schaumstoff im speaker

von KrshnaBooz, 15.01.07.

  1. KrshnaBooz

    KrshnaBooz Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    29.07.09
    Beiträge:
    431
    Ort:
    BWL
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    111
    Erstellt: 15.01.07   #1
    ich hab hier 2 gut klingende peavey scorpion 12" speaker und wollte mir ne 212 box bauen. nun habe ich gemerkt, dass in den magneten eine oeffnung ist, in der so ein schaumstoff drinn ist. leider sind die dinger schon ziemlich alt und der schaumstoff broeselig und zt. kaputt. kann man den ersetzen? wenn ja womit? geht n normaler kuechenschwamm von mutti, oder wie oder watt?
     
  2. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.266
    Zustimmungen:
    781
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 15.01.07   #2
    hi!
    ich weiß leider auch nicht was/wofür das zeugs ist oder gedacht war, aber wenn die speaker noch gut klingen würde ich da nich dran rumfummeln!

    evtl. mal direkt bei peavey anfragen!

    cheers - 68.
     
  3. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.888
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    684
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 15.01.07   #3
    Kannst du mal ein Bild reinstellen?
    Die Öffnung im Magneten könnte eine Polkernbohrung sein, allerdings weiß ich nicht genau, ob da Schaumstoff drin sein sollte, ich glaube aber eher, dass das ungewöhnlich wäre, wenn ja.
     
  4. KrshnaBooz

    KrshnaBooz Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    29.07.09
    Beiträge:
    431
    Ort:
    BWL
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    111
    Erstellt: 15.01.07   #4
    klar, in diesem bild sieht man auch ein loch, bei dem anderen speaker ist aber noch heftiger und meiner meinung nach klingt er auch etwas schlechter (kann aber auch daran liegen, dass die aus nem 2kanaligen stereo combo stammen , wo ueber einen speaker clean und ueber den anderen verzerrt gespielt wurde)
     

    Anhänge:

  5. chapter-Stevie

    chapter-Stevie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.05
    Zuletzt hier:
    16.03.16
    Beiträge:
    236
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    172
    Erstellt: 16.01.07   #5
    Also, bei dem Loch handelt es sich wirklich um Polkernbohrungen, wie's "the flix" schon gesagt hat.
    Die Sache mit dem Schaumstoff kann ich mir irgendwie nur so erklären, daß es gegen "Verschmutzung" helfen soll. Ansonsten ergibt's keinen Sinn.
    Also denke ich, solltest Du das mit Austauschen oder Ersetzen der "Küchenschwämme" beiseite schieben.

    Die Sache mit der Herkunft (von wegen über einen clean und den anderen Verzerrt) halt ich persönlich nicht für möglich.. Eher, daß der eine Speaker einfach so 'nen Hau weg hat.
    Schenk den Dingern ein nettes Gehäuse und Zock! Hast Du viel dafür bezahlt? wenn nein, ist's doch okay. Wenn Dir einer Abschmiert, dann haste auf jeden Fall schonmal ein Gehäuse und baust da dann neue Speaker rein. Bis dahin würd ich die Teller reiten!

    Greeetz,
    S.
     
  6. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 17.01.07   #6
    Es handelt sich bei der Öffnung um eine Entlüftung des Speakers zur Kühlung des Systems. Der Schaumstoff dient nur als Schutz vor Verschmutzung und sollte ausgewechselt werden, wenn er bröselig wird.

    /V_Man
     
  7. KrshnaBooz

    KrshnaBooz Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    29.07.09
    Beiträge:
    431
    Ort:
    BWL
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    111
    Erstellt: 17.01.07   #7
    cool. und was kann ich jetzt da als ersatz reinpacken?

    uebrigens: die lautsprecher kommen von nem peavey stereo chorus 400 den ich ma fuer 80 mark oder so gekauft hab. jetzt stand der schon ne laengere zeit rum un muesste mal ueberholt werden, aber ob sich das lohnt? deswegen dachte ich ne 212 box aus den speakern zu bauen
     
  8. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 17.01.07   #8
    Wie wär's mit neuem Schaumstoff? Entscheident ist, dass das Zeug luftdurchlässig und staubdicht ist.

    Warum? Membranen oder Spule defekt? Wenn sichtbare Membranschäden vorliegen oder die Pappe schlabberig geworden ist, dann eventuell ja.
    Diese alten Speaker sind in der Regel sehr gut, weil mechanisch oft deutlich besser verarbeitet, als modere Lautsprecher. Technisch hat es bei den Lautsprecherchassis seit ca. 1950 keine dramatischen Verbesserungen gegeben, auch wenn die Marketing-Abteilungen uns ständig anderes ezählen. Daher könnte sich ein Reconing der Peaveys sicherlich lohnen. Ein komplettes Kit dafür sollte für ca. 65,00 EUR zu haben sein. Für ca. 85,00 EUR sollte man es gemacht bekommen.

    /V_Man
     
  9. KrshnaBooz

    KrshnaBooz Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    29.07.09
    Beiträge:
    431
    Ort:
    BWL
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    111
    Erstellt: 17.01.07   #9
    ich meinte aber,dass der verstärker mal gemacht werden müsste.

    da die dingern soundmäßig aber nicht die besten sind, wollte ich mir lieber ne box bauen

    noch ne frage: kann ich einfach das gehäuse des combos zu ner 212 umbauen?? das ist nämlich aus pressspan
     
  10. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 17.01.07   #10
    klar, warum nich...kannst es doch auch einfach so lassen...nur den ampteil rausnehmen, wenns dich stört, weils schwerer ist.
     
Die Seite wird geladen...

mapping