Schaltplan mit Psuh/Push Poti

von F?L?b, 08.01.06.

  1. F?L?b

    F?L?b Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    17.10.13
    Beiträge:
    77
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 08.01.06   #1
    Hi,

    ich wollt fragen ob mir irgendwer helfen kann bzgl. einer Schaltung. Hab dafür schon das ganze I-Net durchforstet, aber so eine Schaltung nicht gefunden.

    Und zwar spiele ich eine Epi Les Paul mit nem SD SH-4 am Steg. In die Neckposition sollte ein SH-3 von SD. Jetzt würde ich einfach gerne nur den SH-3 splitten mit einem Push/Push Poti. Das ganze sollte aber nicht gesplittet sein wenn das Push/Push Poti oben ist (beim Push/Pull herausgezogen sozusagen), sondern wenn das Push/Push Poti in "normaler" Stellung ist (beim Push/Pull dann sozusagen nicht herausgezogen).

    Was mir ein bißchen komisch erscheint ist, dass mein SH-3 5 Anschlussdrähte besitzt???

    Wär super nett wenn mir wär nen Hinweis geben könnt wo ich nen Schaltplan finden würde oder mir erklären wie ich sowas hinbekomm.

    MfG Philipp Niklas
     
  2. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 08.01.06   #2
    Das ist der gleiche Schaltplan wie beim normalen Splitting. Nur lötest du den Masseanschluss dann vertikal gespiegelt an.

    Das wäre der Standardplan:

    http://www.seymourduncan.com/support/schematics/hum_vol_tone-w-coil_split.html

    Du brauchst, wie auf dem Bild, nur eine Ebene, weil du nur einen PU splitten willst. Auf den Kontakt In der Mitte kommt dann bei Duncan rotweiss dran, und entweder oben oder unten Masse. Je nachdem, in welcher Position des Schalters/Potis du was haben willst.

    Im Gegensatz zu Kippschaltern, die spiegelverkehrt arbeiten (Kipphebel links schaltet Kontakt rechts) sind Push/Pull-Potis normalerweise analog. Also gezogen sind der obere und mittlere Kontakt aktiv, in Normalstellung gedrückt mittlerer und unterer.

    Im Zweifelsfall ausprobieren :)

    Der blanke Draht kommt genauso wie grün auf Masse. Ist ne getrennte Abschirmung.
     
  3. F?L?b

    F?L?b Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    17.10.13
    Beiträge:
    77
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 09.01.06   #3
    Danke schonmal! Werds morgen gleich mal ausprobieren!

    MfG Philipp Niklas
     
  4. F?L?b

    F?L?b Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    17.10.13
    Beiträge:
    77
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 19.01.06   #4
    Jetzt hab ich noch ne Frage:

    Wir würde die Schaltung funktionieren wenn man anstatt den Push/Push Potis ein ganz normales Poti verwendet, aber den Neck-PU "Dauersplitten" will. Also so verdrahten, dass der SH-3 nie als Humbucker läuft, sondern immer als Single-Coil.

    Geht sowas?

    MfG Phil
     
  5. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 19.01.06   #5
    Geht. eine der beiden Spulen dauerhaft kurzschliessen.
     
  6. F?L?b

    F?L?b Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    17.10.13
    Beiträge:
    77
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 19.01.06   #6
    Mhm ... und wie geht das? Hab leider keine Ahnung ...

    MfG Phil
     
  7. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 19.01.06   #7
    Die erste Spule auf Masse oder die zweite auf Plus. "Normalfall" ist ersteres. Je nach (rein materieller) Einbaurichtung und weiterer Verschaltung kann aber auch das andere mal notwendig sein.


    Im Falle eines Duncan bedeutet es, dass du rot und weiss, was derzeit wohl seriell zusammengelötet ist, einfach zusammen auf Masse lötest und den Rest so lässt. Dann ist die erste Spule (grün-rot) kurzgeschlossen, aber im zweifelsfall sofort reaktivierbar.

    Du kannst aber auch einfach grün und rot in der Gegend rumhängen lassen (aber die Kabelenden isolieren, nicht dass die irgendwo nen Kurzen verursachen) und einfach weiss auf masse und schwarz auf heiss. Oder auch umgekehrt, ist in dem Fall eigentlich schnuppe. Dann ist die erste Spule nicht kurzgeschlossen, sondern einfach nicht angeschlossen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping