schlechte Qualität mit Kondensatormikrofon

von lisaguitar, 17.03.20.

Sponsored by
QSC
  1. lisaguitar

    lisaguitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.19
    Zuletzt hier:
    4.06.20
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 17.03.20   #1
    Hallo!

    Ich habe mir vor Kurzem ein Kondensatormikrofon der Marke SONTRONICS gekauft.
    Ich habe mich im Laden beraten lassen und mir wurde dieses für Singer-Songwriter Aufnahmen empfohlen.
    Wenn ich Rhythmusgitarre damit aufnehme läuft alles gut, die Höhen sind nicht zu spitz, der Klang ist aber trotzdem klar.
    Beim Aufnehmen der Stimme habe ich nur leider das Problem dass ich mich nur relativ leise höre, bei lauteren bzw. höheren Tönen kommt es schnell zu Störgeräuschen (so eine Art Knacken).
    Ich habe schon überlegt ob es an meinen Kopfhörern liegt dass ich mich nur leise höre aber das kann ich mir eigentlich nicht vorstellen.
    Mir hat der Sound mit meinem dynamischen Mikrofon wesentlich besser gefallen als mit dem jetzigen Kondensator, ich dachte eigentlich dass sich die Aufnahmequalität dadurch verbessern würde.

    Das Mikrofon hat keine schlechten Rezensionen und wurde mir im Laden, wie schon gesagt, auch empfohlen.

    Wenn mir jemand einen Tipp geben könnte wie ich bessere Aufnahmequalität erreichen könnte, wäre ich sehr dankbar.
    Viele Grüße
    Lisa :)
     
  2. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikrofone Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    11.686
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    3.952
    Kekse:
    53.241
    Erstellt: 17.03.20   #2
    Hallo, Lisa,

    ...wenn Du uns noch genau verrätst, WELCHES Mic das ist und wie die weitere Signalkette aussieht, können wir vielleicht weiterkommen ;)

    Viele Grüß
    Klaus
     
  3. lisaguitar

    lisaguitar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.19
    Zuletzt hier:
    4.06.20
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 17.03.20   #3
    @Basselch

    Hallo Klaus,
    klar:

    Kondensatormikrofon (von Sontronics das stc-2) verbunden mit dem USB-Audio-Interface (von Native Instruments das Komplete Audio 1) verbunden mit meinem Mac mit der Software GarageBand

    VG
    Lisa
     
  4. Snibbert

    Snibbert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.17
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    217
    Kekse:
    2.023
    Erstellt: 18.03.20   #4
    Kannst du mal eine Aufnahme hochladen, wo dieses Knacken zu hören ist?
     
  5. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikrofone Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    11.686
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    3.952
    Kekse:
    53.241
    Erstellt: 18.03.20   #5
    Hallo, Lisa,

    vom vorhandenen Material her solltest Du ordentliche Aufnahmen machen können. Deiner Beschreibung entnehme ich, daß Du Gitarre und Gesang getrennt aufnimmst und nicht gleichzeitig, ist das so korrekt? Wie sieht denn beim Singen die Pegelanzeige am Interface aus? Geht sie ungefähr so hoch wie bei der Gitarre, von der Du ja sagst, die sei laut genug? Oder ist da deutlich weniger Pegel?
    Kommt vom Gesang viel zu wenig im Programm an? Oder ist es da einigermaßen hinreichend, und Du hörst Dich nur beim Aufnehmen schlecht? In letzterem Falle versuche mal, ob Du mit dem "input/host"-Regler eine bessere Balance zwischen dem Playback und Deinem Gesang hinbekommst.
    In Sachen Störgeräusch wäre ein kurzes Audio-file tatsächlich hilfreich ;)

    Viele Grüße
    Klaus
     
Die Seite wird geladen...

mapping