schlagzeug aufnehmen??

von chief wiggum, 17.03.08.

  1. chief wiggum

    chief wiggum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.08
    Zuletzt hier:
    17.03.08
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.03.08   #1
    ich hoffe mir kann jemand helfen.
    ich hab zwar schon einige beiträge hier gelesen hab aber immer noch nicht den genauen durchblick.
    ich spiel seit einiger zeit in ner band und wollte jetzt mal mein schlagzeug aufnehmen. wir haben einen pc und ein normales kleines mischpult und sonst nichts.
    hab mich schon mal erkundigt und wollte mir so ein mikroset kaufen (5 mikros). dazu brauch ich dann noch kabel nehm ich an aber was brauch ich noch. wo schließ ich die mikros an und mit was nehm ich die dann ab. ich bracuh doch da noch irgendein gerät an das ich die mikros anschließ und wo ich die verschiedenen spuren sammel oder? ich kenn mich leider gar nicht aus.
    wäre nett wenn mir jemand genau erklären könnt was ich noch brauch, wo ich das vielleicht billig bekomme und wie ich es benutze.
    danke schon mal
     
  2. Hyper-Horst

    Hyper-Horst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    10.11.16
    Beiträge:
    1.492
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    700
    Erstellt: 17.03.08   #2
    Du brauchst im Prinzip "nur":

    • Mikrofone
    • Ständer
    • Kabel
    • Mischpult
    • Computer (mit Soundkarte ;))
    • entsprechende Software (z.B. Audacity als Freeware: www.audacity.de)

    Dann alles verbinden: Mikrofone ins Mischpult -> Record-/Mainausgang des Mischpults in die Soundkarte des PCs -> über die Software das Ganze aufnehmen -> eventuell noch Nachbearbeiten/Schneiden -> FERTIG! :great:

    Edit: Mods: Den Thread eventuell noch verschieben ins richtige Forum, z.B. Recording oder E-Drums ...
     
  3. chief wiggum

    chief wiggum Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.08
    Zuletzt hier:
    17.03.08
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.03.08   #3
    danke
    brauch ich also kein spezielles gerät um die mikrofone miteinander zu verbinden. und wie bring ich die daten vom mischpult in den pc?
     
  4. the-tobi

    the-tobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    31.08.11
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 17.03.08   #4
    Per Kabel..Was hat dein Mischpult denn für einen Ausgang?

    Mal ne andere Frage die hier auch reinpasst: Kann ich für Aufnahmen meines Schlagzeuges ein Großmembrammikro als Overhead-Mikro nehmen?
     
  5. starclassic123

    starclassic123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    5.12.15
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    985
    Erstellt: 17.03.08   #5
    warum denn nicht?

    wenns gut klingt und du mit dem sound zufrieden bist ...

    ich verwende für meine aufnahmen fast immer großmembranmikros,
    ich steh auf den vollen und fetten sound den die teile bringen, ob man damit
    allerdings die extrem fizzeligen höhen so exakt darstellen kann wie mit
    kleinmembrankondesatormics sei mal dahingestellt ...

    höhrprobe mit großmembranmics als overhead

    www.rudidrums.com/mp3/tracewish.mp3

    glg

    r
     
  6. trommelfrosch

    trommelfrosch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.08
    Zuletzt hier:
    30.07.14
    Beiträge:
    1.066
    Ort:
    Ubstadt-Weiher
    Zustimmungen:
    114
    Kekse:
    3.851
    Erstellt: 17.03.08   #6
    also wenn du 5 mikros gleichzeitig auf 5 einzelne spuren aufnehmen willst, brauchst du eine mehrspur recording karte, welche zusätzlich zur handelsüblichen billig-onboard-soundkarte in den rechner geschraubt wird oder per firewire/usb mit dem selben verbunden wird... sollte diese karte nicht über ausreichend viele mikro-eingänge verfügen, musst du zusätzliche vorverstärker zwischenschalten bzw. die eines evtl. schon vorhandenen mischpultes benutzen...

    onboard-soundkarten bieten in der regel keine vernünftige aufnahmequalität und können keine echten mehrspuraufnahmen verarbeiten...

    ausserdem brauchst du eine recording software, die mehrere einzelspuren simultan aufnehmen kann... diese software ist häufig bei den recording karten (neudeutsch: audio-interface) dabei oder du nimmst das freewareprogramm "kristal" ... das oben erwähnte "audacity" kann meines wissens nach nur zwei spuren aufzeichnen

    hope that helps ... grüssle
     
  7. trommelfrosch

    trommelfrosch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.08
    Zuletzt hier:
    30.07.14
    Beiträge:
    1.066
    Ort:
    Ubstadt-Weiher
    Zustimmungen:
    114
    Kekse:
    3.851
    Erstellt: 17.03.08   #7
    das machen viele ... laut simon philipps website verwendet er auch live oft solche mikros als overheads
     
  8. Hyper-Horst

    Hyper-Horst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    10.11.16
    Beiträge:
    1.492
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    700
    Erstellt: 18.03.08   #8
    Das spezielle Gerät ist nunmal das Mischpult. Und die "Daten" bringst du wie schon gesagt über ein Kabel zum PC. Entweder direkt den Audioausgang in die Soundkarte des PCs, oder halt über Firewire/USB, was aber halt teurer wird ... naja wurde ja alles schon beschrieben.
     
  9. Drummer Ziesi

    Drummer Ziesi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    30.12.15
    Beiträge:
    2.259
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.007
    Erstellt: 18.03.08   #9
    Is allerdings wegen der hohen Rückkopplungsgefahr eher schwierig. Zumindest wesentlich schwieriger als mitm Paar Kleinmembraner.
    Bei der Aufnhame: Auf alle Fälle! Hab da letztin mit meinem MXL 2006 bisschen rumprobiert, und ich muss sagen, dass - gerade für die Overheads - wohl bald ein zweites fällig wird ;) Einziges Problem dabei noch: Auf jeden Fall Markenmikroständer verwenden, weil die Billigdinger das doch recht beachtliche Gewicht eines Großmembraners eher nicht tragen können.

    Gruß, Ziesi.
     
  10. Sonöar

    Sonöar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    639
    Ort:
    Bei Kiel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 19.03.08   #10
    also wenn du geld für eine soundkarte investieren willst, dann hol dir ein Presonus FP10, ich hab schon 2 aufnahmen damit gemacht und es ist einfach wunderbar kein rauschen super soundquali, problemloses monitoring, funktioniert alles.
    das ding kostet 400€ und es ist echt ein fairer preis, läuft über firewire und hat 8 inputs für micros
     
  11. sanderdrummer

    sanderdrummer Mod Drums Moderator HFU

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    3.380
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    391
    Kekse:
    9.394
    Erstellt: 20.03.08   #11
    Wenn du kein Notebook hast, kannst du dir auch ein internes PCI Interface holen.
    Die bieten von der Leistung her das gleiche wie Firewiremodelle und kosten nur die Hälfte
    eines externen Moduls.

    Meine Maudio 1010lt mit 8 Ein und Ausgängen spdif midi und und und ist schon für
    200 zu haben :) und bietet eben falls Latenz freies recorden und monitoring von bis zu 8 Spuren gleichzeitig.
     
  12. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 20.03.08   #12
    Das 1010 hat aber nur zwei Preamps, keine 8. Ohne zusätzliche Vorverstärkung kannst du also nur zwei Mikros anschließen. Die Firepods haben dagegen acht Preamps.
     
  13. JoJoAction

    JoJoAction Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    876
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.231
    Erstellt: 21.03.08   #13
    Er hat aber ein Mischpult.
    Und das hat entweder Direct-outs oder Insert-Kanäle, mit denen er in die Line-Ins gehen kann. Mache ich auch so. Dann muss das Mischpult allerdings mindestens 6 Mic-Preamps haben.
     
  14. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 21.03.08   #14
    Bei so einem "normalen kleinen Mischpult", also irgend so ein billig Teil für 69€ (zumindest höchstwahrscheinlich) sind definitiv keine Direct-Outs und oft kaum/keine Inserts.
     
  15. Sonöar

    Sonöar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    639
    Ort:
    Bei Kiel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 21.03.08   #15
    also wenn der mischer nich genug preamps hat, wär der FP10/Firepod denke ich die beste anschaffung, ist natürlich die frage was "chief wiggum" ausgeben will
     
Die Seite wird geladen...

mapping