Schlagzeuger leiser machen

von Roderick Andara, 05.07.05.

  1. Roderick Andara

    Roderick Andara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.05
    Zuletzt hier:
    24.07.05
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.07.05   #1
    Hallo,

    wir haben in unserer Band das Problem, dass wir verdammt laut spielen müssen, weil der Drummer so laut ist. Dadurch kommt der Sänger (und wir 'additional vocalists') nicht mit, weil wir nur 'nen kleinen Mixer und 'ne Aktivbox haben.
    Nun suche ich nach Möglichkeiten, den Drummer leiser zu machen - bis wir eine zweite Aktivbox haben, kann es noch etwas dauern, und allzu laut spielen will ich eh nicht. Ich habe in diesem Forum irgendwo den Tipp mit den Plexiglas(?)wänden gefunden, finde ihn aber jetzt nicht mehr und möchte gerne mehr darüber wissen. Was für Material? Plexiglas? Wie teuer? Wie aufstellen? etc.
    Ich weiss nicht, ob ich im richtigen Forum bin und ob es den Thread schon 100x gegeben hat (auf der Main Page war er nicht, darum hab' ich mich gewagt .. :)), falls ich etwas falsch gemacht hab', tut es mir leid *gg* ;)

    Vielen Dank schonmal im Voraus. :)

    PS: ich bin wahrscheinlich eine sehr seltene Spezies: ein Gitarrist, dem immer gesagt wird "mach dich mal lauter, wir hören dich nicht!" :D
     
  2. Stick Seavers

    Stick Seavers Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    29.05.06
    Beiträge:
    1.386
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    477
    Erstellt: 05.07.05   #2
    Tach!

    Das einfachste wird ist wenn ihr euren Drummer dazu auffordert sich Lautstärke mäßig etwas zurück zu nehmen, wenn nicht anders möglich sollte er das tun.
    Denn die Aufgabe der Musiker in einer Band ist es, banddienlich zu spielen!
    Eine andere Möglichkeit wäre das Schlagzeug etwas zu dämpfen > ein Stück Tempo auf einen Gaffa-Tape-Streifen und diesen dann an den Rand der betreffenden Trommel.
    Vorteil: Lautes Nachhallen der Trommel wird unterdrückt
    Nachteil: Der Klang wird wird stark verändert
    Weitere Tips in dieser Hinsicht findest du im Drums-Forum!
    Eine andere Variante wären Rods (Ruten) anstelle von Sticks, mit ihnen lässt sich auch etwas leiser spielen. Aber sie erzeugen auch einen anderen Sound!
    Deswegen würde ich eher zu meinem ersten Vorschlag (leiseres Anspielen der Trommeln) raten, bevor ihr zu sehr teueren Plexiglaswänden greift.
    EDIT: Hier ein Link:
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=60814&highlight=leiser


    Gruß

    T-Bone
     
  3. Tyr

    Tyr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.05
    Zuletzt hier:
    6.02.08
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.07.05   #3
    Ein guter Drummer muss einigermaßen leise spielen können! Natürlich geht das nur bis zu einem gewissen Punkt, aber eine angenehmere Lautstärke ist damit schon zu erreichen. Du könntest ihm aber auch Rods in die Hand drücken, aber das verändert denSound doch merklich. Die Plexiglaskabine wäre natürlich die beste Lösung, ist aber seeehr teuer.
    btw. du bist nicht zufällig im Gspb angemeldet?
     
  4. bece

    bece Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.025
    Ort:
    Friedrichshain
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    6.401
    Erstellt: 05.07.05   #4
    so`n thema kommt doch ständig wieder....

    plexiglaswände sind bestimmt zu teuer,andere sticks werden's auch nicht bringen...
    nee,der drummer muss leiser spielen,wenn er's nicht kann muss er es lernen!

    so einfach und doch so schwer... ;)

    grüsse betsches
     
  5. Roderick Andara

    Roderick Andara Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.05
    Zuletzt hier:
    24.07.05
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.07.05   #5
    Jepp, ich bin der aus dem GSPB ;)

    Das Problem ist halt einfach, dass wir ziemlich schnelle, rockige Parts haben, und es ist sehr schwierig, ihn daran zu hindern, da voll mitzugehen. Das sind teilweise schon richtige Haudraufparts *g* Bei unseren ruhigen Parts ist das Ganze kein Problem.
    Rods / Besen sind keine Alternative ... wir spielen einen Rock/Metal-Hybriden, da passt das einfach nicht. :D
    Aber ich werd' ihm bestimmt nochmal sagen, dass er leiser spielen lernen soll. Auch wenn es ihm garantiert nicht gefallen wird. :D

    Ich hatte eigentlich nicht vor, extra Drumkäfigplexiglaswände zu kaufen, sondern aus Plexiglas selbst was zu basteln. Da liesse sich sicher etwas preiswertes machen...?
     
  6. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 05.07.05   #6
    ...meine Hauptmeinung zu diesem Thema ist ja mehr als bekannt...!

    für den Proberaum würde eine Front in Plexiglas reichen, die anderen könnt ihr massiv bauen, ist billiger, einfacher + effektiver.
    Falls ihr eine Rückwand sparen wollt, macht zumindest die Seitenwände so lang, daß ihr später problemlos eine Rückwand dranhängen könnt - falls doch nötig. Aber Leute, das Gelbe vom Ei ist es nicht, u.U. kommt ihr in eine Situation, daß ihr alles abnehmen müßt, weil ihr für jeden ein Monitorsignal braucht??!!
     
  7. Delerierer

    Delerierer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.04
    Zuletzt hier:
    16.01.14
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    131
    Erstellt: 06.07.05   #7
    tach
    der Drummer muss leiser spielen.Spielt der Drummer zu laut dann wird der Bassist zu laut,die Gitarren etc.
    Ich habe das grosse Glück mit einem Drummer zu spielen der sowohl Druck mit ertäglicher Lautstärke erzeugt sowie leise spielen kann. Was mich diese " Bolzer " ankotzen ! Gruß DELERIERER
     
  8. delirious

    delirious Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    18.02.13
    Beiträge:
    615
    Ort:
    Schliersee/Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    196
    Erstellt: 06.07.05   #8
    Meiner Meinung nach sollte man dem Drummer den Spaß lassen. Wir haben spielen alle mit halb aufgedrehten Röhrenstacks und haben auch noch genug Luft nach oben. Des weiteren spielen wir mit Gehörschutz, dass es da keine Probleme gibt.

    Ich muss sagen, dass es mir so einfach am meisten Spaß macht. Man hat geilen satten Sound, der Drummer kann sich austoben und wir haben keine Probleme mit den Nachbarn. Alle sind zufrieden.

    Wie schön doch das Leben sein kann. :D :rolleyes:

    Wenn der Bassist nicht wäre..... :mad: :mad: :mad:
     
  9. Roderick Andara

    Roderick Andara Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.05
    Zuletzt hier:
    24.07.05
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.07.05   #9
    Stimmt halt schon, so macht's ihm mehr Spass, und dann ist er auch besser. Unser Drummer ist ein total unkomplizierter Typ, der will halt einfach rocken. :D Bass und Gitarre kommen auch problemlos mit - und das bei nicht mal halb aufgedrehtem AVT-50 AMP (wobei ich im Effektgerät etwas aufdrehe). Das Problem ist nur das zu schwache PA für den Gesang (Alesis 6-Kanal Mixerchen und 'ne Voice Systems Contact Box). Na ja, wir werden sehen.

    Edit: Ach ja, Gehörschutz haben wir sowieso alle. Alles andere wäre dumm. *g*
     
  10. helli

    helli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.04
    Zuletzt hier:
    12.01.11
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.07.05   #10
    Haben unseren Drummer eine Glaskabine gebaut:

    Zwei Holz-Wände mit Styroporplatten drinnen wurden zu Ecke hin auf ca. einen Meter hochgezogen (an der Wand und in der offenen Ecke mit 5x8-Leisten verbunden). An der Vorderseite ist eine 6mm Glasplatte (ca.120x210) und auf der Seite eine kleinere Glaslatte (wegen der Eingangstür). Kosten: €100 für Holz, Glas sei jetzt dahingestellt ;)
    Das ganze ist ca. 2,30m x 2,20m groß.
    Schlagzeug wird jetzt abgenommen und Drummer hat Kopfhörer auf. Jetzt kann er voll aus sich rausgehen und wir haben einen Spitzensound im Proberaum...
     
  11. Yeah

    Yeah Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.05
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.07.05   #11
    :eek:

    Also wie ich das jetzt von einigen hier verstanden hab, is das unnormal, nicht mit Gehörschutz zu spieln!

    Ist das, weil ihr alle so laut spielt... oder einfach weils so und so einfach schädlich für die Ohren ist?

    SAGT MIR BITTE, OB ICH JETZT ANGST HABEN MUSS! :D

    Spiel selber in einer Rockband mit vollausgestattetem Proberaum, komplette PA, alle Verstärker von den Bandmitgliedern, Schlagzeug (Toms und vor allem Bass lassen wir auch imma über die PA laufen damit wir sie besser hören)...da kommt scho a ordentliche Lautstärke zam!

    ICH WIIIIILL NED TAUB WERDEEEN... <-- :-)screwy:, ich weiß)
     
  12. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 15.07.05   #12
    @Yeah
    ganz dringend Gehörschutz verwenden!!!!!!!!!!
    Meine Frau arbeitet nur mit unverstärkten (afrikan + asiat.) Trommel und hat in den letzten 10 Jahren deutlich meßbare Hörschäden davongetragen. Sie hat jetzt endlich auf Gehörschutz umgestellt.
    Ich selber mache überwiegend akustische Musik, ich spiel nach wie vor ohne. Mein Gehör hat zwar auch etwas nachgelassen, aber das dürfte wohl eher am Alter liegen als an der Musik...
     
  13. delirious

    delirious Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    18.02.13
    Beiträge:
    615
    Ort:
    Schliersee/Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    196
    Erstellt: 15.07.05   #13
    Kann ich nur zustimmen. Gehörschutz ist für mich das wichtigste. Zu empfehlen ist für den kleinen Geldbeutel der Alpine . Wer ein bisschen mehr Geld hat kann sich wie ich den angepassten Elacin. Kostet zwar ca. 200 EUR, aber diese Investition rentiert sich auf jeden Fall.
     
  14. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 16.07.05   #14
    meine Frau hat sich auch den Elacin anpassen lassen, hat für die Grundausstattung ca. 160.- Euronen gelöhnt - hat jetzt aber noch weitere Filter dazugekauft. (Aber ich glaube, da ist sie etwas über den Tisch gezogen worden, wenn du die Threads hier durchliest, müßten eigentlich 3 verschiedene Filter dabei sein ohne Aufpreis??!)
    Den Elacin hat sie auch deshalb genommen, weil der als Basisteil für In-Ear-Montoring verwendet werden kann - falls sie das mal brauchen würde...
     
  15. JohnniBassplayer

    JohnniBassplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.04
    Zuletzt hier:
    11.10.15
    Beiträge:
    519
    Ort:
    daheim(zu Hause)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    209
    Erstellt: 16.07.05   #15
    wir ham einfach ne laute gesangsanlage....


    naja, ich wuerd, genau wie fast alle hier sagen, dass der drummer erstma leiser spielen soll, falls dann immer noch zu laut, dann muesst ihrs schlagzeug halt daempfen(mit tempo+gaffa, oder es gibt in den meisten toms auch betimmte vorrichtungen zum daempfen)
    und dann wuerd ich sagen, so schnell wie moeglich mehr in der gesangsversterkung holen. das is wichtig. weils grade in eurer musikrichtung wichtig is, welches feeling die musik vermittelt, denn schlagzeuger koennen nicht einfach leiser spielen, da fehlt dann eins tueck gefuehl.
    deswegen....holt euch mehr power
     
  16. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 16.07.05   #16

    ne, sie hat schon das bekommen wofür sie bezahlt hat. in dem grundpreis von ~160€ sind ein Paar passformen und ein Paar filter nach wahl dabei. weitere filterpaare können für ca. 70-80€/paar dazugekauft werden! :)
     
  17. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 16.07.05   #17
    danke! gut zu wissen, kann ich meinen Groll begraben - der Akustiker stammt aus der (etwas entfernteren) Familie, dem hätt ich das doppelt übel genommen.
     
  18. Exi1

    Exi1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.15
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Klagenfurt/Kärnten/AUT
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    68
    Erstellt: 24.03.06   #18
    Du sprichst von einem Drummer, die schaffen das nicht auf Dauer :)
    Also ich kenn zumindest keinen.
     
  19. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 24.03.06   #19
    ...da wär mir doch beinahe "Dummschwätzer" rausgerutscht - aber so was sag ich ja nicht....
     
  20. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 25.03.06   #20
    Wie bekommt man einen Gitarristen dazu leiser zu spielen? - Man legt im ein Notenblatt vor

    Wie bekommt man einen Gitarristen dazu mit dem spielen aufzuhören? - Man schreibt Noten drauf

    Ob´s bei Drummern auch klappt? Probiers aus :D :screwy: :D
     
Die Seite wird geladen...