Schraube hält nicht im Holz (Strat)

  • Ersteller ThinkNik
  • Erstellt am
T
ThinkNik
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.17
Registriert
11.10.11
Beiträge
199
Kekse
205
hb'nabend freunde,
habe heute das pickguard einer strat von einem freund getauscht, allerdings hält eine schraube nicht richtig. die anderen lassen sich schön anziehen, die eine dreht sich leicht rein und irgendwann überdreht diese.

die schrauben wurden bisher nie gelöst, sprich: ab werk wurde nie daran geschraubt, bis auf den pickguardtausch:

was tut man jetzt? einfach so lassen? garantie etc. gibts nicht mehr? ab zum gitarrenbauer? was würde ein gitarrenbauer tun?
 
Eigenschaft
 
Rockin'Daddy
Rockin'Daddy
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
27.07.21
Registriert
21.09.05
Beiträge
21.215
Kekse
115.606
Ort
Berlin
Pickguard wieder runter, Streichholz (rundgeschliffen und auf passenden Durchmesser gebracht->Ins Bohrfutter einspannen und während langsamen Drehens mit Schleifpapier schleifen) auf die entsprechende Länge (Gewinde der Schraube) bringen und mit einem Hauch Leim in die ausgefranste Bohrung drücken/vorsichtig hämmern (natürlich mit einem schmalen Durchtreiber oder ähnlichem). Halbe Stunde warten, Pickguard festschrauben. Done!
Alles kein Drama. Schon tausendmal gemacht.

Das geht auch mit einem entsprechenden Zahnstocher. Aber da das im Gegensatz zum Streichholz ein Hartholz ist, muß wahrscheinlich nach dem Einleimen nochmal mit einem 2 bis 2,5mm Bohrer vorgebohrt werden.


Greetz,

Oliver
 
T
ThinkNik
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.17
Registriert
11.10.11
Beiträge
199
Kekse
205
ich glaube das sollte lieber ein profi erledigen... :D
 
Pekri59
Pekri59
Inaktiv
HCA
HFU
Zuletzt hier
26.05.21
Registriert
16.04.12
Beiträge
6.908
Kekse
85.440
Das schaffst Du schon, ist ganz einfach.:great:
 
D
daze
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.03.16
Registriert
12.08.06
Beiträge
688
Kekse
2.610
Ort
Wöbbel
Hallo ThinkNik,
hier gibt's mehr Lösungvorschläge zum Nachlesen.
 
The Spoon
The Spoon
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.07.21
Registriert
01.02.09
Beiträge
1.025
Kekse
4.312
Ort
Frankfurt/Main
Pickguard wieder runter, Streichholz (rundgeschliffen und auf passenden Durchmesser gebracht->Ins Bohrfutter einspannen und während langsamen Drehens mit Schleifpapier schleifen) auf die entsprechende Länge (Gewinde der Schraube) bringen und mit einem Hauch Leim in die ausgefranste Bohrung drücken/vorsichtig hämmern (natürlich mit einem schmalen Durchtreiber oder ähnlichem). Halbe Stunde warten, Pickguard festschrauben. Done!
Alles kein Drama. Schon tausendmal gemacht.
So eine Arbeit muss man sich mMn gar nicht machen. Einfach das Streichholz in der passenden Länge abbrechen, ins Loch legen und die Schraube wie gewohnt festschrauben. Das läuft bei mir sowohl am Control Plate als auch an den Gurtpins super. Ein bisschen Leim schadet sicher nicht, war bei mir aber nicht nötig.
Den Tipp mit der Paketschnur aus dem anderen Thread zieh ich mal teilweise wieder zurück. Das funktioniert zwar erstmal auch gut, ist aber nervig, wenn man die Schraube anschließend noch häufiger raus- und reinschrauben muss.
 
Soulagent79
Soulagent79
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.07.21
Registriert
04.05.07
Beiträge
5.525
Kekse
26.696
Ort
Mülheim an der Ruhr
Das mit dem Streichholz habe ich vor ein paar Monaten bei meiner Les Paul gemacht, an der eine Schraube des Gurtpins durchdrehte. Hält bombenfest!
 
Stratspieler
Stratspieler
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
26.07.21
Registriert
04.03.09
Beiträge
6.818
Kekse
62.094
Ort
Ländleshauptstadt
Das geht auch mit einem entsprechenden Zahnstocher. Aber da das im Gegensatz zum Streichholz ein Hartholz ist, muß wahrscheinlich nach dem Einleimen nochmal mit einem 2 bis 2,5mm Bohrer vorgebohrt werden...

Aber bitte den Zahnstocher vorher benutzen... Z.B. Mit Texas Salsa... so bekommt die Gitarre einen gepfefferten Texas-Sound... :D

Ansonsten finde ich die Lösung mit einem dickeren Stück Rundholz plus nachträglichem Aufbohren eleganter, als wenn man diverse Streichhölzer reinquetscht und diese dann u.U. fransig ablängt. Das sieht nach dem Aushärten des Leimes unschön aus; freilich sieht's kein Mensch mehr, wenn z.B. der Gurtpin drauf ist. Bei dünnem Löchlein für's Pickguard mag ein Streichholz hingegen völlig reichen.

Gruß Michael
 
EricB
EricB
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.07.21
Registriert
03.05.09
Beiträge
351
Kekse
1.489
Ort
Bad Salzuflen
Aber bitte den Zahnstocher vorher benutzen... Z.B. Mit Texas Salsa... so bekommt die Gitarre einen gepfefferten Texas-Sound... :D

:rofl:

oder nach dem Genuss eines saftigen Steaks... für mehr Fleisch bei Downtunings!!!


...aber Spass beiseite - das kann wirklich jeder selbst erledigen, zumal es beim Pickguard ja nicht auf wahnsinnig fest angezogene Schrauben ankommt.
 
Rockin'Daddy
Rockin'Daddy
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
27.07.21
Registriert
21.09.05
Beiträge
21.215
Kekse
115.606
Ort
Berlin
Ansonsten finde ich die Lösung mit einem dickeren Stück Rundholz plus nachträglichem Aufbohren eleganter, als wenn man diverse Streichhölzer reinquetscht und diese dann u.U. fransig ablängt. Das sieht nach dem Aushärten des Leimes unschön aus; freilich sieht's kein Mensch mehr, wenn z.B. der Gurtpin drauf ist. Bei dünnem Löchlein für's Pickguard mag ein Streichholz hingegen völlig reichen.


Absolut! Sobald die Schraube "was halten muß", ist aufbohren, Rundholz (Buche) einleimen und sauberstes arbeiten angesagt! Halsbefestigungen oder Gurtpins nur so. Alles andere ist Schlendrian.
 
Moulin
Moulin
Fender Vintage & Reissue Bass
HCA
HFU
Zuletzt hier
02.04.21
Registriert
02.09.07
Beiträge
8.262
Kekse
44.103
Ort
Ruhrstadt
Man braucht es eigentlich nicht mal einkleben. Ich stecke die Zahnstocher rein, knicke die ab und drehe die Schraube rein.
 
The Spoon
The Spoon
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.07.21
Registriert
01.02.09
Beiträge
1.025
Kekse
4.312
Ort
Frankfurt/Main
Absolut! Sobald die Schraube "was halten muß", ist aufbohren, Rundholz (Buche) einleimen und sauberstes arbeiten angesagt! Halsbefestigungen oder Gurtpins nur so. Alles andere ist Schlendrian.
Wie gesagt, bei mir hält der Gurtpin auf die einfache Weise absolut sicher. Bevor ich eine Bohrmaschine in die Nähe meiner Gitarre bringe, ist das für mich wirklich die angenehmere, aber gleichwertige Lösung!
 
Neuling
Neuling
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.11.20
Registriert
16.04.04
Beiträge
1.522
Kekse
2.275
Ort
uʍoʇuʍopǝpısdn
Ist bei mir auch so, ich habe das Streichholz allerdings zusätzlich eingeleimt.
Hält aber auch beim Gurtpin hervorragend, da die Kräfte nicht direkt in Richtung "aus dem Loch heraus" wirken. Da gehts ja mehr darum, dass die Schraube greift.
Die Lösung vom Rockin'Daddy ist aber natürlich eindeutig die professionellere!
 
Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben