schmerzen rechte flanke

von Selgald, 24.10.05.

  1. Selgald

    Selgald Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.05
    Zuletzt hier:
    22.09.08
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Leverkusen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.10.05   #1
    hi,
    bei langen passagen, kommt es schonmal vor das dir die rechte flanke "zieht" und je länger der tön je stärker wird der schmerz, hätte einer idee was da los ist?
     
  2. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 24.10.05   #2
    Bist du ein Pferd zwecks Flanke ? ;)

    Also ernsthaft. Ich tippe auf falsche Atmung. Das ist wie wenn du einen Seitenstecher bekommst. Dazu wahrscheinlich noch verkrampft beim Singen.
     
  3. Selgald

    Selgald Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.05
    Zuletzt hier:
    22.09.08
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Leverkusen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.10.05   #3
    richtig wie ein seitenstich, halt nur tiefer ^^
    das mit dem "zu verkrampft" sein sollte ich eigentlich mittlerweile abgelegt haben, und die atmung funktoniert eigentlich auch ^^
    komisch das ganze

    könnte das vllt damit zusammenhängen das ich in lezter zeit wieder starke nackenschmerzen hab? die hab ich öfters mal
     
  4. Rebellin

    Rebellin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.04
    Zuletzt hier:
    14.02.06
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.10.05   #4
    hallo selgald ,
    dein problem kann ganz unterschiedlicher Natur sein - könnte sogar möglicherweise von einer falschen schlafposition kommen ... - ich an deiner stelle würde erst mal abwarten und im zweifelsfall zum arzt gehen ... klingt wirklich sehr unbefriedigend meine antwort , aber ferndiagnose ist bei sowas echt schwierig .... ich denke mal dass es mit verspannungen zusammenhängt - im speziellen mit einer falschen rückenhaltung ...
    aber du singst doch im stehen ??? achte mal drauf ob du mit geradem oder schiefem rücken sitzt , denn schon ne falsche körperhaltung kann zu "flankenbeschwerden" führen ...
    gruß rebellin
     
  5. Selgald

    Selgald Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.05
    Zuletzt hier:
    22.09.08
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Leverkusen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.10.05   #5
    laut bundeswehr hab ich einen haltungsschaden, und ich schlaf immer auf der rechten seite (ja da hab ich manchma schmerzen) und wenn ich mich z.b auf links dreh, ist es viel entspantner aber so kann ich nicht schlafem, ein teufelskreis
     
  6. sunflower

    sunflower Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.05
    Zuletzt hier:
    3.12.12
    Beiträge:
    212
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    177
    Erstellt: 25.10.05   #6
    ein tipp: ich hatte bis vor kurzem auch immer wieder probleme, aber da ja beim körper alles irgendwie zusammenhängt, kann man die ursachen nicht immer lokal bekämpfen.

    ich hatte mal probleme mit dem nacken, dann mit den schultern, dann aber wieder einfach mehr im unteren rücken, und so ging das hin und her, ...


    und weißt du was ich dann probiert habe? yoga! seitdem fühle ich mich gesundheitlich wie ein neuer mensch :D

    wirklich, gerade auch weil sich ja im yoga der großteil um die wirbelsäule dreht, und die wirbelsäule ja etwas ganz zentrales in unserem körper ist, und man wirklich viele beschwerden lösen kann, wenn man sich der wirbelsäule widmet.

    ich hab nach dem ersten mal yoga gespürt: ok, ich hab es wohl doch noch etwas viel dringender nötig als ich ursprünglich dachte :D

    beim zweiten mal spürte ich, wie ich so richtig gegen bestimmte widerstände in meinem körper "ankämpfen" musste und wie ich meine blockaden ziemlich bewusst wahrgenommen hab.

    beim dritten mal war ich auf dem weg, ein neuer mensch zu werden :D

    und seit dem vierten mal bin ich ein neuer mensch :D


    keine ahung, warum das bei mir so schnell ging, aber ich mache nun seit fast 2 wochen täglich yoga und meine beschwerden sind wie weggeblasen!
    und das tolle am yoga ist ja, dass die atmung auch etwas ganz zentrales dabei ist - also fürs singen hat es mir auch nur gut getan!

    kann ich sehr empfehlen!
     
  7. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 25.10.05   #7
    Jagut hast du die Schmerzen auch wenn du nicht singst ?
     
  8. tinwhistle

    tinwhistle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.05
    Zuletzt hier:
    11.09.16
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Englishman in Cologne
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 25.10.05   #8
    Ich auch :great: ....und wenn ich Zeit habe jeder Woche Schwimmen und in der Sauna gehen.
    Tut richtig gut:D
     
  9. Selgald

    Selgald Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.05
    Zuletzt hier:
    22.09.08
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Leverkusen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.10.05   #9
    nicht direkt schmerzen, ich hab ziemlich oft einfach ein allgemeines unwohlfühlen vorallem in der brust da hab ich fast immer so ein unangenhems "drücken" wie als ob was von innen hersdrücken würde etwa, und die seite schmerzt wenn eigentlich nur bei belastung halt wenn man auf der seite liegt aber halt auch nicht immer.
     
  10. sunflower

    sunflower Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.05
    Zuletzt hier:
    3.12.12
    Beiträge:
    212
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    177
    Erstellt: 25.10.05   #10

    genau das hatte ich auch.

    probier es mal mit gezielter bewegung!
    und ich kann nur sagen: die wirbelsäule ist wirklich was so zentrales in unserem körper!
    und gerade wenn du so ein drücken hast in der brust, das kommt meist von der brustwirbelsäule...

    aber sich da einfach so zu dehnen und zu strecken hat mir nicht viel gebracht.
    und bei yoga ist das alles eben gezielt und auch in zusammenhang mit der atmung.

    also wenn du offen dafür bist und es dich interessiert, kann ich dir nur empfehlen, es zu probieren!

    natürlich muss es nicht für jeden das richtige sein, aber ich habe nur positives daraus gewonnen!


    und wie gesagt, vor knapp über zwei wochen noch ein wrack (und ich konnte wirklich nicht mehr sitzen und stehen und liegen, ohne dass ich dieses drücken in der brust hatte) und auch "einrenkversuche" haben nichts gebracht, und diese beschwerden sind durch das yoga "wie von selbst" verschwunden!
     
  11. Selgald

    Selgald Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.05
    Zuletzt hier:
    22.09.08
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Leverkusen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.10.05   #11
    ich würd das gern mal probieren wenn das heilft, ist halt nur das problem der kosten da :(
     
  12. Rebellin

    Rebellin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.04
    Zuletzt hier:
    14.02.06
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.10.05   #12
    jup bei mir is es auch so ...
    hätte wirklich lust auf yoga - kann ich mir aber echt nicht leisten und zeitlich geht da bei mir grade auch gar nichts :( :( :( :( :(
     
  13. Elisa Day

    Elisa Day Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    1.02.10
    Beiträge:
    1.345
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    710
    Erstellt: 26.10.05   #13
    Kann man Yoga nicht auch kostengünstig in Eigenregie lernen? Oder ist das wie beim Singen (es geht zwar in Eigenregie, aber eben nicht so gut....)?
    Ich würde das auch gerne mal probieren, aber nicht in einem Kurs. Lieber zu Hause in Ruhe.
    Völlig Offtopic :D : gibt es dazu empfehlenswerte Litaratur?

    LG
    Elisa
     
  14. Selgald

    Selgald Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.05
    Zuletzt hier:
    22.09.08
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Leverkusen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.10.05   #14
    solltest du ein grüppchen starten wollen sag bescheid ich bin aus leverkusen, da kann man sich ja mal zusammentun, vllt bekommt man ja irgendwo gruppenrabbat ^^
     
  15. sunflower

    sunflower Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.05
    Zuletzt hier:
    3.12.12
    Beiträge:
    212
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    177
    Erstellt: 26.10.05   #15
    also ich habe mir einfach nur ein buch gekauft :D


    es gibt ziemlich viele bücher zu dem thema, ich würde sagen, einfach mal durchblättern, was einem so sympathisch ist.

    ich würde aber ein buch nehmen, das vielleicht etwas dünner ist - also nicht gleich eines, wo 300 yougaübungen drin sind ;) weil da weiß man dann erst recht nicht, wo man anfangen soll.
    irgendwas, wo ein kleines programm drin ist, für den anfang reicht sowas ja!

    es gibt aber auch ein paar internetseiten, wo übungen sehr schön beschrieben sind.


    es ist auch immer die frage, wo denn die persönlichen "vorlieben" sind.
    also da meine hauptprobleme sich um die wirbelsäule, schulter und nacken gedreht haben, hab ich natürlich auch darauf geachtet, inwiefern mir da ein buch hilft.


    das buch, das ich hab, kann ich eigentlich empfehlen, ist aber bestimmt nicht das einzige in der art:

    Anna Trökes: Yoga - Mehr Energie und Ruhe


    dieses buch ist mit cd - was ja auch am anfang angenehm ist, weil es doch den lehrer ein bisschen besser ersetzt als wenn man ausschließlich ein buch hat. (und die passende musik ist auch noch dabei zum entspannen :D )

    jedenfalls sind in dem buch 4 übungsprogramme: jeweils 2 veschiedene für den morgen und für den abend.
    morgenprogramm 1: wenn rücken und nacken schmerzen
    morgenprogramm 2: schwungvoll in den tag starten
    abendprogramm 1: abschalten und zur ruhe kommen
    abendprogramm 2: die wirbelsäule aufatmen lassen

    noch dazu gibt es dann andere entspannungsübungen und meditation.

    jedes programm dauert im schnitt 15 minuten.
    und die zeit vergeht wie im flug!

    also ich mache täglich nach dem aufstehen die übungen.

    und am abend auch.


    man kann sich ja die übungen raussuchen, wie sie einem gefallen. man muss ja nicht die einzelnen programme so, wie sie vorgeschlagen sind, auch machen. man kann ja übungen streichen, ersetzen, hinzufügen, whatever. ist ja nur ein angebot.

    ich find es aber angenehm, wenn schon eine art kleines "programm" schon vorgeschlagen ist und ich mir eben nicht erst aus hunderten von übungen was raussuchen muss.

    aber wie gesagt, da ist ja jeder anders. also schaut euch einfach um! aber ich finde, man kann sich an yoga durchaus auch ohne lehrer herantasten!

    ps: meine lieblingsübung ist eigentlich die katze und der hund :D
    vor allem die kombination von beidem innerhalb von einer übung!



    ps: für mehr infos zu diesem buch:

    http://www.gu-online.de/gu-online/buch/detail.php?isbn=377424787&ef=

    http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3774247870/302-6244152-9808018
     
  16. Elisa Day

    Elisa Day Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    1.02.10
    Beiträge:
    1.345
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    710
    Erstellt: 27.10.05   #16
    Vielen Dank, Sunflower. Ich werde mir die Literatur mal zu Gemüte führen.

    Neneee: alleine + zu Hause + in Ruhe. ;) Sorry.

    LG
    Elisa
     
  17. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.226
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.419
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 27.10.05   #17
    Das mit dem Yoga werd ich mir auch zu Herzen nehmen - dann kann ich vielleicht auch wieder mir dem Rauchen aufhören...

    Aber mal für Unwissende gefragt: Ich lese hier im Vocal-Thread oft über die "Flanke" - was ist das eigentlich?
     
  18. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 27.10.05   #18
    Also wenn meine Gesangslehrerin von so was redet, legt sie mir immer die Hände auf die Nieren, also im Rücken knapp oberhalb der Taille, dann noch ein bißchen Rausrücken. Wenn sich da was tut, habe ich "in die Flanken geatmet".
    Ob das so stimmt? Keine Ahnung. Aber ich glaub's ihr mal, sie hat das schließlich studiert.

    Gruß

    Julia
     
  19. Selgald

    Selgald Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.05
    Zuletzt hier:
    22.09.08
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Leverkusen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.10.05   #19
    also für mich sind die flanken halt die seiten, flanken halt ^^
    sprich da wo man z.b auch die seitenstiche kriegt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping