Schlagzeug dämmen

von destroyer, 21.09.04.

  1. destroyer

    destroyer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    13.09.06
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    178
    Erstellt: 21.09.04   #1
    moin alle


    wir haben immer wieder das problem dass unser schlagzeug zu laut ist.

    das bassdrum ist vollgestopft mit tücher und so, aber was kann man noch mehr dagegen machen?
    1. leiser spiele "geht" nicht ,-)
    2. leiseres schlagzeug, also dämpfringe etc. geht auch net.
    3. schlagzeuger ermorgen und nen leiseren kaufen, ist weniger vorteilhaft :o
    4. wir haben keinen nebenraum oder ähnliches für das drum
    5. diese plexiglas-scheiben sind uns etwas zu teuer, man bedenke dass unser drumer zur zeit arbeitslos ist.

    sollte man das schlagzeug evtl. etwas anders im raum positionieren? oder gibt es irgendwie ne möglichkeit, ne schutzmauer oder so zu basteln, die auch was bringt?

    irgendwie wollen wir einfach net nen riesen aufwand betreiben, wenn es dann nix bringt ,-)

    ist die eierkarton-hinten-an-die-wand-des-drummers-kleben-idee gut?

    ahja, wir wollen net, dass man das schlagzeug draussen weniger gut hört, denn das sollte eigentlich egal sein ,-) wir wollen nur dass man das schlagzeut im raum drinnen weniger gut hört.


    besten dank schonmal für euer antworten. ps hab irgendwie kein passender thread dazu gefunden ,-( denn es ist immer am bequemsten wenn man nur noch lesen muss :D

    mfg desi
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  2. michaelkle

    michaelkle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.04
    Zuletzt hier:
    9.05.07
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 21.09.04   #2
    sind sog. Stellwände!!

    dazu braucht ihr:

    ein paar ausgediehnte Bettlaken

    Schrauben

    vierkant hölzer

    Dämmstoff oder zur Not Zeitungen



    Anleitung:

    mit den Vierkanthölzern wird ein Rahmen gebaut der füße bekommt

    eine Seite bespannen .. dämmung .... 2 Seite bespannen!! Fertig!

    Vorteil: Ihr könnt dir Dinger überall plazieren , auch für Gitarre geeignet!!!


    Einfach und preiswert!!!

    sieht dann so aus!!!
     

    Anhänge:

  3. destroyer

    destroyer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    13.09.06
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    178
    Erstellt: 21.09.04   #3
    wow, besten dank für deine antwort. aber noch eine kleine frage habe ich, was soll ich am besten als dämmmaterial verwenden für in die zwischenräume. soll ich da im baumarkt isoliermaterial oder ähnliches holen?
     
  4. michaelkle

    michaelkle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.04
    Zuletzt hier:
    9.05.07
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 21.09.04   #4
    also je besseres Dämmmaterial du verwendest desto besser ist die Wirkung und da du den Bezug auch mit einem Reißverschluss versehen kannst ( zum waschen :D ) ist eine nachträgliche Füllungsänderung immer möglich!

    Dämmwolle ist immer das Beste!!! :great:
     
  5. destroyer

    destroyer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    13.09.06
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    178
    Erstellt: 21.09.04   #5
    jo dämmvolle wäre eine ideale möglichkeit, aber dann kostet schon eine solche wand etwa gegen die 30 euronen ,-)

    muss mal schauen, was noch so rein mag ,-) haben schon für etliche 100 euro's den bandraum ausgestatttet, hehe ,-)

    ich überleg mir gerade ob da "normale" wolle auch etwas bringt, also von schafen oder so. hast du damit zufälligerweise auch erfahrung?
     
  6. michaelkle

    michaelkle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.04
    Zuletzt hier:
    9.05.07
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 21.09.04   #6
    ich denke das wird günstiger!

    Die Balken kannst du schauen ob es dir im Resteposten gibt!
    Und die Dämmwolle einfach mal beim Bau nachfragen! da kannst du bestimmt Reste abgreifen!!!!


    Und Stoff ... entweder wie in meinem Beispiel Leinen vom Wochenmarkt günstig als Restposten oder Bettlaken bei Kodi :D


    Wie du siehst .. man muss sich nur zu helfen wissen!!!! :great:
     
  7. destroyer

    destroyer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    13.09.06
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    178
    Erstellt: 21.09.04   #7
    jo, mit den balken ist kein problem, ein kollege ist zimmermann, hehe
    die tücher krieg ich auch von irgendwo...

    und mit der wolle werd ich mal auf nem bau umschauen, ob die was haben.

    danke schonmal für deine hilfe... :great:
     
  8. destroyer

    destroyer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    13.09.06
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    178
    Erstellt: 22.09.04   #8
    jetzt hab ich gerade gedacht, ich könnte auch alte matratzen nehmen, und mit denen fast wie ein haus um das schlagzeug herum bauen. :rock:

    soweit so gut, also mal testen wie des wirkt. meine madratze von jeglichen materialen befreit :D so dass es möglichs realitätsgetreu wirkt :great:


    boxen etwas aufgedreht und etwa 1 m vorne dran gehalten.

    resultat:
    wenn ich gerade 20 cm hinter die matratze stehe, dann ist die wirkung nicht schlecht.

    wenn ich aber 1-2 meter abstand nehme dann wirkt es wenig bis nichts, aber ich denke dass liegt an der reflekion der wände, da ich in meinem zimmer niergends eierkarton oder ähnliches aufgehängt habe ,-)

    bringen ein paar matratzen bei etwas grösserer lautstärke was? weiss da jemand bescheid?

    besten dank schonmals...

    gruss destro
     
  9. Duck

    Duck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.04
    Zuletzt hier:
    17.06.08
    Beiträge:
    127
    Ort:
    Alvaschein in der Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 10.10.04   #9
    Die Idee mit den Stellwänden scheint ja nicht schlecht zu sein.
    Aber ein Schlagzeuger hat auch noch Crash Rides...
    Und man kann ja schlecht eine 2 Meter hohe Stellwand vor das Schlagzeug hinstellen.
    Gibt es vielleicht noch andere Möglichkeiten?
    Bassdrum und Toms mit irgendetwas füllen? (Decken, Dämmstoff)
    Und mit den Rides? Irgend eine Folie zum draufkleben oder so was?
    Es gibt ja noch diese Gummimatten. Bleibt der Sound dabei (fast) gleich?
    Wird es dadurch extrem viel leiser?
    Und was ist mit diesen Plastikringen, die man auf Snare und Toms legen kann? Nach eigenen Erfahrungen wird dem Sound einfach die Höhen genommen, es klingt dumpfer aber wirklich leiser??
     
  10. Weismonns

    Weismonns Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.04
    Zuletzt hier:
    26.09.05
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.10.04   #10
    Also um das LAUTER SCHLAGZEUGER- PROBLEM zu lösen,
    Haben wir als erstes versucht den Schall mit riesigen, schweren , alten Perserteppichen zu dämmen-
    Aber im endeffekt war es am sinvollsten unseren Schlagzeuger zu überreden,
    sich für den Proberaum ein Billiges E- Drum zu kaufen
    is gar nich mal so teuer un klingt gar nich mal so schlecht ( für Probezwecke)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  11. Duck

    Duck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.04
    Zuletzt hier:
    17.06.08
    Beiträge:
    127
    Ort:
    Alvaschein in der Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 12.10.04   #11
    @weismonns
    ich weiss ja nicht was für eine musikrichtung ihr spielt, aber versuch mal einem schlagzeuger, mit 2 bassdrums und etlichen crashs, und der dazu noch thrash/death Metal hört, beizubringen dass er zu laut ist.
     
  12. drbasss

    drbasss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    28.09.11
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Tönisheide
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.10.04   #12
    Also bei der Basedrumm hilft es, die komplett mit schaustoff, pullis etc auszustopfen. Für den Rest gibt es so Stöcke die aus mehreren zusammengesetzt sind (k.a. wie die heissen). Wenn der Schlagzeuger dann noch ein bisschen Rücksicht nimmt, da erreicht man eine sehr angenehme Lautstärke, bei der man auch noch eine Akkustikgitarre, oder unsere Sängerin ohne Micro noch gut hört. :eek:
    Klar macht laut spielen (grade bei Rock oder Metal) mehr Laune, aber inner Band muss man du ma auch ein bisschen Rücksicht nehmen, du reisst deinen Verstärker ja auch nich bis 10 auf.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  13. Blizzard

    Blizzard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    937
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    180
    Kekse:
    186
    Erstellt: 12.10.04   #13
    Ich meine für die Snare und Toms gibt es doch auch solche Gummiauflagen, damit das Schlagzeug nicht so laut ist oder?

    Greetz Blizzard
     
  14. Lars Ulrich

    Lars Ulrich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.05
    Zuletzt hier:
    5.03.15
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.05   #14
    Bringt es eigentlich etwas wenn man die Bassdrum komplett mit schaumstoff ausstopft,also wird sie dann leiser
     
  15. ibkoeppen

    ibkoeppen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    21.06.12
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    513
    Erstellt: 11.08.05   #15
    die BD ist doch wohl nicht das problem, die kann ruhig reinhaun.
    das prob sind doch snare und becken.

    am besten das drumset rundum mit 4x12-gitarrenboxen zustellen und gitarren dafür über combos spielen - 2 fliegen mit einer klappe :D
    (haben wir zum proberaum-recording so gemacht)
     
  16. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 11.08.05   #16
    Klar wird die Bd dann leiser. Klingt dann wie ein alter Waschmittelkarton.

    Auch die ganzen Dämpfungsmatten (kein Sound mehr, seltsames Spielgefühl) oder Tempos draufkleben (mieser Sound), Bauschaum in die Trommeln (Arrrrrgs) usw. bringen nicht viel .
    Neben einer einzelnen Schallkabine für das Drumset (€€€€€€) hilft wirklich nur diszipliniert spielen.
    Alternativ dazu noch ein mit Triggerfellen (Mesh-Heads) ausgerüstetes Akustikset oder einem E-Set (€€€€€)

    Ansonsten: alter Thread und Suchfunktion im "Drums" Bereich.


    Grüße

    Bob
     
  17. Emo Drummer

    Emo Drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.07
    Zuletzt hier:
    7.07.07
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.07.07   #17
    hallo eine frage gibts auch ne2te möglichkeit..?
     
  18. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 08.07.07   #18
    Drumms in eine Eche stellen und die Wände um die Drums + Decke mit Breiband Absorbern Dämmen. KEINE Eierkartons!!!

    Vor die Drums stellt man noch ca. 1 Meter hohe Stellwände wie oben beschrieben oder Breitbandabsorber. Man kann auch noch auf der hinteren Seite der Wände/Absorber (dicke) Holzplatten anbringen.

    Auch kann man versuchen die Stellwände von der Decke hängen zu lassen, so dass man im Prinzip auf Augenhöhe des Drummers ein ca 50 cm hohe horizontale Öffnung hat.

    hoffe man kann verstehen was ich meine.
     
  19. Trollfest

    Trollfest Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    17.07.11
    Beiträge:
    578
    Ort:
    Rheinland (Lu)
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.157
    Erstellt: 08.07.07   #19
    Ich versteh gar nicht wie das passieren kann :D
    Unser Gitarrist schafft es selbst mit einem von mir weggedrehtem Verstärker so laut zu sein dass ich kaum hör was ich mache (die Basstrommel sogar gar nicht mehr)

    Nur: Ich hab Gehörschutz, er nicht.. der wird noch sehn was er davon hat :D
     
  20. Metalking18995

    Metalking18995 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.13
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.04.13   #20
    Moin
    Ich wollte mal fragen,wie gut diese Trennwände funktionieren. Mir wurde im Baumarkt gesagt,dass Dämmwolle nicht wirklich gut dämmt.
    Wir haben unseren Bandraum bei mir auf dem Dachboden. Nur wohne ich in einem Reihenhaus,sprich:Die Nachbarn haben sich,über das laute Schlagzeug, beschwert.
    Würden da solche Trennwände vielleicht doch reichen bzw. zu mindest den Raum nach Außen Lärm dämmen und würde es reichen,die Trennwände um das Schlagzeug zu stellen oder müsste man
    den kompletten Bereich,also alle Wände mit den Trennwänden zu stellen?

    Mfg
    Metalking
     
Die Seite wird geladen...