SD Blackouts für 7 Saiter?

von rgk7, 20.12.07.

  1. rgk7

    rgk7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.07
    Zuletzt hier:
    29.04.12
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    385
    Erstellt: 20.12.07   #1
    Hallo,
    weiss wer was über die SDuncan - Blackouts für 7 Saiter?
    Wie ich gehört habe sollten diese im Winter/Frühjahr rauskommen.

    Es gibt sie in der üblichen Baugröße wie z.b.: der EMG 81-7 od. 707.
    Es gibt aber noch eine etwas kleinere Bauform, diese sind dann passend für "normale" Tonabnehmer ausfräsungen (a la DiMarzio). :great:

    Und genau die brauch ich.

    Gruß und danke schonmal!
     
  2. psywaltz

    psywaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    8.597
    Ort:
    Schwarzenbruck
    Zustimmungen:
    1.910
    Kekse:
    44.004
    Erstellt: 20.12.07   #2
    sorry für diese antwort, aber warum brauchst du pickups, die noch nicht auf dem markt sind, du du also noch gar nicht gehört haben kannst????

    hast schon auf der SD page geschaut?
     
  3. Atrox

    Atrox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    3.623
    Ort:
    Graz, AT
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    5.511
    Erstellt: 20.12.07   #3
    ich weiß jetzt, dass sie im winter/frühjahr rauskommen sollen und es sie in 2 bauformen gibt.
    wieso stellst du fragen, wenn du die antworten selbst kennst?

    freut mich für dich.
     
  4. rgk7

    rgk7 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.07
    Zuletzt hier:
    29.04.12
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    385
    Erstellt: 20.12.07   #4
    Ey was gehtn mit dir?! :D
    Vielleicht weiss irgendjemand was genaueres als ich?!?!?!?!??!?!?!?!?!
    Das könnte EVENTUELL der Grund sein! Schonma Hirn eingeschaltet heut?
    Wieso postet du irgend so sinnlose Kommentare, wenn du meine Fragen net beantworten kannst?! Kann mich selbst auch wiederholen!

    @psywaltz:

    weil ich gehört habe, dass sich diese aktiven Abnehmer deutlich besser anhören sollten, als z.b. EMG 81-7. mehr mitten betont. Außerdem muss ich gestehen, dass mir Dinos neues Album sehr gut gefällt.... :o So weit ich weiss wurde es mit den pups aufgenommen, zumindest spielt er live damit.
    Den 81er hab ich jetzt als 6 Saiterversion gehört.
    Da es keine Gitarre(7Saiter) gibt mit SD Blackouts als Standart pickup, bleibt mir wohl nix anderes übrig, als sie zu kaufen. Iss natürlich kacke aber was soll man machen.
    Das du sie schlecht findest weiss ich... ;) bzw. kann ich mir denken... lol (Käseraspel zum zweiten, ne?) :)
    Aber da ein D-Activator wohl das maximale ist, was man an Leistung eines passiven pickups erwarten kann und der mir zu lasch iss, bzw ein Dimebag...
    bessere Vorschläge?
    Blaze Custom,
    D Sonic,
    PAF,
    Blaze,
    D-Acti hab ich schon.

    Eine Frage hab ich noch bezüglich deiner beiden RG 1527s.
    Baut dieser Gitarrenbauer auch Hälse um?
    Sprich Griffbrett komplett entfernen inklusive dots?
    Neues Holz drauf und Inlay je nach Wunsch?

    Dank dir!

    Michi
     
  5. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 20.12.07   #5
    man favourite wurde der dimarzio evolution 7,mehr output brauch ich echt nicht!
    etwas runder (mag's aber bitte knackig an der 7) und auch immer sein geld wert,der sh4-7.
    was ich garnicht mag sind der 707 (der 81-7 könnte viel besser sein,den hab ich aber leider nie besessen!),der ist mir zu PAFig und der dimarzio blaze;imho eine langweilige kraftlose matschschleuder am steg (am hals find ich den sehr brauchbar!).

    wenn du was wirklich exklusives willst -> lundgren m7 ^^
     
  6. Atrox

    Atrox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    3.623
    Ort:
    Graz, AT
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    5.511
    Erstellt: 20.12.07   #6
    versuchs mal mit anderen amp einstellungen. oder einem booster/overdrive vor dem amp. ich würd bei einem soundnichtgefallen zuerst amp/treter/tonholz/usw ändern und erst zur minimalen soundkorrektur am schluss pus wechseln. die ändern ja deinen sound nicht komplett sondern färben ihn eben minimalst in eine richtung.
    aber wenns dir genau darum geht: schreib mal matze beim trashcontainer.de an, die wickeln dort PUs nach kundenwünschen und liefern wirklich tolle ergebnisse.
     
  7. rgk7

    rgk7 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.07
    Zuletzt hier:
    29.04.12
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    385
    Erstellt: 20.12.07   #7
    ja, lundgren hab ich auch schon was von gehört, hast du die?
     
  8. rgk7

    rgk7 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.07
    Zuletzt hier:
    29.04.12
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    385
    Erstellt: 20.12.07   #8
    lol, ne das isses net.
    Bandsmäßig bin ich absolut zufrieden, was meine Ampeinstellungen angeht.
    So weit bin ich schon, ich will einfach mal was anderes/neues austesten.
    Mit Stimmungswechsel und Holzwechsel verbunden.
     
  9. psywaltz

    psywaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    8.597
    Ort:
    Schwarzenbruck
    Zustimmungen:
    1.910
    Kekse:
    44.004
    Erstellt: 21.12.07   #9
    und als alter hase solltest wissen, dass der tonabnehmer nur einen geringen anteil am gesamtsound hat... der charakter eines gitarristen hängt eher vom amp und seinen fingern ab!! wenn du metallica live gesehen hast, weißt auch wie beschissen ein 1000000€ sound klingen kann.

    ich kann sie nicht schlecht finden, da ich sie nicht kenne....

    warum sucht ihr nach immer mehr leistung.... tut mir leid, aber manchmal habe ich das gefühl, dass dadurch das gitarre spielen einfacher werden würde. jag doch mal ne siebensaiter mit nem PAF7 durch nen aufgerissen 5150.... man man, mehr geht nicht!!!!und dazu brauche ich keinen "mega-giga-maxiHIGH Output TA.... wie gesagt, ich kann das nicht mehr nachvollziehen.... das ist das gleiche, wie das motorrad mit 300PS.... braucht niemand.

    meinen TIPP kennst du!!! Tonezone7 oder Evolution7 an der brücke, Paf7 am Hals.... KillerKombi.... und für mein verständnis braucht niemand mehr leistung. irgendwann ist auch die grenze erreicht, was ein amp noch verträgt.

    ich fahre gerade mit meinem vetta im rhythmus bereich bei 5 von 10 möglichen gaingraden.... hallo, der bläst dich um und bleibt dann aber noch differenziert.... das darf man ja auch nicht aus dem auge verlieren. umso mehr der TA an leistung bringt, umso weniger gain kannst fahren.

    klar macht er das... ich freue mich über jeden auftrag den er bekommt!!!

    hier mal sein HP

    http://www.amann-gitarrenbau.de/

    wie gesagt, bitte nicht böse sein. aber du bist schon auf nen TA fixiert, von dem du NUR weißt, dass er mega Output haben soll (dass dino ihn spielt) von dem du aber nicht weißt, wie er in deiner gitarre an deinem amp in deiner hand klingt.... das halte ich für sehr naiv!

    schönes we

    greez

    jens
     
  10. Gerhard_Gorefest

    Gerhard_Gorefest Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    14.05.09
    Beiträge:
    772
    Ort:
    In the swirl.
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    433
    Erstellt: 25.12.07   #10
    die blackouts sind ngekünditlich, nur wann sie erhältlich sein werden steht noch in den sternen

    grüße, gerhard
     
  11. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 25.12.07   #11
    also das Pickups den Sound nicht Komplett ändern unterstreiche ich mal locker,
    aber das Pickups den Sound nur MINIMALS "färben" können stimmt absolut nicht !

    mal 3 Beispiele wo der Unterschied gewaltig ist und mehr als nur ne minimale Soundfärbung:
    EMG81 vs Seymour Duncan LiveWire Mustaine
    Bill Lawrence L500XL vs Seymour Duncan SH13 (der SH13 ist ein geklautes Design eines BL L500XL+ der unterschied sollte also wirklich klein sein, ... meint man...)
    MGH7 vs PRS Treble PU (aus einer PRS SE BM)
    Jeder der Pickups schafft die Grundlage für krass unterschiedliche Sounds und wenn man nicht gerade nen Kompressor mit eingebautem Amp spielt (Engl Powerball zbs) hört man das auch deutlich.
    Teste mal eins der Beispiele in der selben Gitarre wenn du kannst, wirst sehen (hören) das das keine blos minimalen Soundfärbungen sind. wobei mir natürlich auch bewust ist das es Musiker gibt die auch mit neuem Equiptment dann wieder nen mehr oder weniger ähnlichen Sound fahren (und dann eigendlich kein neues Equiptment gebraucht hätten)

    und natürlich ist es richtig das man auch nen eigenen Sound/playstyle haben sollte, was wohl viele meinen wenn sie sagen "der Sound kommt aus den Fingern", was ja eigendlich quatsch ist, denn sobald Sound aus den Fingern kommt ist es meisst ein "knacks" oder so und das sind nun mal reichlich unmusikalische Geräusche statt wirklich Sound ;)

    Robi
     
  12. Atrox

    Atrox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    3.623
    Ort:
    Graz, AT
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    5.511
    Erstellt: 25.12.07   #12
    ahja diese diskussion hatten wir auch schonmal. ich habe da andere erfahrungen gemacht. von demher kann ich sagen, dass pu tausch aus keiner gibson eine ibanez oder umgekehrt gemacht haben. den charakter der gitarre hab ich noch immer gleich rausgehört, die pus haben den dann in gewisse klangliche richtungen geschoben. der grundsound blieb jedoch immer erhalten.
     
  13. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 25.12.07   #13
    wer lesen kann ist klar im Vorteil:
    das schliesst auch ein, das aus ner Gibson keine Ibanez wird.

    schöne Feiertage
    Robi
     
  14. Homer J.

    Homer J. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.06
    Zuletzt hier:
    28.06.15
    Beiträge:
    96
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    27
    Erstellt: 25.12.07   #14
    also das der D-Activator zu lasch ist kann ich mir nicht vorstellen, ich find eher das die ein wenig zu heiß sind. Aber ich muss da dem Rest rechtgeben, der PU unterstreicht den Sound aber ist nicht der wesentliche Faktor. Holz, Amp und Bauweise sind da vielmehr tragend. Natürlich wird alles nur eine Runde Sache für den persönlichen Geschmack wenn alles stimmt also auch der PU :)

    So Long und feiert noch schön
     
  15. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 25.12.07   #15
    Wieso eigentlich immer die Suche nach mehr Output? Spielt ihr alle Plexis und sonstige Einkanaler?
    (Dass du einfach mal mit Pickups experimentieren möchtest, verstehe ich ja. Trotzdem ist mir dieses "zu lasch" "zu wenig Output" etc ein Rätsel)
     
  16. Atrox

    Atrox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    3.623
    Ort:
    Graz, AT
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    5.511
    Erstellt: 26.12.07   #16
    "krass unterschiedliche sounds" sind für mich eine geige vs orgel. beschreib die doch bitte mal genauer, ich denk nämlich, dass wir nicht ganz checken was der jeweils andere meint.

    für mich können neue pus die höhen transparenter machen, die bässe betonen oder aufklaren oder straffen oder mittiger klingen. das sind für mich aber jetzt keine extreme soundunterschiede sondern akzente. natürlich verändert sich was, das ist schon klar und jeder, der ein wenig länger e-gitarre spielt wird die auch hören. nur sehe ich oft, dass leute glauben, dass sie durch teure PUs (egal welche marke) fehlendes oder unpassendes equipment kompensieren können.
     
  17. rgk7

    rgk7 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.07
    Zuletzt hier:
    29.04.12
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    385
    Erstellt: 28.12.07   #17
    Ich denk nich, das man das so gut beschreiben kann, aber der Bubb versteht worauf ich hinauswollte...
     
Die Seite wird geladen...

mapping