schrottet tom morello nicht seinen jcm 800?

von double, 08.01.05.

  1. double

    double Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.04
    Zuletzt hier:
    8.12.06
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 08.01.05   #1
    im lied testify(beim solo) seh ich wie tom morello das kabel rauszieht und mit der klinke auf den saiten oder der bridge rumhämmert womit der dann seinen amp irgendwie nen bisschen kurzschliesst, das geräusch halt das man hört wenn nen kabel geerdet ist und der amp noch an ist


    geht so nen röhrenamp davon nicht kaputt wenn man sowas macht? sonst würd ich das gerne auch mal ausprobieren, würd das auch mit transenamps gehen?

    ich hätt sonst bedenken das zu machen, ich mein tom morello kann sich so nen paar reperaturen bestimmt leisten, ich nicht :D
     
  2. DEADskinMASK

    DEADskinMASK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.05
    Zuletzt hier:
    12.07.10
    Beiträge:
    393
    Ort:
    ! gnildöM <------
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 08.01.05   #2
    Wer ist tom torello??
    Ich kenn nur den Tom aus Tom und Jerry.:D

    Ganz verstehe ich die Frage nicht..:screwy: ...
    Sag bitte noch mal nur ein bissl genauer..OK??
     
  3. double

    double Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.04
    Zuletzt hier:
    8.12.06
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 08.01.05   #3
    ja ok sry für meine scheiss formulierung:


    also da ist ein gitarrist, nämlich tom morello von RATM, der baut in seinem Solo von "Testify" einen Effekt ein, indem während des Spielens sein Kabel aus der Buchse in der Gitarre rauszieht und mit dem Kabel dann eienn Kontakt zu den Saiten und dem Tremolo herstellt, also die Klinke draufhält, dabei entsteht dann ja dieses komische Geräusch, wie wenn der Amp an ist und man die Klinke vom Kabel anfasst, dieses Knacksen halt. Meine Frage ist: ist das nicht schädlich für den Amp wenn man das ständig macht und das halt dauernd so "knackst" ?
     
  4. DEADskinMASK

    DEADskinMASK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.05
    Zuletzt hier:
    12.07.10
    Beiträge:
    393
    Ort:
    ! gnildöM <------
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 08.01.05   #4
    hmmmmmmmmmmmmmm

    Nein...habs grad ausprobiert...:great:
    Des is halt so also ob mans anfasst..
    ich glaub die metalteil der gitarre sind auch ein bissl magnetisch..
    oder die berührung macht das geräusch....

    is ein starkes Knistern:screwy:
     
  5. cabezota

    cabezota Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    10.06.09
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    140
    Erstellt: 08.01.05   #5
    Dürfte nicht schädlich sein, so empfindlich sind da Amps denke ich mal nicht
    Wird ja im Endeffekt ja auch nur ein Signal übertragen
     
  6. PeddlerofDeath

    PeddlerofDeath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.04
    Zuletzt hier:
    8.12.14
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    127
    Erstellt: 08.01.05   #6
    Aber für solche Signale sind die Amps nicht wirklich gebaut worden...
    Wenn ihr auf dauer solche "Soundeffekte" produziert wird es euch der Amp danken...
    Vorallem Röhrenamps dürften auf solche spielereien eher empfindlich reagieren, naja und so toll hört es sich ja nun auch nicht an :screwy:

    --Ich würde euch empfehlen solche Spielchen zu unterlassen, es kann sich wirklich schädlich auf den Amp auswirken!!!!!!!--

    Gruß
    PoD
     
  7. Asphetis

    Asphetis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    26.01.12
    Beiträge:
    414
    Ort:
    Bergrheinfeld bei SW
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    153
    Erstellt: 08.01.05   #7
    Morello is DER Mann wenn es um Gitarren-FX geht ;) der weiss schon was er tut, ich hab das auch auf meiner DVD, sieht echt krank aus ... jaja ...
     
  8. FuckingHostile

    FuckingHostile Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.03
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 08.01.05   #8
    Du bist echt überängstlich. Es gibt so vile Dinge bei denen viele Gitarristen sagen es sein schädlich aber es ist völlig egal. Z.B ist es einfach ein dummes Gerücht dass das lagern einer Gitarre ohne Saiten den Hals verziegt.
     
  9. PeddlerofDeath

    PeddlerofDeath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.04
    Zuletzt hier:
    8.12.14
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    127
    Erstellt: 08.01.05   #9
    Es darf ja noch jeder machen was er will und wenn du unbedingt diesen "Supereffekt" haben willst, will ich dich nicht dran hindern... :screwy:
    Ich hab hier nur meine Empfehlung ausgesprochen, denn solche Sachen können sich schädlich auf den Amp auswirken. Wahrscheinlich auf Röhrenamps mehr als auf ne Transe, vörderlich für den Sound ist allerdings nicht wirklich...
    Und das es in der Gitarrenwelt unendlich viele Dinge gibt die nun stimmen oder nur Legenden sind ist wohl den meisten unter uns klar ;)
    Gruß
    Peddler of Death
     
  10. Namenlos

    Namenlos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.04
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    734
    Erstellt: 08.01.05   #10
    Ich wüsste nicht was daran schädlich sein soll? Gerade Röhrenverstäker halten elektrisch einiges aus, solang man sie nicht ohne Last betreibt. Der AÜ ist immernoch ein empfindliches Teil.
    Irgendwelche Oszilationen werden damit nicht gestartet und selbst wenn verklingen sie sowieso wieder. Das Knacksen ist auch kein Problem zumindest für den Verstärker, Lautsprechertechnisch kenn ich mich nicht damit aus. Davon mal abgesehehen, hohe Frequenzen (Mhz Bereich und mehr) sind für einen Verstärker kein Problem schon gewusst, dass für Radioempfang auch Röhren benutzt wurden?
    Ohne Dir zu nahe treten zu wollen, kennst Du dich in der Materie überhaupt aus?

    Grüße
     
  11. Amp Kill Yourself

    Amp Kill Yourself Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.03
    Zuletzt hier:
    4.09.08
    Beiträge:
    377
    Ort:
    Phönix aus der Asche
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.01.05   #11
    ganz genau, genau wie das gerücht das man ne gitarre nicht am hals aufhängen darf oder wenn man neue saiten draufzieht, den hals verstellen muss. ja gut, vom 9er satz auf nen 13er vielleicht minimal.
     
  12. Comrade

    Comrade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    4.01.14
    Beiträge:
    1.894
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    276
    Erstellt: 09.01.05   #12
    Das entstehende Geräusch is wohl mehr als ein Knacksen.
    Glaube auch das ganze funzt nur auf einer Tele.Die hat noch so ne Platte unter de rbridge wenn ich mich nicht täusche.
     
  13. Hackl

    Hackl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.04
    Zuletzt hier:
    22.01.09
    Beiträge:
    111
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.01.05   #13
    Um nochmal auf die Frage zurückzukommen: Nein, das ist in keinster Weise schädlich für den Amp, da beim Erzeugen dieses Effekts nämlich nur die Spitze des Klinkenkabels auf das Metall des Tremolos gehalten wird, es entsteht also kein Kurzschluss. Wie es dadurch genau zu diesem Knacksen kommt weiß ich nicht, ich denke es hat irgendwas mit der Saitenerdung zu tun, denn im Prinzip ist es ja genau der gleiche Sound als wenn man das Gitarrenkabel an der Spitze mit dem Finger berührt. Ob das Signal welches das Kabel überträgt jetzt dieses Knacksen ist, das Pickup Signal oder ein Mikrofon Signal oder meinetwegen auch ein beliebiges anderes Line Signal ist völlig wurscht und macht dem Amp überhaupt nichts, hört sich allerdings unter Umständen alles Kacke an, weils ja halt ein Gitarrenamp ist :rolleyes:
    Und selbst wenn Du jetzt einen Kurzschluss fabrizieren würdest, indem Du zB die beiden Kontakte des Klinkensteckers mit nem Draht überbrückst, würde einfach garnichts passieren, denn dann würde der Amp nämlich überhaupt kein Signal bekommen. Das wäre dann in etwa so, als hättest Du Volume und Tone Potis der Gitarre zwar voll aufgedreht (ja ich weiß, Widerstand der Pickups etc. kommen in diesem Fall dazu, sind aber unerheblich -> vom Prinzip her ist es ähnlich), würdest aber nichts spielen.
    Von dawegen kannst Du den Klinkenstecker deiner Gitarre fast überall hinstecken wo Du willst, außer vielleicht in die Steckdose ;)

    Übrigens: Röhrenamps sind bei solchen Geschichten um einiges gutmütiger als Transen, wenn man sich zB mal die Ausgangsleistung von so manchem Röhrenbooster ansieht... !

    Gruß,

    Hackl
     
  14. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 09.01.05   #14

    Eben.
    Es gibt Röhren, die werden für 20 000 (!) Ampère gebaut (sind aber dann Ionenröhren und keine Elektronenröhren, wems was sagt: Ignitrons), Die Spannungen an Röhren beträgt auch gern mal 200 V, und zwar unter normalen Arbeitsbedingungen...
    Dem Verstärker an sich sollte so n bisschen rumfuchteln am Klinkenstecker nix ausmachen. Wer an einer Gitarre 200 Volt oder n paar Ampère einfach durch Reibung erreichen kann, möge sich bitte umgehend beim Patentamt melden :D

    Beim Lautsprecher isses aber glaub ich anders, aber auch da kenn ich mich net aus. Zumindest meine ich, mal gehört zu haben, dass diese lauten, harten Knackse ne ziemlich hohe Belastung für die schwache Membran sind.

    Aber das kann ja dem Morello wurscht sein, der zahlt sein Zeug eh net selber =)
     
  15. Zakk Wylde 369

    Zakk Wylde 369 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.440
    Erstellt: 10.01.05   #15
    Wenn du ratm magst würde ich dir noch die dvd empfehlen wo vorne der rote stern drauf ist und ein bild von ratm!
    Da macht tom genau das selbe mit dem stecker bei bullet in the head!
    Klingt fast wie dieses fuckin :mad: hip hop :mad: dj shit zeugsl! Wie heißt das gleich.. überleg.. ah scratchen glaub ich! :D
     
  16. Zakk Wylde 369

    Zakk Wylde 369 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.440
    Erstellt: 10.01.05   #16
    PS. Ist das geräusch eigentlich schädlich? Es ertönt beim ausklingen einer angezerrten gitarre! Bei Sepultura hörts sichs hammergeil an! :eek:
     
Die Seite wird geladen...

mapping