sE ELECTRONICS SE 2200A vs. Rode NT1

von cfour, 18.02.08.

  1. cfour

    cfour Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.08
    Zuletzt hier:
    17.03.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.08   #1
    sE Electronics SE-2200 A
    [​IMG]


    oder

    Rode NT-1 A
    [​IMG]


    was mein ihr? welcher ist besser? btw.: ich habe eine EMU 0404 Souncard und ich will mir den Focusrite trackmaster pro preamp kaufen..

    bitte um eure Hilfe
     
  2. cfour

    cfour Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.08
    Zuletzt hier:
    17.03.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.08   #2
    keiner hat eine meinung? :(
     
  3. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.652
    Zustimmungen:
    818
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 20.02.08   #3
    Ich kenn das SE nicht aus der eigenen Praxis. Das NT1-A ist ein gutes Mikro für den Einsteigerbereich. Für den Preis sehr zu empfehlen. Außerdem ist es sehr rauscharm.
     
  4. mix-box.de

    mix-box.de Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    24.01.14
    Beiträge:
    234
    Ort:
    Aschaffenburg, Germany
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    591
    Erstellt: 12.03.10   #4
    sehr sehr schwierig von beiden einen favoriten zu bestimmen. beide mics sind für ihren preis sehr gut und sind sehr beliebt.
    von "besser/schlechter" bei mikrofonen zu sprechen, halte ich immer für sehr heikel. ist hellgrün besser als dunkelgrün ????

    PS: bei gesangsaufnahmen spielt der stimmklang immer eine rolle, d.h. jede stimme klingt anders. da kann das eine mikro besser funktionieren, bei einer anderen wieder das andere. grundsätzlich kann man bei beiden mics nichts falsch machen!!
    es ist immer ratsam (gerade weil heutzutage gute mikros bereits sehr preiswert zu bekommen sind) sich mikros mit verschiedenen klangnuancen zuzulegen.
    das ist genau das, was die profis machen.
     
  5. cikl

    cikl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    6.07.16
    Beiträge:
    1.890
    Ort:
    Nidderau
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    6.482
    Erstellt: 23.03.10   #5
    Genau diese beiden standen für mich zur Auswahl als ich ein Mikrofürs Homerecording suchte (Gesang und Akustikgitarre). Ich habe aufgrund der Empfehlungen auch erste zum Rode NT-1a tendiert, mich aufgrund des 1:1 Vergleiches und der Empfehlung des Verkäufers aber für das sE Electronics SE-2200 A entschieden. Für mich klang das SE etwas augewogener und das Rode etwas präsenter mit einem leichten Hang zum Plärrigen. Für manche Stimmen mag diese Präsenz vorteilhaft sein, mir hat das SE besser gefallen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping