?X Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    29.05.10
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.227
    Erstellt: 18.04.08   #4
    So, ich habe mich mal kurz durchgerungen und zwei Samples aufgenommen - einmal clean/crunch, einmal crunch. Während den Aufnahmen wurde dann ein wenig an der Geschwindigkeit und der Amplitude rumgefummelt. Soundmäßig bitte nichts sonderliches erwarten - ich habe einfach nur Einzeltöne oder auch Akkorde frei gespielt, ist nicht sonderlich genial, aber es geht ja um das Pedal.

    Aufnahmebedingungen: Diego Telecaster -> Tech21 Trademark 10 (Schaller Tremolo im Effektloop) abgenommen über ein normales Mic, dass ca. 1/2m vor dem Amp lag, dann in den Mikrofonvorverstärker, Mixer und PC.

    Optimales Setup wäre, wenn man einen Effektloop nutzt, bei dem das Gitarrensignal und das Effektsignal nach Belieben gemischt werden kann (paralleler Loop wäre das dann, oder?). Das ginge mit meinem Laney, allerdings bin ich etwas zu faul den wieder rumzuschleppen und anzuschließen...

    http://rapidshare.com/files/108540330/Tremolo.zip (ca. 13MB)
     
  5. Whymatze

    Whymatze Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    27.04.11
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.04.08   #5
    Schon mal danke für die Beratung und natürlich die Aufnahmen.
    Bin jetzt noch auf ein anderes Tremolo gestoßen des sich ziemlich vielversprechend anhört:
    Artec Resovibe. Werd versuchen es diese woche irgendwo test zu spielen.


    Mal schaun ob des was taugt.
     
  6. gearhead

    gearhead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    748
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.152
    Erstellt: 21.04.08   #6
    Ja, ich hab das kleine Delay von Artec und bin ziemlich begeistert. Sind für den Preis echt in Ordnung! Jedenfalls das Delay ;)
    Sag dann mal Bescheid, falls du es gespielt haben solltest.
     
  7. Whymatze

    Whymatze Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    27.04.11
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.05.08   #7
    Hab micht jetzt einfach auf gut glück für das artec resovibe entschieden.
    Bin grad bissal im Prüfungstress daher werd ich wahrscheinlich demnächst zu keinem ausführlichen Review kommen, aber trotztdem hier ein kleiner einblick.

    Macht auf den ersten Blick einen hochwertigen Eindruck. Das Gehäuse ist aus Metall und die Potis sind relativ stabil. Das Resovibe hat drei verschiedene Modi:
    Vibe, Reso High, Reso Low.

    während der vibe mode ein ganz normales vintage tremolo ist, kling der Reso Hight einbisschen wie ein "TremoloWahWah" ziemlich lustiger effekt.

    Wenn ich demnächst etwas mehr zeit habe, schau ich das ich ein ausführliches Review schreiben kann
     
Die Seite wird geladen...

mapping